Veröffentlicht inBeziehung

Eheringe aus Gold: Diese schönen Alternativen gibt es noch

Ihr seid auf der Suche nach euren Eheringen und es kommt die Frage auf, welches Material die Trauringe haben sollen? Ob ihr wirklich nur Gold zur Auswahl habt, klären wir in diesem Artikel.

Ehering gold
Eheringe und Gold sin traditionell, mittlerweile gibt es aber eine Vielzahl von Alternativen. Foto: Getty Images/ Sara Monika

Schaut man sich die Trauringe von unseren Großeltern an, sieht man meist nur Eheringe aus Gold. Mittlerweile ist diese Tradition aber schon veraltet und man muss sich als Brautpaar nicht mehr zwingend goldene Eheringe an den Finger stecken. Welche Alternativen es gibt und auf welche Eheringe Paare zurückgreifen können, die beispielsweise an einer Goldallergie leiden, erfährst du hier. 

Eheringe aus Gold: Welches eignet sich am besten dafür? 

Bei der Suche nach den perfekten Eheringen, waren mein Partner und ich uns relativ sicher, dass wir mit der Tradition gehen wollen und haben uns daher für Eheringe aus Gold entschieden. Damit war die Suche jedoch noch nicht beendet, denn Gold ist eben nicht gleich Gold. Bevor wir uns endgültig festgelegt haben, mussten wir beim Juwelier noch einige Fragen beantworten, damit der Schmied das für uns richtige Gold aussuchen konnte. Da ich vorhabe meinen Ehering täglich zu tragen, ohne ihn auszuziehen, habe ich mich für einen Ring entschieden, der auch noch in 20 Jahren schön und hochwertig aussehen wird. 

Übrigens: Du möchtest wissen wie hoch die Kosten beim Standesamt sind?

Gruende Heiraten
Beim Ehering sollte man auf gute Qualität setzen. Foto: Getty Images/ PeopleImages

Wenn ihr euch für Eheringe in Gold entscheidet, könnt ihr euch zwischen drei Arten entscheiden: Gelbgold, Weißgold und Roségold. Jeder dieser Arten enthält Gold als Grundlage und wird für die jeweilige Farbe noch mit einem anderen Metall vermischt. Beispielsweise mit Palladium, Zink, Silber oder Kupfer. 

Gelbgold, Weißgold und Roségold: So setzt sich dein Ehering aus Gold zusammen 

Du möchtest mehr über die Arten wissen? Wir haben dir einen kleinen Überblick über die Metalle zusammengestellt: 

1. Gelbgold 

Hierbei handelt es sich um die klassischste Form von Gold, da sie meist aus 14 oder 18 Karat bestehen. Für die Schmuckherstellung werden dann noch andere Materialien wie Kupfer oder Zink hinzugefügt. Du hast ein Ring aus 18 Karat im Blick? Dann werden 18 der 24 Teile aus feinstem Gold bestehen. Je höher der Karat-Anteil also ist, desto gelblicher wird dein Ehering am Ende funkeln. 

2. Weißgold 

Nach einer langen Beratung und vielen Besuchen beim Juwelier habe ich mich schlussendlich für einen Ehering in Weißgold entschieden. Durch die Legierung mit Palladium, Silber oder Zink ähnelt diese Art von Gold einem Platin- oder Silberring. Anders als beim Gelbgold wird um das Edelmetall noch eine Rhodiumsschicht aufgebracht, daher kann es nach einigen Jahren dazu kommen, dass das Gold durchschimmert. 

Ich verbinde Weißgold nicht nur mit meinem Verlobungsring, sondern auch mit Eleganz, Moderne und Zeitlosigkeit. Da mir wichtig war, dass ich auch noch nach Jahren gerne auf meinen Ehering blicke, war Weißgold für mich die richtige Wahl. 

Gruende Heiraten
Gold kommt in verschiedenen Ausführungen. Foto: Getty Images/ fotojuwelier

3. Rot- oder Roségold 

Für alle die eine Schwäche für rosa haben ist ein Ehering in Roségold genau das richtige. Das Gold wird bei diesem Verfahren mit Kupfer und Silber legiert und erhält so seine zarte, rosa Farbe. Je nachdem wie intensiv du die Farbe möchtest, kann der Schmied oder die Schmiedin mehr oder weniger Kupfer hinzugeben. 

Übrigens: Hier machen Deutsche die meisten Heiratsanträge.

Eheringe aus Gold: Ist Silber eine Alternative? 

Nicht alle Brautpaare wählen Eheringe aus Gold, entweder weil ihnen das Metall nicht gefällt oder weil sie darauf allergisch reagieren. Aber auch hier gibt es eine Menge Alternativen und immer mehr Schmuckhäuser setzen auf eleganten Silberschmuck, der sich hervorragend für eine Hochzeit eignet. Diese Eheringe kommen für Allergiker noch infrage: 

  • Titan 
  • Platin 
  • Tantal 
  • Carbon 
  • Edelstahl 
  • Tungsten/Wolfram 

Eheringe müssen nicht immer aus Gold sein! 

Wie du siehst, sind Eheringe aus Gold heutzutage kein Muss mehr und haben mehr etwas mit Tradition als mit einer Pflicht zu tun. Bei eurem großen Tag geht es nur darum, was euch gefällt, das gilt auch bei den Eheringen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von modernen und wunderschönen Trauringen, die nicht unbedingt aus Gold sind und trotzdem symbolisieren wofür ein Ring steht: die Liebe! 

Mehr Hochzeit?

Verlobungs- und Ehering: Auf diese Dinge solltest du unbedingt achten
Nachhaltige Geschenke zur Hochzeit: Über diese 6 Mitbringsel freut sich jedes Ehepaar
Bester Monat zum Heiraten: Welche Jahreszeit besonders gut für eine Hochzeit geeignet ist