Während es für die einen völlig fein ist, in kleinstem familiären Kreis ohne großes Chichi auf dem Standesamt zu heiraten, träumen die anderen ihr halbes Leben schon von einer großen Hochzeit mit vielen Gästen, Liveband und emotionalen Ansprachen der Trauzeug:innen. 

Eine solche Hochzeit erfordert viel Planung im Voraus, und wenn dann ein Virus alles von heute auf morgen zunichtemacht, ist das natürlich frustrierend. Viele Paare haben daher beschlossen, ihre Hochzeit bis auf Weiteres zu verschieben. Aber wie stehen in diesem Jahr die Chancen auf eine Traumhochzeit? Macht es Sinn, dieses Jahr zu heiraten, oder sollte ihr lieber noch etwas warten?

Dieses Jahr heiraten oder besser verschieben?

Tatsächlich ist es zum jetzigen Zeitpunkt nicht völlig unrealistisch, dass Hochzeiten dieses Jahr wieder in einem etwas größeren Umfang stattfinden können, als es 2020 der Fall war. Deshalb rät die Wedding Plannerin Sevda Lorenz-Thyrolf gegenüber Desired, vorerst noch nicht zu verschieben. 

Wer dieses Jahr heiraten möchte, kann noch bis Mai warten und die Situation auf der Grundlage der bis dahin geltenden Einschränkungen besser beurteilen. Bisher habe sie nur einem Paar, das bereits Anfang Mai heiratet, zur Erstellung einer zweiten Gästeliste mit 30 Personen geraten.

Hochzeitsmaske, Hochzeit, Maske
Hochzeit mit Maske – warum eigentlich nicht? Es gibt eine Vielzahl wunderschöner, handgefertiger Hochzeitsmasken.(Photo: Kristen/ GildedShadows via Etsy)

Heiraten trotz Corona – das ist gerade erlaubt 

Zum jetzigen Zeitpunkt (Stand 24.02.2021) sind nur standesamtliche Trauungen erlaubt. Allerdings müsst ihr auch hier massive Einschränkungen in Kauf nehmen: So ist die Anzahl der Gäste auf die Eheleute, gemeinsame Kinder aus demselben Haushalt und zwei weitere Personen beschränkt. Sektempfänge sind verboten und alle Beteiligten müssen eine FFP2-Maske tragen sowie den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten. 

Romantik will so natürlich nicht wirklich aufkommen und auch die Hochzeitsfotos könnten unter der Maskenpflicht leiden. Wobei es auch dafür inzwischen eine Lösung in Form von ausgefallenen Hochzeitsmasken gibt.

Wer dieses Jahr heiraten möchte, sollte sich aber noch ein wenig gedulden. Denn es ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass dieses Jahr mit mehr als 50 Gästen geheiratet werden kann. Dennoch sollten Paare bei ihrer Hochzeitsplanung realistisch bleiben, um nicht kurz vor dem großen Tag enttäuscht zu werden. Mit mehr als 100 Gästen wird dieses Jahr heiraten kaum möglich sein.

Hochzeit Gäste
Für viele Paare ist es völlig okay, wenn nur der engste Familienkreis bei der Hochzeit dabei ist.(Photo: istock/Halfpoint)

Wer dieses Jahr heiraten will, sollte realistisch planen

Eine Hochzeit mit 200 Gästen braucht also auch für 2021 gar nicht erst geplant werden. Wenn ihr die Liste auf maximal 100 Personen kürzt, kann schon eher wieder geträumt werden. Als Back-up ist es aber sinnvoll, eine zweite, weiter reduzierte Gästeliste zu erstellen.

Außerdem sollte die Planung für eine Hochzeit 2021 nicht zu verbissen vonstattengehen und mit spontanen Änderungen gerechnet werden. Aber dieser Tipp greift auch außerhalb von Corona. Keine Hochzeit ist perfekt und muss es auch überhaupt nicht sein. Stresst euch nicht zu sehr wegen der Planung oder wenn eine Katastrophe die nächste jagt. Es ist euer Tag und das ist das Einzige, was zählt. Ob mit Sektempfang oder ohne.

Viele überlegen seit Corona einmal mehr, ob heiraten für sie überhaupt Sinn ergibt. Wir haben die Pros und Kontras einer Hochzeit für dich aufgezählt. Wenn du Team Hochzeit bist und es kaum noch erwarten kannst, interessieren dich sicher die neuesten Hochzeitstrends brennend.

Seid ihr überhaupt schon bereit zu heiraten? Die Phasen einer Beziehung in der Story verraten es dir.