Viele Fans sprechen von dem Glee-Fluch, Insgesamt vier Menschen aus der beliebten US-Serie sind bereits gestorben. Nun ist auch der Tod von Naya Rivera (33) bestätigt.

Sie galt seit einem Bootsausflug als vermisst. In den letzten Tagen hatte man fieberhaft nach ihr gesucht. 

Naya Rivera: gestorben beim Bootausflug mit Sohn

Am Mittwoch ging die Glee-Schauspielerin mit ihrem vierjährigen Sohn auf einen Ausflug zum Lake Pitu, um dort zu schwimmen. Dann später der Schock: Andere Gäste fanden ihr Boot ohne sie, aber mit ihrem schlafenden Sohn darin.

Erst später berichtet die Polizei, dass sie zusammen geschwommen seien, er sei wieder ins Boot geklettert, aber sie sei nicht zurückgekommen. Sofort wurde eine Rettungsmannschaft aus Booten, Tauchern und Drohnen organisiert, doch Naya Rivera blieb verschollen.Die Polizei rechnete schon mit ihrem Tod.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

just the two of us

Ein Beitrag geteilt von Naya Rivera (@nayarivera) am

Ihr letztes Foto war gemeinsam mit ihrem Sohn.

Am Dienstag dann die Nachricht: Eine Leiche wurde gefunden, die Polizei ist sich sicher, dass es Naya Rivera ist. Sie sind sich sicher, dass sowohl ein Mord, als auch Suizid ausgeschlossen sind. Es war ein Badeunfall.

Auch die Autopsie ergab Ertrinken als Ursache. Keine Spuren von Drogen, Alkohol oder sonstigen Verletzungen, die zum Ertrinken geführt haben könnten.

Die Ermittler berichten, dass sie offenbar mit letzten Kräften ihren Sohn ins Boot gehoben habe und dann ertrunken sei. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

She was bold. She was outrageous. She was a LOT of fun.⁣ ⁣ Naya made me laugh like no one else on that set. I always said it while we were working together and I’ve maintained it ever since. Her playful, wicked sense of humor never ceased to bring a smile to my face.⁣ ⁣ She played by her own rules and was in a class of her own. She had a brashness about her that I couldn’t help but be enchanted by. I also always loved her voice, and savored every chance I got to hear her sing. I think she had more talent than we would have ever been able to see.⁣ ⁣ I was constantly moved by the degree to which she took care of her family, and how she looked out for her friends. She showed up for me on numerous occasions where she didn’t have to, and I was always so grateful for her friendship then, as I certainly am now.⁣ ⁣ And even as I sit here, struggling to comprehend, gutted beyond description- the very thought of her cracks me up and still brings a smile to my face. That was Naya’s gift. And it’s a gift that will never go away. ⁣ ⁣ Rest in peace you wild, hilarious, beautiful angel.

Ein Beitrag geteilt von Darren Criss (@darrencriss) am

Kollegen, Familie & Freunde trauern um Naya Rivera.

Der Glee-Fluch?

Naya Rivera dürfte den meisten von uns als Santana Lopez aus der Musicalserie Glee bekannt sein. Einer der Hauptdarsteller, Cory Monteith alias Finn Hudson, starb 2013 aus einer Überdosis an Heroin und Alkohol. 2014 nimmt sich die Produktionsassistentin Nancy Motes das Leben. Sie litt zuvor an starken Depressionen.

2018 folgt dann ein weiterer Hauptdarsteller: Nachdem er wegen des Besitzes von Kinderpornografie angezeigt wurde, nahm sich Mark Salling ebenfalls das Leben. Seither spricht man vom Glee-Fluch.

Nun folgt Naya Rivera. Wir wünschen ihrer Familie, ihren Freunden und vor allem ihrem kleinen Sohn ganz viel Kraft.