Bei vielen Menschen herrscht nach wie vor das Vorurteil, dass der Einkauf auf dem Wochenmarkt teurer als der im Supermarkt ist. Warum und unter welchen Umständen die Wochenmarktpreise aber viel geringer sind, erklären wir dir jetzt!

Sind Wochenmarktpreise höher als im Supermarkt?

Der Wochenmarkt hat in Deutschland bei Weitem nicht den Stellenwert wie in anderen Ländern. Hierzulande wird er eher zum Bummeln genutzt oder ist mit dem Vorurteil behaftet, dass nur Vielverdiener:innen sich den Einkauf auf dem Wochenmarkt leisten können. Dieses Vorurteil stimmt aber nicht!

Wenn man sich bewusst Zeit nimmt und die Preise von beispielsweise saisonalem Gemüse mit dem vom Supermarkt vergleicht, wird man feststellen, dass der Wochenmarkt oft besser abschneidet oder zumindest den gleichen Preis hat. Zudem ist die Qualität auf dem Markt häufig besser, der Preis aber trotzdem vergleichbar.

Außerdem wird auf dem Markt nicht nur genormtes Obst und Gemüse verkauft. Wenn du zum Beispiel eine Paprika mit einer Druckstelle findest, sind die Verkäufer:innen häufig bereit, dir einen Rabatt zu geben. Dem Geschmack tut das natürlich keinen Abbruch.

ernten gemüse freunde feld
Viele Erzeuger:innen verkaufen ihre Ware auf regionalen Wochenmärkten. Credit: getty images/ Mike Harrington

Einkauf auf dem Markt: Günstiger und nachhaltiger!

Der NDR hat 2018 einen Selbstversuch gestartet. Sie wollten herausfinden, ob ein nachhaltiger, plastikfreier Einkauf auf dem Markt oder im Supermarkt günstiger ist. Dafür kaufte der Autor Uwe Leiterer jeweils die gleiche Menge an Gemüse, Käse und Wurst ein, um die Preise anschließend zu vergleichen.

Das Ergebnis ist erstaunlich: Wer plastikfrei und günstig einkaufen möchte, sollte am besten auf den Wochenmarkt gehen. Dort sparte der Autor im Vergleich zu den unverpackten Produkten vom Edeka etwa vier Euro. Das Gemüse war auf dem Markt in den meisten Fällen deutlich günstiger als im Supermarkt. Lediglich Käse und Wurst hatten höhere Preise. Dafür ist die Auswahl auch deutlich größer, so der Autor.

Mit Abstand am günstigsten waren die verpackten Waren aus dem Edeka. Etwa acht bis elf Euro sparte der Autor, als er die verpackte Variante kaufte. Über die Nachhaltigkeit braucht man allerdings nicht reden…

frau im supermarkt gemüse
Der Supermarkt ist nicht immer die günstigste Alternative – vor allem nicht, wenn man nachhaltig leben will. Credit: Gettyimages/ Frank Rothe

Wieso sind Wochenmärkte so günstig?

Wenn Wochenmärkte doch das gleiche Angebot, aber einen qualitativ höheren Standard haben, wie schaffen sie es dann, günstiger als der Supermarkt zu sein? Die Antwort ist die Konkurrenz! Durch die vielen Stände regulieren sich die Preise eigenständig. Außerdem lohnt es sich, abends auf den Wochenmarkt zu gehen, denn zu dieser Zeit sinken die Wochenmarktpreise noch mal deutlich!

Wenn dir der Artikel gefallen hat, findest du hier noch mehr von der Sorte!