Norwegerpulli
Die schönsten Looks mit Norwegerpulli (Photo: Instagram/hoiangie/ Aniston by BAUR [M])

Norwegerpulli: So kombinierst du den Wintertrend richtig

Wir haben dir verschiedene Kombinationsmöglichkeiten für den Norwegerpulli zusammengestellt.

Der jedes Jahr um die Winterzeit beliebte Norwegerpullover kommt– wer hätte es gedacht – aus Norwegen. Wegen der eiskalten Temperaturen steht dort zwar eigentlich Funktionalität an erster Stelle, aber auch optisch ist der Norwegerpulli eines der modischen Lieblingsstücke im deutschen Winter.

Was macht den Norwegerpulli so besonders?

Norwegen ist, wie alle skandinavischen Länder für die Nähe zur Natur, Kultur und Tradition bekannt. Daraus entstanden die typischen Muster des Norwegerpullis wie Elche, Sterne oder Schneekristalle. Beliebt sind auch Rautenmuster.

Norwegerpullis gibt es noch immer traditionell aus dicker Schafswolle, aber auch in leichteren Varianten aus Misch- oder Kunstfasern. Gemein haben sie alle, dass sie warmhalten und durch ihren Skandi-Look extra winter- und weihnachtlich aussehen.

Norwegerpulli: Wie kombinieren?

Wegen seines auffälligen Musters und der groben Struktur solltest du ein bisschen aufpassen, wenn du einen Norwegerpulli kombinieren möchtest. Als kleine Inspiration und Style-Hilfe haben wir dir vier tolle Norweger-Outfits zusammengestellt:

Norwegerpulli
Dieser Look ist klassisch und schön.(Photo: Aniston by BAUR/ LeGer via AboutYou/ Unisa [M])

1. Schlicht & Klassisch

Klassische Looks funktionieren natürlich auch mit einem Norwegerpulli immer. Dieses Modell ist von Aniston by BAUR (Anzeige), die Jeans von Lena Gerkes Marke LeGer gibt es bei Aboutyou (Anzeige) und die Schuhe findest du bei Unsia.

Norwegerpulli
Hier sind die Muster & Farben des Norwegerpullis besonders schön.(Photo: Aniston by BAUR/ ASOS Design/ Unisa [M])

2. Der Hinguckerpullover

Dieser Norwegerpulli von Aniston by BAUR (Anzeige) hat so viele schöne Muster und Farben, dass alle dazu getragenen Kombiteile so schlicht wie möglich ausfallen sollten. Eine gut sitzende, aber unaufgeregte Skinny-Hose von ASOS Design (Anzeige) und Boots von Unsia, die das tolle Karamellbraun des Pullovers wieder aufnehmen, sind optimal.

Norwegerpulli
Das ist der Lieblingslook der Redaktion.(Photo: Instagram/hoiangie/ About You x LeGer/ Aniston by BAUR/ ASOS Design [M])

3. Die schicke Variante mit Rock

Unser Lieblingslook kommt von der Instagrammerin hoiangie, die ihren beigefarbenen Norwegerpulli zu einem Maxi-Faltenrock und Hingucker-Stiefeletten trägt. Den Look nachshoppen kannst du mit diesem Pulli von LeGer bei AboutYou (Anzeige), einem tollen Plisseerock von Aniston by BAUR (Anzeige) und Plateau Stiefeletten von ASOS Design (Anzeige).

Norwegerpulli
Für die gemütlichen Wintertage.(Photo: Bonprix/ Unisa [M])

4. Gemütlich zuhause

Dieser Norwegerpulli-Look ist perfekt für gemütliche Wintertage auf dem Sofa. Dieser Long-Pullover mit Raglanärmeln von Bonprix lässt sich am besten mit einer gemütlichen Leggings und dicken Wollsocken kombinieren. Und falls du das Haus doch noch verlassen willst, zieh einfach schöne Wildlederstiefeletten drüber, wie diese von Unisa.

Fazit: Norwegerpullis sind die perfekte Begleitung durch den Winter

Du siehst, der Norwegerpulli ist nicht nur warm, gemütlich und weihnachtlich, sondern auch echt vielseitig. Ob zum Weihnachtsessen mit der Familie, zum winterlichen Kaffeedate mit der besten Freundin oder zum gemütlichen Rumlümmeln auf der Couch. Der Norwegerpulli ist in den kalten Monaten bei jeder Gelegenheit der perfekte Begleiter.

Du willst dich dieses Jahr zu Weihnachten so richtig rausputzen? Wir haben die schönsten Weihnachtsoutfits für dich. Außerdem: Ein weiterer Evergreen in der Wintermode sind Dr. Martens Boots. Wir haben die besten Looks für dich zusammengestellt.


Lifestyle