Veröffentlicht inFashion

8 kleine Fashion-Fauxpas, die dein Outfit ruinieren

Wer von uns kennt es nicht: Man hat das perfekte Outfit, und merkt im Laufe des Tages, dass man ein Fashion Fauxpas begangen hat.

Models auf dem Laufsteg
Auf dem Laufsteg werden immer die neusten Modeprachtstücke gezeigt. Hier erfährst du, welche Fauxpas du bei deinen Outfits umgehen solltest. Foto: NurPhoto / Kontributor via Getty

Wer kennt es nicht, man verlässt das Haus in dem gefühlt perfekten Outfit und dann fällt einem auf, dass das Outfit doch nicht so toll ist, denn der Rock sitzt doch nicht so, wie man dachte. Das ist ein typisches Fashion Fauxpas. Hier erfährst du weitere Fauxpas, auf die du bei deiner Outfit-Wahl achten solltest.

1. Zu viele Accessoires

In optimaler Menge eingesetzt, können Accessoires deinen Look auf eine ganz andere Ebene hervorheben. Manchmal meint man es aber ein bisschen zu gut mit den Accessoires und ähnelt am Ende einem wandelnden Accessoire-Laden. Ringe, Armbänder, Haargummis und Ketten sind cool – aber alles auf einmal ist ein bisschen zu viel! Versuche am besten, die perfekte Balance zu finden: Cooles Scrunchie, ein bis zwei Ringe und ein schönes Paar goldener Hoop-Ohrringe sind eine perfekte Accessoire-Mischung.

Accessoires sehen super aus in Maßen. Foto: Milan Markovic

2. Sichtbare BH-Träger

Natürlich gibt es mittlerweile BHs und Outfits, die wollen, dass man den BH sieht. Allerdings gibt es auch bestimmte Oberteile, die nach einem passenden BH verlangen – und den man dann natürlich nicht zur Hand hat. Anstatt das Kleidungsstück wieder in den Schrank zu hängen, wird es nun mit sichtbarem BH getragen, welcher leider den Gesamtlook zerstört. Also: In Zukunft lieber direkt einen passenden BH zum Oberteil kaufen!

BH
Manchmal möchte man den BH sehen, manchmal eben auch nicht. Foto: IMAGO Images / Westend61

3. Zu enge Kleidung

Der Fashion-Trend geht in Richtung Oversize und das aus mehreren Gründen. Denn wenn Kleidung zu eng sitzt, kann das einen unschönen Effekt auslösen und den gesamten Look ruinieren. Wichtig, um diesen Fashion-Fauxpas zu vermeiden, ist also die Wahl eines gut sitzenden Kleidungsstückes – und daran solltest du direkt beim Kauf denken und dich nicht von dem schönen Design ablenken lassen.

4. Falten

Klar: Durch das Liegen im Kleiderschrank bilden sich auch auf der schönsten und knitterfreisten Bluse mal Falten. Wenn du allerdings möchtest, dass dein Look hochwertig aussieht, solltest du zum Bügeleisen greifen. Achte beim Kauf des neuen Mode-Pieces auch darauf, ob das neue Herzensteil stark knittert – das könnte vielleicht ein Minuspunkt sein. Um dies zu testen, nimmst du einfach das Kleidungsstück und knüllst es kräftig zusammen. Wenn dann schon kleine Falten entstehen: lieber zurücklassen.

Tipp der Redaktion: Du hast kein Bügeleisen und auch kein Bügelbrett zur Hand, möchtest aber trotzdem mit einem knitterfreien Look in den Tag starten? Dafür gibt es mittlerweile Handdämpfer, die genauso funktionieren wie das Bügeleisen und die Falten durch heißen Wasserdampf entfernen – nur eben ohne Brett und ohne Verbrennungsgefahr.

Frau beim Bügeln
Um diesem Fashion-Fauxpas zu entgehen, solltest du deine Kleidung bügeln. Foto: IMAGO Images / Westend61

5. Zu viel Muster-Mix

Klar, Muster-Mix kann gut sein. Doch zu viel ist manchmal eben einfach genau das: zu viel. Wenn du dich für einen Print entschieden hast, solltest du dein Outfit um diesen herum stylen – und das am besten nicht mit drei anderen Mustern. Wenn du dein Outfit um das Highlight-Piece mit einem auffälligen Pattern schlicht gestaltest, erzielst du einen viel stärkeren WOW-Fakto als mit einem nicht durchdachten Muster-Mix.

6. Make-up Flecken

Man kennt es: Du ziehst dir ein weißes Shirt über den Kopf und schon sind sie am Rand deines Oberteils zu sehen – die Make-up Flecke. Wenn du nun denkst „Ach, fällt eh niemandem auf“, denkst du leider falsch. Denn Sauberkeit ist bei einem schicken Outfit das A und O. Bevor du also das Haus verlässt, solltest du die ‚Schandflecken‘ schnell entfernen, da sie sich sonst im Gewebe festsetzen können.

dreckige Schuhe
Dreckige Schuhe gehören auch zu den Fashion-Fauxpas. Foto: IMAGO Images / Westend61

7. Dreckige Schuhe

Auch hier spielt das Thema Sauberkeit mal wieder eine Rolle. Und ja, Schuhe sind wohl das Kleidungsstück, welches am schnellsten dreckig wird. Das bedeutet nicht, dass du deine Schuhe jeden Tag auf Hochglanz polieren musst. Allerdings lässt sauberes Schuhwerk dein Outfit noch hochwertiger und schicker aussehen. Übrigens solltest du auch die Absätze deiner High Heels regelmäßig erneuern lassen – auch diese laufen sich irgendwann ab.

Man muss nicht jeden Trend mitmachen – ganz einfach. Schon gar nicht, wenn man von vorneherein weiß, dass sie einem nicht stehen. Up to date zu sein ist toll und vollkommen okay, doch bevor man blind einem Trend nach dem nächsten nachjagt, solltest du dir überlegen, ob dieser überhaupt zu deinem persönlichen Stil passt. Ist dies nicht der Fall, kannst du ruhig auch mal einen Trend Trend sein lassen und anderen den Vortritt geben – sonst fühlst du dich im Endeffekt total verkleidet.

Fashion-Fauxpas: Lass dir dein tolles Outfit nicht zerstören

Wenn du die oben genannten Fashion-Fauxpas vermeidest, kann bei deinem Outfit fast nichts mehr schiefgehen. Das Wichtigste ist allerdings, dass du dich mit deinem Look wohlfühlst – denn das strahlst du auch in diesem Sinne den ganzen Tag aus.