Wer kennt es nicht: Man schenkt einem Hund ein zu Hause und sagt von Beginn an, dass der Vierbeiner niemals ins Bett oder auf die Couch kommt. Nach höchstens vier Wochen ist dieser Vorsatz allerdings schon Geschichte, denn was gibt es Schöneres, als mit seinem Fellknäul im Bett zu kuscheln? Allerdings ist diese Angewohnheit nicht wirklich förderlich für die Entwicklung deines Vierbeiners. Wir erklären dir, warum dein Hund nicht im Bett schlafen sollte.

Anika ist selbst Hundemama. Foto: Anika Jany

Unsere Autorin Anika ist mit ihrem Hund Sherlock das Dream-Team schlechthin. Alle Tipps und Tricks, die Anika in ihren Artikeln gibt, sind deshalb Hunde-approved und vorher gemeinsam mit Sherlock ausprobiert worden.

Hund im Bett schlafen lassen: Darum solltest du es nicht zulassen

Auch ich habe mir meinen Hund Sherlock mit der Intention geholt, ihn nicht im Bett schlafen zu lassen. Spätestens als er selbst auf das Bett springen konnte und sich in meine Decke gekuschelt hat, waren alle Vorsätze vergessen. Zwar hat er sein eigenes Bett, in welchem er auch nachts schläft, aber Nickerchen halten wir gemeinsam! Ein TikTok zeigt allerdings, dass jegliches gemeinsames Schlafen in einem Bett nicht gut ist und vielleicht sogar das gesamte Wesen deines Hundes verändern kann.

Warum? Weil sich im Leben deines Hundes unter anderem viel um Hierarchie dreht. Wer oben schläft, der ist der ranghöchste. Viele Vierbeiner legen sich also nicht nur aus Liebe auf ihre Besitzer:innen, sondern weil sie zeigen wollen, wer der Rudelführer ist.

Schläft dein Hund im Bett, könnte er aggressiv werden

Als wäre es nicht schon schlimm genug, wenn dein Hund dir auf der Nase herumtanzt, weil er denkt, er sei der King des Hauses, könnte das Schlafen im Bett auch zu Verhaltensstörungen oder aggressiven Verhaltensweisen führen! Wenn dein Hund zuerst dein Bett einnimmt und du erst später hinzukommst, könnte er ein territoriales Verhalten an den Tag legen, dich anknurren, aggressiv werden und seine Beute aka das Bett verteidigen.

Hund kuschelt mit Frau
Wenn du deinen Hund im Bett schlafen lässt, bekommst du ihn dort so schnell nicht wieder raus. Foto: IMAGO Images / Westend61

Einmal seins, immer seins: Es ist schwer, seinen Hund vom Schlafen im Bett abzuhalten

Das TikTok warnt außerdem vor dem Fakt, dass du deinen Hund nicht mehr wirklich davon abhalten kannst, im Bett zu schlafen und dieses einzunehmen, wenn du ihm das einmal erlaubt hast. Wenn du dich also dafür entscheidest, deinen Vierbeiner im Bett schlafen zu lassen, ist es beinahe unmöglich, ihn wieder an eine Box oder seinen eigenen Schlafplatz zu gewöhnen – verständlicherweise. Wo ist es auch so schön, wie bei seinem Menschen?

Noch mehr zum Thema Hunde findest du hier: