Es wird Zeit, die dicke Winterjacke aus dem Keller zu holen. Aber wie jedes Jahr ist da wieder dieser muffige Kellergeruch. Auch Second Hand-Fans kennen das Problem. Wir zeigen dir, wie du den Kellergeruch entfernen kannst.

Herbsttrends 2020, Kuschelpulli, Mohair
Es ist wieder Kuschelpulli-Zeit! Aber wie den muffigen Kellergeruch entfernen? Foto: Michelle Sangster via www.imago-images.de /

Welcome back, Winterjacke, Wollpulli & Co.

Aus Platzspargründen und im Sinne der Capsule Wardrobe ist es total sinnvoll, dicke Winterklamotten über den Sommer im Keller einzumotten. Wie du das am besten machst, haben wir dir übrigens im Artikel zur Aufbewahrung von Kleidung verraten.

Jetzt, da die Winterjacke und Wollpullis wieder gebraucht werden, gibt es ein Problem: der Kellermuff! Klar, die Klamotten waschen ist eine Idee. Bei Winterjacken ist das aber oft gar nicht möglich und bei Wollpullis muss auf einiges geachtet werden. Worauf genau und was du gleichzeitig gegen kratzende Wolle tun kannst, erfährst du im Artikel über Wollpullover-Pflege.

Kellergeruch entfernen: Damit die Winterjacke nach Frühlingswiese duftet

Die Ursache des moderigen Keller-Geruchs sind häufig Sporen eines Schimmelpilzes. Dagegen helfen nur Produkte, die pilztötend wirken und etwas Geduld. Wir haben uns schlaugemacht, wie du auch ohne aggressive Reinigungsprodukte den Kellergeruch entfernen kannst.

So duftet deine Winterjacke nach Frühling und nicht nach Mottenkugeln. Foto: Pexels/ Miriam Alonso

Hausmittel für waschbare Kleidung

Waschbare Klamotten wie Pullover aus synthetischen Fasern, die bei hohen Temperaturen gewaschen werden können, können mit einem einfachen Hausmittel vom Kellermuff befreit werden. Dafür gibst du die Wäsche (am besten machst du die Maschine nicht ganz voll) in die Trommel und fügst die übliche Menge Waschmittel hinzu. Ein geruchsneutralisierendes Mittel bietet sich hier natürlich an.

Wenn sich die Trommel mit Wasser gefüllt hat, fügst du ein Päckchen Backpulver hinzu. Bei einer Frontlader Waschmaschine mischt du es zuvor mit heißem Wasser und füllst es in die Weichspülerkammer. Die Kombination aus hohen Temperaturen, Waschmittel und Backpulver tötet alle Pilzsporen ab und der Kellergeruch ist entfernt. Optimalerweise hängst du die Klamotten anschließend an der frischen Luft zum Trocknen auf.

Hausmittel für empfindliche Kleidung

Daunenjacken und empfindliche Wollpullover haben nichts in der Waschmaschine zu suchen, schon gar nicht bei hohen Temperaturen. Aber auch hier hilft Backpulver! Dafür legst du die Kleidung ausgebreitet auf einen geraden Untergrund (z.B. den Wäscheständer) und bedeckst sie mit einer Schicht Backpulver. Das Ganze lässt du über Nacht einwirken. Am nächsten Tag bürstest du das Pulver vorsichtig aus und hängst die Jacke oder den Pulli für eine Weile an der frischen Luft auf.

Wenn das nicht reicht, um den Kellergeruch zu entfernen, kannst du deine Winterjacke auch zur Trockenreinigung geben. Das kostet zwar etwas, aber die eingesetzten Chemikalien entfernen zuverlässig alle Pilzsporen und du bist den Kellermuff los.

Fazit: Spar dir das Geld für Reiniger gegen muffige Gerüche

Die Drogerien sind ein wahres Wundermittel-Paradies. Dabei braucht es nicht mehr als herkömmliches Waschmittel, Backpulver und frische Luft, um den Kellergeruch aus deinen Klamotten zu entfernen. So sparst du Geld und schonst die Umwelt. Eine Win-Win-Situation eben.

Noch mehr nützliche Tipps findest du hier: