„Liebe, Sex und Goop“ so heißt die neue Netflix-Show, die ab heute läuft. Wer sich in der Promi-Welt auskennt, weiß von welcher Schauspielerin die Rede ist: Gwyneth Paltrow. Nach ihrer ersten Serie nach dem gleich benannten Shop kommt nun eine zweite. Sie möchte den Paaren helfen, bessere Orgasmen zu erklimmen.

Fünf Paare, fünf Therapeut:innen: Jedes Paar soll von verschiedenen Therapeut:innen eine individuelle Behandlung bekommen. Eins stand kurz vor der Scheidung, ein anderes sah Sex wie Zähneputzen. Jedes Paar hat individuelle Probleme. Plus: Es werden auch homosexuelle und ältere Paare gezeigt. Natürlich dürfen verrückte Praktiken im Goop-Style in der Netflix-Show nicht fehlen.

Kennst du schon unseren Podcast „Wein und Weiber“? In der Folge sprechen Lisa und Mona über Sex Mythen.

Orgasmen ohne Anfassen und Wolverine-Krallen: Das können wir von der neuen Netflix-Serie lernen

Wäre es wirklich eine Show von Gwyneth Paltrow, wenn keine absurden Ratschläge, Praktiken oder Tools darin vorkommen? Wahrscheinlich nicht. Ähnlich wie in der ersten Serie findet man schon im Trailer wieder einen Mann, der durch „energetische Strömungen“ etwas bei einer anderen Person bewirken will. Diesmal ist es ein ganzer Orgasmus, den er so auslösen kann. Außerdem wird schon im Trailer gezeigt, welche verrückten Tools zum Einsatz kommen. Darunter ist eine Gabel, ein Tool was aussieht wie eine Machete und auch eine „Wolverine-Kralle“ (kein Scherz!).

Sex, Liebe und Goop Netflix
In der Netflix-Serie werden einige verrückte Tools gezeigt. (Quelle: Netflix) Credit: Netflix 2021

Aber es wird auch ohne großen Hokus Pokus gearbeitet. Eine Frau spricht in dem Trailer über ihr niedriges Selbstbewusstsein, welches sie offensichtlich stört. Im Trailer waren auch kleine Spiegel zu sehen, die oft dafür genutzt werden, die eigene Vagina zu erkunden.

Vielleicht kann man also doch etwas aus der Serie lernen. Fans müssen sich aber noch ein bisschen gedulden. Am 21. Oktober kommt die Staffel auf Netflix raus.

Darum ist Gwyneth Paltrow Shop „Goop“ so gefährlich

Teure Vagina-Kerzen oder Vampir-Spray: Die Sachen auf dem der Goop-Webseite sind nicht nur unheimlich teuer, sie sind auch absolut unnötig. Vor allem beruht ihr Sinn oft auf irgend einer Pseudowissenschaft, die nachweislich falsch ist. Schon seit Jahren betreibt Gwyneth und ihr Team diese Seite, jedoch sind sie trotz der ganzen Kritik nicht zu stoppen. Auch in der ersten Serie auf Netflix waren eine Menge pseudowissenschaftlicher Fakten vorhanden.

Jedes Paar braucht unterschiedlich oft Sex

Zwar mag die Serie anderen Paaren suggerieren, dass eine Sex-Flaute Grund zur Sorge ist, das ist sie aber nicht. Der Sex wird im Laufe einer Beziehung weniger. Schließlich gibt es keinen idealen Richtwert für Sex. Also noch lange kein Grund, sich von Shows verunsichern zu lassen.

Mehr zum Thema Sex: