Du bist seit neuestem verlobt und kannst es gar nicht abwarten endlich zu heiraten? Dann sitzt ihr wahrscheinlich schon an der Planung und überlegt, wo eure Traumhochzeit stattfinden soll. Gerade für Paare, die viel gemeinsam reisen, kommt da auch die Option heiraten im Ausland infrage. Welche fünf Länder im Gegensatz zu Deutschland dem Thema Hochzeit eher unkompliziert gegenüberstehen, erfährst du hier.

Heiraten im Ausland: Diese 5 Länder eignen sich perfekt dafür

Weiße Sandstrände, wunderschöne Architektur oder sommerliche Temperaturen: Es gibt viele Punkte, die dafür sprechen, im Ausland zu heiraten. Was zunächst wie ein ferner Traum wirkt, muss oft gar nicht kompliziert sein. Natürlich – egal welches weit entfernte Land es letztendlich wird, auch hier musst du dich an die Regeln und Gesetze einer Hochzeit halten. Jedoch sind diese meist viel unbürokratischer als in Deutschland. In diesen Ländern ist eine unkomplizierte Heirat möglich: 

1. Südafrika 

Eine Safari-Hochzeit mit wilden Tieren oder sich das Ja-Wort geben, während euch am Foxy Beach Pinguine zuschauen? All das ist in Südafrika möglich. Für die Heirat im Ausland benötigt ihr lediglich einen Reisepass, zwei Trauzeug:innen und ein Ehefähigkeitszeugnis, welches nicht älter als sechs Monate sein darf. Diese Unterlagen gebt ihr bei der lokalen Behörde ab und schon steht einer Hochzeit im wunderschönen Südafrika nichts mehr im Weg.

Am Foxy Beach kannst du neben Pinguinen heiraten. Credit: Getty Images/ Laetizia Haessig / EyeEm

Übrigens: Wenn eine:r von euch ist bereits verheiratet war, dann ist eine Hochzeit nur möglich, wenn die Scheidung bereits über 300 Tage zurückliegt. Um das nachweisen zu können, braucht ihr entweder das Scheidungsurteil oder, wenn der vorherige Ehepartner oder die Ehepartnerin verstorben ist, eine Sterbeurkunde. 

2. Dänemark 

Euch zieht es für das Heiraten im Ausland nicht ganz so weit weg, damit auch Freund:innen und Familie relativ unkompliziert dabei sein können? Dann solltet ihr euch mal in unserem Nachbarland Dänemark umschauen. Das Land gilt als sehr beliebt bei heiratswilligen Paaren, da man sich hier vergleichsweise günstig und unkompliziert das Ja-Wort geben kann. Ihr braucht weder eine Geburtsurkunde noch Ehefähigkeitszeugnisse. Ihr habt euren Wohnsitz in der EU? Dann benötigt die Behörde lediglich eine erweiterte Meldebescheinigung mit beeidigter Übersetzung und Angabe des Familienstandes. 

Tipp der Redaktion: Ihr plant eure Flitterwochen? Warum eine Minimoon beliebt wie nie ist.

3. Schottland 

Gretna Green, ein Dorf in Südschottland ist bei vielen besser bekannt als das Hochzeitsparadies. So reisen jährlich Tausende Paare hierher, um sich offiziell trauen zu lassen. Die Geschichte des kleinen Dorfes reicht bis ins 18. Jahrhundert hinein. Als England die Hochzeit mit Minderjährigen untersagte, reisten diese einfach an die Grenze nach Gretna Green und gaben sich dort ohne Papiere, aber mit zwei Zeugen legal das Ja-Wort. Getraut wurden sie dabei von einem Schmied. 

Jahrhunderte später wird immer noch ganz traditionell in der Schmiede geheiratet und wie damals braucht man auch heute fast keinerlei Dokumente dafür. Lediglich der Marriage Schedule, eine sogenannte Ehebestätigung, die man 29 Tage vor der Hochzeit beim Standesamt abholen kann, ist für die Hochzeit in Schottland notwendig.  

4. Hawaii 

Hawaii ist nicht nur für seine vielfältige Landschaft bekannt, sondern auch für die weißen Strände und üppigen Regenwälder. Kein Wunder also, dass Hawaii zu einer der beliebtesten Hochzeitsorte weltweit gehört. Und das tropische Inselparadies ist nicht nur wunderschön, sondern auch sehr unkompliziert, wenn es ums Heiraten geht.

Heiraten im Ausland Hawaii
Eine Hochzeit an den Stränden von Hawaii ist ein Traum vieler. Foto: getty images/ Westend61

So benötigt die Behörde neben eurem Reisepass noch eine Kopie. Im Anschluss bekommt ihr dann eure Lizenz zum Heiraten ausgehändigt. Mit diesem Nachweis könnt ihr an egal welchem Strand die Trauung vollziehen. In Hawaii bieten Marriage License Agents auch traditionell hawaiianische Zeremonien an. Um die Hochzeit dann in Deutschland anerkennen zu lassen, braucht ihr lediglich eine notarielle Übersetzung der Heiratsurkunde. 

Psst: Du suchst Inspiration für dein Eheversprechen? Wir haben die besten Tipps für dich.

5. Island 

Das genaue Gegenteil von einer Heirat auf Hawaii bietet euch Island. Aber auch hier kann man sich traditionell germanisch trauen lassen. Für die Hochzeit solltet ihr neben einer Geburtsurkunde auf internationalem Vordruck auch ein Ehefähigkeitszeugnis sowie, wenn vorhanden, eine Scheidungsurkunde im Gepäck haben. Jedoch müssen deutsche und englische Dokumente übersetzt und beglaubigt werden. Am besten vereinbart ihr dafür bereits drei Wochen vor der Hochzeit einen Termin in der Hauptstadt Reykjavik oder bei den drei Religionsgemeinschaften. 

Heiraten im Ausland: Es muss nicht immer kompliziert sein 

Eine Heirat im Ausland ist nicht zwingend kompliziert und mit viel Aufwand und Kosten verbunden. Gerade wenn ihr eine kleine, intime Hochzeit anstrebt, kann eine Heirat im Ausland in jedem Fall eine Überlegung wert sein. Plant jedoch schon weit im Voraus und informiert euch rechtzeitig über die benötigten Dokumente. Dann steht einem eine Hochzeit am Strand oder vor Vulkanen nichts mehr im Weg. 

Mehr Hochzeit?