Zaras Website ist mittlerweile schon bekannt für ihre durchaus ausgefallenen Modelposen. Sie sehen cool aus, keine Frage. Doch meistens kann man nicht einmal genau sehen, welchen Schnitt die ausgefallenen Kleider, Röcke und anderen Kleidungsstücke haben. Die Posen bestehen auf verrückten Verrenkungen, teilweise verschobenen Gliedmaßen und sogar vor Shootings mit Tieren wird hier nicht Halt gemacht.

Eine TikTok Creatorin nimmt die Modefirma jetzt in einem Video scherzhaft aufs Korn. Sie zeigt anhand eines Zara Einkaufs-Hauls, wie die Modelposen bei ’normalen‘ Frauen aussehen, die ein wenig mehr um die Hüften haben. Das Video brachte bereits das gesamte Netz zum Lachen. Die TikTokerin zeigte Dick und dünn im Kampf um das verrückteste Foto.

Nachstellen von Modelposen amüsiert ganz TikTok

Die TikTok-Userin Remi Bader ist berufliches ein Curvy Model und kennt sich ziemlicht gut aus mit den verrückten Modelposen. Die zuletzt online gestellten Shootings auf der Zara Website waren ihr aber ein wenig zu viel – einfach zum Schreien komisch!

Remi Bader ist schon lange aufgefallen, dass die Kleidung von diversen Modefirmen zwar in verschiedenen Größen produziert wird, aber oft für nur einen Body Type geshootet wird. In ihren Videos zeigt sie deshalb ‚Realistic Hauls‘, in denen sie die Kleidung von H&M, Zara und Co. anprobiert und aufzeigt, wie lächerlich manche Größen und Artikel sind.

Dick und dünn
Die TikTokerin Remi Bader nimmt die Zara-Posen aufs Korn und zeigt damit, wie schwachsinnig manche Modelposen sind. Credit: TikTok: @remibader via canva

Zaras Modelposen – ein Spaß für jede Größe

Die Modelposen auf Zara sind schon sehr außergewöhnlich – und nur von sehr schlanken Frauen ausgeführt. Nach einem ihrer neueren Zara Hauls dachte sich die TikTokerin: Warum nicht die Fotos mal nachstellen? Und dreht prompt ein Video, wo sie die Zara-Posen inklusive passendem Outfit nachstellt. Somit gibt sie ihren ‚Realistic Hauls‘ einen noch lustigeren Dreh und zeigt auf, wie unrealistisch die Modeindustrie ist.

Dick und Dünn: Die Unterschiede sind gravierend

In diesem unglaublich witzigen Video zeigt Remi Bader nicht nur die verrückten Zara-Posen, sondern auch die Größendimensionen der Kleidung. „Ich hab mich wirklich darauf gefreut, diese Pose zu machen, aber leider gehen die Shorts nicht über meine Oberschenkel in der Größe XXL“, sagt sie in dem Video und hat sich die Hose zu Demonstrationszwecken vorne in den Schlüpfer geklemmt. Diese Kritik ist an die großen Modeketten gerichtet, die noch immer zu wenig für die Plus Size-Community tut.

Aber bei Posen blieb es nicht: Die Userin nutzte auch unechte Früchte und eine Kuscheltier-Ente, um die Fotos nachzustellen. Ihre Follower:innen sind aus dem Häuschen und praisen das Curvy Model für diese lustige Art von Aufklärung, dass die Modeindustrie zwar größere Größen herstellt, diese aber noch lange nicht für jeden Bodytype ausgelegt sind. Body Positivity muss also hier noch ein wenig nachlegen und in den großen Modekonzernen der Welt noch mehr verinnerlicht werden.

Das könnte dich auch noch interessieren: