Die Menschheit erklärt sich das Coronavirus-Phänomen zunehmend einfach selbst. Zu den Fragen, die den Leuten zu kompliziert sind, basteln sie sich ganz einfach selbst eine Antwort. Dass so die absurdesten Mythen und Missverstädnisse entstehen, ist klar. Wir räumen mit den 7 größten Coronamythen auf, die gerade grassieren.

Frau mit Wasserglas
Salzwasser kann Corona auch nicht stoppen.

1. Corona-Mythos: Salzwasser

 Mythos: Mit Salzwasser gurgeln hilft kann den Coronavirus-Ausbruch verhindern. 

 Fakt: Mit Salzwasser zu gurgeln kann gegen manche Symptome einer Erkältung helfen. 

Instagram und Facebook zeigen derzeit Filmschnnipsel, in denen Salzwasser-Essig-Mixturen gegurgelt werden. Die WHO dementiert aber, dass diese Methode irgendeinen Auswirkung auf die Atemwege hat. Es kann lediglich desinfizierend wirken. 

Arzt Pflege Hilfe Coronavirus
Lass mal schön den Arzt entscheiden, ob du gestestet werden musst.

2. Corona-Mythos: Tests

 Mythos: Jeder sollte sich testen lassen. 

 Fakt: Der Arzt entscheidet, ob du dich testen lässt. 

Erst wenn du in Kontakt mit einem Infizierten warst, wird der Arzt erst darüber nachdenken, dich zu testen. Und trotzdem ist das kein Garant, wenn du keine oder nur wenige Symptome hast. Die Tests sind nämlich sehr rar und somit für Menschen reserviert, die sie wirklich benötigen.

3. Corona-Mythos: Hitze

 Mythos: Hitze kann den Coronavirus töten 

 Fakt: Hitze kann den Coronavirus töten – aber nur extreme Hitze. 

Hitze wird genutzt, um die klinischen Werkzeuge in Krankenhäusern zu reinigen. Dafür sind aber extreme Temperaturen gefragt. Eine komplette Misinformation ist allerdings, dass eine warme Dusche oder ein heißer Tee bereits helfen können.

Grippe Virus, krank
Die Masken helfen, aber nicht bei allem.

4. Corona-Mythos: Masken

 Mythos: Gesichtsmasken schützen dich vor dem Virus. 

 Fakt: Mit einer Gesichtsmaske bist du minimal geschützter als ohne. 

Die Gesichtsmasken, die derzeit noch immer aus Krankenhäusern geklaut werden, schießen meist vollkommen am Ziel vorbei. Denn diese sollen vor einem Virus schützen, der durch die Luft übertragen wird. Da der Coronavirus aber von Mensch zu Mensch per Tröpfchen- und Schmierinfektion übertragen wird, hilft die Maske nicht viel, wenn du trotzdem deine Kumpels auf dem Spielplatz umarmst.

Coronavirus Jobs Aushilfen gesucht
Kinder sind Überträger Nummer 1, weil sie so unvorsichtig sind.

5. Corona-Mythos: Kinder

 Mythos: Kinder stecken sich nicht an. 

 Fakt: Kinder bekommen weniger Symptome – sind aber exzellente Virenverbreiter. 

Zur Anfangszeit der Corona-Epidemie dachten wir alle, dass Kinder von dem Virus verschont bleiben. Schon lange hat die Wissenschaft erkannt, dass dem nicht so ist. Kinder bekommen das Virus wie jeder andere auch. Doch da sie weniger bis keine Symptome zeigen, wird das oft nicht erkannt. Kinder sind aber leider viel unvorsichter und deswegen auf jeden Fall die Lauffeuer unter den Coronaverbreitern.

Betrunken, Alkohol
Du glaubst du hast Corona? Erstmal mit dem Saufen aufhören.

6. Corona-Mythos: Drogen

 Mythos: Kokain & Alkohol töten den Coronavirus. 

 Fakt: Kokain & Alkohol machen dich erst high & dann krank. 

Facebook, Twitter und Instagram haben mit diesem Mythos einen echten Volltreffer geleistet. Drogen gegen das Virus? Das wäre doch zu schön, um wahr zu sein. Da ist aber leider absolut nichts dran. Die temporären Hochgefühle, die durch die Drogen ausgelöst werden, sind so schnell wieder weg wie die gekommen sind.

Essig Vinegar reinigung
Essig kann beim Saubermachen helfen. Das wars aber auch. Es stoppt nämlich nur Bakterien und keine Viren.

7. Corona-Mythos: Essig

 Mythos: Essig kann den Coronavirus aufhalten.

 Fakt: Essig schadet nie, aber Corona kann es nicht bekämpfen. 

Besonders weißer Essig wird derzeit als Desinfektionsmittel gehypt. Das stimmt auch zum großen Teil: Essig tötet viele Bakterien und ist ein sehr guter Zusatz zum eigentlichen Desinfizieren der Hände und Oberflächen in Coronazeiten.

Nicht verrückt machen lassen

Leute, bitte glaubt nicht irgendwelchen Schwachsinn von dahergelaufenen Idioten. Wenn wir den Anweisungen der WHO und anderen Stellen folgen, dann sollte uns das keineswegs überfordern. Einfach Zuhause bleiben und mal für ein paar Wochen keine alten Leute drücken. 

Wie und ob du dein Geld von geschossenen Fitnessstudios zurückbekommst, erfährst du hier.

Das macht die Corona-Quarantäne mit unserer Psyche.

Diese 3 Traditionen zerstört der Coronavirus in Europa.