In Zeiten der Coronavirus-Ausbreitung ist social distancing die Devise, das öffentliche Leben steht still. Auch Konzerte, Festivals und Theatervorstellungen werden abgesagt oder verschoben. Abhilfe schafft das Wohnzimmerkonzert von Peter Maffay, Pur & Co., das Stimmung und gute Laune in die Wohnung bringt und für kurze Zeit die Entwicklungen der Coronakrise vergessen lässt.

Organisiert wird das Konzert von der sozialen Organisation Water is Right (WIR). Ziel ist es, Danke zu sagen und denjenigen Respekt zu zollen, die aktuell das öffentliche Leben aufrechterhalten. Die Funke Mediengruppe, zu der auch wmn gehört, ist Partner des Konzerts.

Couch im Wohnzimmer für Wohnzimmerkonzert
Das Wohnzimmerkonzert sorgt für gute Stimmung & Unterhaltung Zuhause.

Das Wohnzimmerkonzert für den guten Zweck

Das Konzert startet am 27. März um 18 Uhr und geht bis weit nach Mitternacht. Mit von der Partie sind verschiedene deutschsprachige Künstler wie Glasperlenspiel, Pur, Peter Maffay und Henning Baum. Auch Schriftsteller wie Psychothriller-Autor Sebastian Fitzek und Schauspieler wie Katy Karrenbauer sind mit dabei. Alle Infos inklusive Lineup findest du hier.

Gestreamt werden die Künstler aus ihren Wohnzimmern und Studios auf den Webseites der Tageszeitungen und Zeitschriften der Funke Mediengruppe. Dazu gehören unter anderem die Online Seite der Morgenpost, der WAZ, der NRZ und der WP.

Wir wollen Danke sagen an alle Menschen, die besonders systemreleavant sind und außergewöhnlichen Einsatz während der Coronavirus-Ausbreitung zeigen. 

Dazu gehören Ärzte, Pflege- und Reinigungspersonal in den Krankenhäusern und Praxen, Mitarbeiter im öffentlichen Dienst, Bus- und LKW-Fahrer, Zugführer, Arbeiter im Einzelhandel, Postboten, Techniker und Ingenieure, Handwerkern und viele mehr.

Wie du in der Coronavirus-Krise noch helfen kannst

Du findest die Idee zum Wohnzimmerkonzert klasse und willst die Wohltätigkeitsorganisation weiter unterstützen? Dann lohnt sich ein Blick auf die Seite von Water is Right, die sich bereits seit 2011 für die weltweite Versorgung mit Wasser und sanitäten Einrichtungen einsetzen, besonders in Krisen- und Entwicklungsländern. 

Außerdem zeigen wir dir, welche 7 Dinge du tun kannst, um während der Coronakrise zu helfen.

Wenn du dafür sorgen willst, dass deine Lieblingsrestaurants auch noch nach der Coronavirus-Zeit wieder öffnen können, präsentierten wir dir im Artikel So hilfst du Restaurants in Zeiten des Coronavirus.