Veröffentlicht inDIY & Living

Shiba Inu Charakter: 6 Dinge, die nur Shiba Inus tun

Shiba Inus gehören zu den liebsten Hunderassen vieler. Doch was macht ihn aus? Wir haben den Shiba Inu Charakter unter die Lupe genommen und wissen, was nur diese Rasse tut.

Lächelnder Shiba Inu
Der Shiba Inu Charakter ist einzigartig und voller Überraschungen. Wir stellen dir die Hunderasse vor. Foto: Yuki Cheung / EyeEm / getty images

Bestimmte Hunderassen sind einfach super beliebt und werden auf der Straße immer voller Freude begrüßt. Dazu gehört auch der Shiba Inu! Mit seinen kleinen, weichen Ohren und den liebevollen Augen machen sie sich immer mehr Freund:innen unter Hunde-Liebhaber:innen. Doch was macht den Shiba Inu Charakter aus? Ein Video verrät nun, welche sechs Dinge nur diese besondere Hunderasse macht.

Shiba Inu Charakter: Das macht diese Hunderasse aus

Der fuchsartig aussehende Vierbeiner kommt ursprünglich aus Japan und ist mit seinen aufgerichteten, dreieckigen Ohren und seinem aufmerksamen Gesichtsausdruck regelrecht einzigartig. Diese Hunderasse hat ihren eigenen Kopf, ist selbstständig und möchte sich nicht gerne unterordnen. Hinzu kommt ein starkes Territorialverhalten und eine starke Jagdleidenschaft.

Frau umarmt ihren Shiba Inu
Der Shiba Inu Charakter kann schwierig sein, doch mit der richtigen Erziehung, wird er bald dein bester Freund. Foto: IMAGO Images / Addictive Stock

Aus diesen Eigenschaften kann man schließen, dass der Shiba Inu ein hervorragender Wachhund ist, der allerdings nicht unnötig viel bellt. Wenn du von Anfang an darauf achtest, dass er gut sozialisiert ist, kann er sich später auch sehr gut in eine Gruppe integrieren. Wer sich die Freundschaft dieses Hundes verdient, wird immer einen loyalen Partner an seiner Seite haben.

6 Dinge, die den Shiba Inu Charakter einzigartig machen

Wie schon zuvor erwähnt, hat der Shiba Inu seinen eigenen Kopf. Wir würden dir also nicht unbedingt raten, ihn als Ersthund zu wählen, da diese Vierbeiner eine klare Führung und eine (manchmal auch strenge) Erziehung brauchen, damit sie dir nicht auf der Nase rumtanzen.

Ein virales TikTok mit der Videounterschrift „Du möchtest einen seltsamen Hund? Hol dir einen Shiba!“ zeigt allerdings, wie liebenswert diese kleinen Racker sein können – und wie einzigartig der Shiba Inu Charakter ist! Wir zeigen dir also sechs Dinge, die nur diese Rasse macht.

@cody.taurus

want a weird dog? Get you a Shiba! 🐕 #shibainu #puppy #dog #shiba

♬ Lofi – Domknowz

1. Krabbenbeine

Egal, wie sturköpfig diese Rasse manchmal ist: Sie bringt einen auch einfach sehr oft zum Lachen. Im Video hebt der TikTok-User seinen Shiba Inu hoch um die „Krabbenbeine“ des Hundes zu demonstrieren. Wenn immer du einen Shiba also hochhebst, wird er seine Beine weit von sich strecken und aussehen wie eine überdimensionale Krabbe.

2. Sie lächeln

Ja, du hast richtig gehört: Shiba Inus lächeln. Sie strahlen dich regelrecht an, wenn sie wirklich glücklich oder aufgeregt sind – zum Beispiel, wenn du sie schön und ausgiebig krabbelst oder von einem langen Tag endlich nach Hause kommst. Der Shiba Inu wird dich immer mit einem Lächeln auf den Lippen begrüßen!

Grinsender Shiba Inu
Was den Shiba Inu Charakter ausmacht, ist seine Freude am Leben und sein dazugehöriges Lächeln. Foto: feng xu / getty images

3. Das Schlafen und Liegen in seltsamen Positionen

Wenn sich der Shiba Inu wohlfühlt, wirst du ihn selten in einer normal liegenden Position antreffen – dafür verbiegen und verrenken sie sich zu gerne und machen es sich dadurch besonders bequem. Übrigens: Wenn ein Hund dir seinen Bauch zeigt, die verletzlichste Stelle seines Körpers, vertraut er dir sehr!

4. Extremes Buddeln

Du denkst, dass Hunde immer Erde oder Sand brauchen, um dort zu buddeln. Falsch gedacht! Der Shiba Inu kann das überall – egal, ob dadurch ein Loch entsteht oder nicht. Verantwortlich dafür ist unter anderem ihr Jagdtrieb, der sie dazu animiert, nach irgendetwas zu graben und zu suchen.

5. Eigene Fellpflege

Viele Hunde machen sich selbst sauber, doch der Shiba Inu hebt die eigene Körperhygiene auf ein neues Level. Sie lecken sich ihr Fell und versuchen immer sauber zu sein. „Diese Hunde sind eigentlich wie Katzen“, sagt der TikTok-User in seinem Video. Nur, dass Shiba Inus sehr wenige haaren und sich dadurch kein Fellknäul in ihrem Bauch bilden kann!

6. Shiba-Schrei

Wie du nun sicherlich schon gemerkt hast, haben Shiba Inus einen sehr besonderen Charakter und tun auch sehr besondere Dinge. Ganz weit vorne steht dabei der Shiba-Schrei. Ja, diese Vierbeiner kommunizieren sehr gerne – und das auch mal mit einem schönen, kräftigen Schreien – welches leider in dem Video nicht mehr zu hören ist. Aber vielleicht ist es auch besser so, denn diesen Schrei sollte man definitiv mal live hören.