Veröffentlicht inDIY & Living

Wäschewaschen: Diese 3 Fehler machen deine Kleidung kaputt

Wäschewaschen muss jede:r von uns! Wir haben uns deswegen 3 Waschmaschinen Fehler angeschaut, die deine Kleidung kaputt machen.

Welche Fehler machst du beim Wäschewaschen? Foto: Caroline Schiff via Getty

Ist es dir auch schonmal passiert, dass du deine Kleidung in die Waschmaschine geschmissen hast und sie danach ruiniert war? Neben dem Ignorieren von dem Waschzettel an der Kleidung gibt es noch ein paar weitere Fehler, die du beim Wäschewaschen mit deiner Waschmaschine machen kannst. Welche dies sind, erfährst du direkt hier.

Diese 3 Fehler können deine Kleidung kaputt machen

Wäschewaschen ist eigentlich super einfach, oder? In der Regel stimmt das. Bei manchen Kleidungsstücken muss man allerdings aufpassen, sie durch kleine Fehler nicht kaputtzumachen.

1. Du verwendest zu viel Waschmittel

Laut der New York Times kann zu viel Waschmittel auch zu einem Überschuss an Schaum führen. Dieser kann verhindern, dass die Kleidungsstücke aneinander reiben. Das wiederum trägt dazu bei, dass sich eingeschlossener Schmutz aus der Kleidung löst. Auch wenn es kontraintuitiv erscheint: Je mehr Waschmittel du in deine Waschmaschine schüttest, desto schmutziger bleibt, beziehungsweise wird, deine Kleidung.

Die richtige Menge ist hier der Knackpunkt. Das Weglassen von Waschmittel führt nämlich dazu, dass deine Kleidung auch nicht richtig gereinigt wird. Am besten schaust du dir auf der Rückseite deines Waschmittels die Mengenangaben an, die du in deine Waschmaschine geben solltest.

zu viel Waschmittel
Viele Menschen füllen einfach die Kappe des Waschmittels – doch das ist meist zu viel. Foto: Cherayut Jankitrattanapokkin / EyeEm / getty images

2. Du machst deine Reißverschlüsse nicht zu

Wenn du Reißverschlüsse offen oder Haken unverschlossen lässt, können sich diese in der Waschmaschine verfangen und somit Löcher in dünnen oder weichen Stoffen – insbesondere in Strickwaren – verursachen. Auch Gegenstände, die in den Taschen bleiben, können ein Loch verursachen. Vor dem Wäschewaschen solltest du deswegen immer deine Taschen und Reißverschlüsse kontrollieren. Denn auch aus einem kleinen Loch in deinem Lieblingskleidungsstück kann schnell ein großes werden.

Weitere Waschmaschinen-Artikel?
Schwarze Wäsche waschen: Diesen Fehler darfst du nicht machen
Kleidung nicht richtig sauber: Diese 3 Fehler beim Wäschewaschen machst du auch
Wäsche: Kannst du sie auch im Winter draußen trocknen?

3. Die Waschmaschine ist zu voll

Zunächst einmal kann eine Überladung deiner Waschmaschine die Trommel beschädigen und ihre Effizienz verringern. Am Ende wird die Wäsche auch nicht wirklich sauber, sodass ein zweiter Waschgang erforderlich sein könnte. All dies führt zu einem höheren Stromverbrauch, höheren Energierechnungen und ist im Großen und Ganzen auch Zeitverschwendung.