Veröffentlicht inTravel

Bettwanzen im Urlaub: Das kannst du im Hostel dagegen tun

Auf einmal sind sie da. Kleine ekelige Bettwanzen, die du so schnell nicht wieder loswirst. Oder? Wir zeigen dir, die angewandten Traveler Tipps.

Bettwanzen im Hotel
Hattest du schon einmal Erfahrungen mit Bettwanzen? Wir verraten dir, was du am besten gegen sie tun kannst. Foto: Getty Images stock colors

Sie sind klein, hartnäckig und keiner weiß genau, wie sie es immer wieder schaffen, sich in die Zimmer zu schleichen. Egal ob im Bett, an der Kleidung oder im Gepäck – Bettwanzen sind ungebetene Gäste, die niemand gerne im Urlaub dabei hat. Die Biester saugen Blut, wodurch juckende Einstiche auf der Haut entstehen. Also was tun gegen Bettwanzen?

bettwanzen was tun
Bettwanzen im Hotelzimmer sind nervig, aber nicht unbesiegbar. Wir zeigen dir, wie du sie wieder loswirst. Foto: Canva Elnur Getty Images danez (M)

Was du über Bettwanzen wissen musst

Wer morgens mit rötlichen Hautflecken auf den Armen, Beinen oder im Gesicht aufwacht, denkt meist zunächst an Mückenstiche oder Flohbisse. Es könnten aber auch Bettwanzen gewesen sein.

Bettwanzen sind kleine, ovale, bräunliche Insekten, die sich vom Blut von Tieren oder Menschen ernähren. Erwachsene Bettwanzen haben einen flachen Körper von der Größe eines Apfelkerns. Nach der Nahrungsaufnahme schwillt ihr Körper jedoch an und ist rötlich gefärbt.

Bettwanzen können nicht fliegen, aber sie können sich schnell über Böden, Wände und Decken bewegen. Bettwanzenweibchen können im Laufe ihres Lebens Hunderte von Eiern legen, von denen jedes etwa die Größe eines Staubkorns hat.

Übergewicht Flugzeug
Sie könnten sich überall verstecken. Egal, ob im Gepäck, im Sofa oder in der Matratze. Foto: Getty Images/ LeoPatrizi

Wo sich Bettwanzen verstecken

Bettwanzen können unbemerkt durch Gepäckstücke, Kleidung, benutzte Betten und Sofas und andere Gegenstände in Ihre Wohnung gelangen. Ihre abgeflachten Körper ermöglichen es ihnen, in winzige Räume zu passen, die etwa so breit sind wie eine Kreditkarte.

Bettwanzen haben keine Nester wie Ameisen oder Bienen, sondern leben meist in Gruppen in Verstecken. Ihre Verstecke befinden sich in der Regel in Matratzen, Boxspringbetten, Bettrahmen und Kopfteilen, wo sie leicht Zugang zu Menschen haben, um in der Nacht zuzubeißen.

Wann werden die Tierchen zum Problem?

Bettwanzen sind vor allem nachts aktiv und stechen den Menschen in der Regel, wenn dieser schläft. Sie ernähren sich, indem sie die Haut durchstechen und mit einem länglichen Schnabel Blut absaugen. Die Wanzen brauchen drei bis 10 Minuten, bis sie sich vollgesogen haben und dann unbemerkt wegkriechen.

Menschen, die nicht wissen, dass sie von Bettwanzen befallen sind, können den Juckreiz und die Striemen auf andere Ursachen zurückführen, z. B. auf Stechmücken. Um Bettwanzenbisse zu bestätigen, müssen Sie die Wanzen selbst finden und identifizieren.

So wirst du Bettwanzen im Hostel los

Der TikToker und Backpacker Christian Grossi gibt essenzielle Tipps und Empfehlungen, wenn du dich gerade auf Reisen befindest. Er gibt eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wenn jemand im Hostel Bettwanzen findet.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von TikTok, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

  1. Alle Lacken, Bettbezüge und Schlafsäcke müssen abgezogen werden.
  2. Jeder sucht seinen Körper nach eventuellen Bissen ab.
  3. Packe all dein Hab und Gut in schwarze Müllsäcke und stelle sie für 3-5 Stunden in die Sonne .

Die Hitze wird alles in den Müllsäcken töten, das da nicht reingehört. Dabei solltest du darauf achten, dass du deine elektronischen Geräte in Sicherheit gebracht hast.

Ohne Bettwanzen ist man doch gleich viel lieber im Bett. Foto: IMAGO / Westend61

Bettwanzen was tun: Vorsicht ist besser als Nachsicht

Besonders Menschen, die viel unterwegs sind, haben bestimmt schon einmal die unschöne Ehre gehabt, den Tierchen zu begegnen. Vor allem bei Hotelzimmern, bei denen man eher gespart hat, macht es sinn die Betten im vornherein auf schwarze Pünktchen zu untersuchen. Außerdem sollte in deinem Reisegepäck nie die Creme gegen Insektenstiche sowie ein gutes Insektenspray fehlen. Von den Stichen geht zwar keine echte Gefahr aus, aber lauf die juckende Stiche der Biester, hat niemand ein zweites Mal Lust!