Seit 20 Jahren flimmern die Gilmore Girls nun schon über die Bildschirme und verlangen unseren Gehirnwindungen mit ihren rasend schnellen Dialogen einiges ab. Aber nicht nur deswegen ist die US-Dramedy-Serie zum absoluten Kult geworden.

Denn die Gilmore Girls unterhalten uns nicht nur, nein, sie lehren uns auch. Allen voran Rory Gilmore, die uns jedes Mal aufs Neue empowert und auch beim fünften Bingen der Serie nie das Gefühl gibt, unsere Zeit zu vergeuden. Lies hier, welche 5 Lektionen sie uns mit auf den Weg gibt.

Gilmore Girls – Kult & Comfort Binge

Beim Mutter-Tochter Duo der Gilmore Girls wird keine schnarchige Story erzählt, wie gut sich Generationen untereinander verstehen. Hier wird mit viel Ironie, Sticheleien sowie Anspielungen auf Musik, Filme, Politik, Literatur und Geschichte um sich geworfen, um zu zeigen, wie tief die Verbindung zwischen Mutter und Tochter geht.

Umfassen normale Drehbücher pro Episode bis zu 50 Seiten, knacken die Gilmore Girls nicht selten 80 Seiten Drehbuch – und die passen auch nur auf 40 Minuten pro Episode, weil Lauren Graham (Lorelei) und Alexis Bledel (Rory) alles geben, um Rekorde im Sprechtempo aufzustellen.

Was für die beiden einen riesen Akt in Sachen Text auswendig lernen bedeutet, bietet uns die Möglichkeit, auch beim fünften Mal Gucken einer Folge noch Neues zu entdecken

Damit hat die Serie nicht nur wahren Kultstatus erreicht, sondern ist für viele auch zum Comfort Binge geworden. Gemeinsam mit den Gilmore Girls einschlafen, essen und lernen? Alles schon passiert.

5 Lektionen der Rory Gilmore

Bei so viel Stoff wundert es nicht, dass allein in der ersten Staffel neun verschiedene Drehbuchautoren engagiert wurden. So zeichnet sich ein Bild von Rory was zwar stimmig, nie aber eintönig ist. Rory Gilmore ist vielschichtig, klug, schlagfertig, humorvoll und vor allem Vorbild für eine ganze Generation. Diese 5 Charakterzüge machen sie bewundernswert:

Rory & Lorelei auf Erkundungstour in Harvard
Erst die Arbeit, dann das Vergnügen & davon bitte nicht zu wenig.

Lektion 1: Wer hart arbeitet, hat sich die Sprühsahne verdient.

Rory ist ehrgeizig und arbeitet hart, um ihre Ziele zu erreichen, die alles, aber nie niedrig angesetzt sind. Doch weiß sie auch, dass harte Arbeit allein sie nie nach Harvard kommen oder zur nächsten Christiane Amanpour werden lässt. Immerhin hat ihre Mutter ihr gelehrt, dass Arbeit nur das halbe Leben ist

Die andere Hälfte sollte dagegen aus alten Filmen, Lieferessen und Süßigkeiten bestehen. Gilmore Girls-Geheimnis: Wer genau hinsieht, weiß, dass die beiden ihr Essen bei Luke höchstens anrühren, nie aber verschlingen. Fürs Nachahmen im Real Life empfehlen sich diese alten Filme, gesunden Snacks … oder doch lieber Comfort Food?

Lektion 2: Kämpfe für deine Ziele

Massig viel Lernstoff aufholen, Klassenbeste werden, Zusagen von drei Eliteuniversitäten absahnen, Redakteurin der Yale Daily News und später der Stanford Eagle Gazette werden? 

Nicht Selbstmitleid, sondern wahrer Kampfgeist haben Rory alle Ziele erreichen lassen, die sie sich gesetzt hat. Statt immer nur an sich zu zweifeln, sollten wir alle öfter für unsere Ziele kämpfen. Nicht irgendwann, sondern jetzt!

Rory Gilmore
Wer zu allem ja & Amen sagt, wird nicht weit kommen im Leben.

Lektion 3: Lerne, Nein zu sagen

Rory Gilmore zeigt, dass es nicht nur in Ordnung ist zur Wahl als Eiscreme Königin Nein zu sagen, sondern auch einen Heiratsantrag abzulehnen, wenn andere Prioritäten wichtiger sind. Das hat nichts mit Egoismus zu tun, sondern mit mentaler Gesundheit, es nicht immer allen Leuten Recht machen zu wollen.

Lektion 4: Stehe zu deinen Fehlern

Mit dem verheirateten Ex schlafen, eine Jacht klauen oder eine Freundschaft mit Marty verschweigen: Ein Gilmore Girl begeht nicht viele Fehler, aber wenn sie einen begeht, dann ordentlich. 

So groß der Fehltritt aber auch sein mag, Rory trägt ihn mit erhobenen Haupt und versucht, ihn schnellstmöglich wieder gut zu machen: ob mit einem Brief oder vorbildlich geleisteter Strafarbeit.

Rory & Charleston
Rory zögert nicht, ihrem Schulleiter ordentlich die Meinung zu geigen.

Lektion 5: Verstelle dich niemals (schon gar nicht für Männer)

Was passiert, wenn Rory Gilmore versucht, jemand zu sein, der sie nicht ist? Sie wird beim nächtlichen Einbruch in Chilton erwischt oder wacht verkatert und tränenverschmiert neben der Toilette auf. 

Weder dem Wunsch Charlestons nach mehr sozialer Interaktion nachzugehen oder aber so zu tun, als könnte sie eine lockere Beziehung mit Logan führen, haben Rory demnach vorangebracht. Sich selbst treu zu bleiben, ist wohl der Schlüssel für ein erfolgreiches und glückliches Lebe

Wer wäre nicht gern ein Gilmore Girl?

Klar, manchmal sind die Gilmore Girls ganz schön drüber, aber das sei dem vielen Kaffee und den Süßigkeiten geschuldet. Vielleicht aber auch dem Faktor, dass sie in einer reichen, weißen Welt ohne Sorgen leben. 

Das fiktive Flanieren durch Stars Hollow werden wir allerdings auch zukünftig nicht sein lassen – immerhin haben wir mit unseren 5 Lektionen der Rory Gilmore zukünftig eine Ausrede für unseren Comfort Binge.  

Mehr Serien gefällig? Diese Shows eigenen sich für einen Serienmarathon, diese 5 Dokuserien sind ein absolutes Must Watch und auch 90er Jahre Serien kommen bei uns nicht zu kurz.