Date-Nights, stundenlange Telefonate, erste Urlaube: So habe ich mir als Teenagerin, die erste große Liebe vorgestellt. Stattdessen bekam ich einen Partner, der jedes Wochenende lieber im Club verbrachte oder während wir zusammen auf der Couch lagen, stundenlang auf sein Handy starrte. Mit 18 Jahren habe ich nicht so schnell bemerkt, dass ich mich gerade in einer einseitigen Beziehung befinde und viele Dinge über mich ergehen lassen habe, die heute und höchstwahrscheinlich auch damals, mehr als toxisch waren.

Je älter man wird, desto eher spürt man, wenn eine Beziehung aus dem Gleichgewicht gerät und man mehr Mühen in die Beziehung steckt als der andere Part. Welche Dinge dafür sprechen, dass du mehr liebst, erfährst du in diesem Artikel. 

Einseitige Beziehung: Daran merkst du, dass du mehr liebst 

Zu merken, dass eine Person sich emotional von dir distanziert, ist nie ein schönes Gefühl. Dennoch bedeutet dieser Zustand nicht gleich, dass ihr ab sofort getrennte Wege gehen müsst. Vielmehr ist es nun an der Zeit zu kommunizieren, warum sich das Gleichgewicht in eurer Beziehung so stark verändert hat. Bevor du dem jedoch auf den Grund gehst, solltest du dir die Anzeichen anschauen, an denen ich gemerkt habe, dass ich mich gerade in einer einseitigen Beziehung befinde. 

1. Kein Interesse 

Würde man meinen Ex-Freund heute nach meinem Geburtstag fragen, ich wäre mir sicher, er könnte ihn nicht nennen. Ich gehe sogar so weit, dass selbst meine Augenfarbe ihm weder früher noch heute im Gedächtnis geblieben ist. Hätten wir damals bei einem Paar-Quiz teilgenommen, wir hätten kläglich versagt. Während ich alle Informationen über ihn aufsaugen wollte, schien er nie wirklich Interesse an meinem Leben oder meinen Interessen zu haben.  

2. Zukunftspläne? Fehlanzeige!

Die Welt bereisen, in eine Wohnung ziehen, eine Familie gründen: Mein naives, junges Köpfchen hatte sich in unserer einseitigen Beziehung schon unser ganzes Leben ausgemalt. Stellte ich ihm die Frage nach seinen Zukunftsplänen, suchte ich vergeblich nach meinem Namen. Du kommst in seinem/ihren Zwei- oder Fünfjahresplan nicht vor? Dann hat dein:e Partner:in nicht vor, das Leben mit dir zu verbringen.

Fremdgehen frauen
Bei den Zukunftsplänen hast du keinen Platz. Foto: Getty Images/ Maskot

3. Du fühlst dich nicht sicher

Du hast große Vertrauensprobleme, wenn es um deine Beziehung geht? Entweder, weil dein:e Partner:in sich bereits einen Fehltritt geleistet hat oder du tief im Inneren schon weißt, dass du eigentlich nur zweite Wahl bist? Dann wird es Zeit, die Beziehung nicht weiter aufrechtzuerhalten. So hat nämlich jeder Mensch verdient, für eine Person, die erste Wahl zu sein.

4. Lieber Trennung, als Arbeit 

Nicht immer herrscht in einer Beziehung purer Sonnenschein, erst recht nicht, wenn man das Gefühl hat sich in einer einseitigen Beziehung zu befinden. Aus diesem Grund gab es auch mit meinem Ex-Freund viele Streitereien. Diese Mühen hätte ich mir jedoch sparen können, denn eine Diskussion mit ihm war nicht möglich. Lieber trennte er sich mehr als einmal von mir, anstatt die Probleme anzugehen.

Auch du siehst dich ständig nach einer Lösung suchen, während ihm oder ihr jeder kleine Einsatz zu viel ist? Dann kannst du sicher sein, dass du in diese Beziehung nicht nur mehr Arbeit, sondern auch Gefühle steckst. 

5. Freundeskreis ist wichtiger 

Versteh mich nicht falsch, ich finde es unheimlich wichtig, die Freund:innen während einer Partnerschaft nicht zu vernachlässigen. Jedoch kam es in meiner früheren Beziehung mehr als einmal vor, dass er mich, trotz einer Verabredung für seine Kumpels versetzte. Nicht etwa aus einem wichtigen Grund, sondern dafür, um beispielsweise feiern zu gehen.

Dein:e Partner:in versetzt dich, um mit seinen Freund:innen ein Trinken zu gehen. Foto: Getty Images/ Jackyenjoyphotography

Auf der anderen Seite bestand er jedoch immer darauf, dass ich alles stehen und liegen lassen sollte, wenn er mich sehen wollte. Heute weiß ich, dass der Grund ein anderer war. So wollte er einfach schauen, wie weit er bei mir gehen konnte. 

Einseitige Beziehung: Du bist mehr wert 

Meine einseitige Beziehung hat mir geholfen, meinen Wert zu kennen und mich niemals mehr von einem Mann kontrollieren zu lassen. So sprechen all diese Punkte dafür, dass die Person, mit der du eine Beziehung führst, nicht das Gleiche fühlt wie du. Wenn du dein:e Partner:in dennoch nicht aufgeben möchtest, wäre es ratsam ein Gespräch zu führen und alle Karten offenzulegen.

Sollte sich sein oder ihr Verhalten danach immer noch nicht ändern, wird es Zeit, die Füße in die Hand zu nehmen und dich nach jemanden umzuschauen, der deinen Wert erkennt.

Mehr Beziehungen?