Veröffentlicht inDIY & Living

Das passiert, wenn du Wäsche ohne Waschmittel wäschst

Hast du kein Waschmittel zu Hause, musst aber deine Wäsche waschen? Hier erfährst du, ob du das auch ohne Waschpulver machen kannst.

Kann man seine Wäsche auch ohne Waschmittel waschen? Foto: Hill Street Studios via Getty

Warst du schon mal in der Situation, dass du deine Wäsche waschen musstest, aber kein Waschmittel zu Hause hattest? Hier erfährst du, ob man seine Wäsche auch ohne Waschmittel waschen kann, und welche möglichen Folgen es haben kann.

Das passiert, wenn du deine Wäsche ohne Waschmittel wäschst

Wir alle versuchen momentan ein wenig nachhaltiger zu leben. Da ist es natürlich schlüssig, dass man beim Waschen seiner Wäsche einfach das Waschmittel auslässt. So umgehst du direkt, dass ein paar giftige, schädliche Chemikalien weggespült werden. So einfach ist das aber leider nicht.

Denn, wer seine Wäsche ohne Waschmittel wäscht, kann zwar im besten Fall ein paar wasserlösliche Flecken reinigen, das ist aber auch schon alles. Die Gerüche bleiben in deiner Kleidung und auch hartnäckigere Flecken lassen sich nicht entfernen. Zudem kann es sein, dass die Gerüche in deiner Kleidung immer stärker werden, da diese nicht mit einem chemischen Reinigungsstoff gesäubert worden sind.

Also: Wäsche waschen doch lieber mit Waschmittel!

Gibt es Alternativen, falls man kein Waschmittel zu Hause hat?

Was ist aber, wenn man kein Waschpulver zu Hause hat?

1. Backpulver als Waschpulver Alternative

Im Notfall kannst du laut The Spruce auch einfach eine Tasse Backpulver nehmen. Dieses verteilt man dann einfach in der Trommel mit der Kleidung. So schreibt CNet, dass gerade bei empfindlicher Haut die Backpulver-Alternative umso besser und schonender sei. Das liegt vor allem daran, dass Backpulver keine Zusatzstoffe enthält, die Juckreiz oder Hautausschläge verursachen können.

Mehr zum Thema „Waschmaschine“?
Inflation: Diese 25 Produkte sind tatsächlich günstiger geworden
Darum solltest du deine Socken nicht bei 40 Grad waschen
Darum solltest du Unterwäsche nicht bei 60 Grad waschen
Wäsche: So trocknest du sie im Winter in deinem Zimmer

2. Essig als Waschmittel Alternative

Laut Healthline ist Essig ist ein hervorragender Ersatz für Waschmittel. Essig ist kostengünstig, effektiv und umweltfreundlich. Zudem kann er für eine Reihe von Waschmittelbedürfnissen verwendet werden, einschließlich als Bleichmittel, Desodorierungsmittel und Weichspüler