Hurra! Endlich ist die „Pam“ App von unserer Lieblings-Fitness-Influencerin auf dem Markt. Am vergangenen Sonntag war die App für all verfügbar und eroberte prompt die App-Charts. Was die App alles kann, was sie kostet und was du für diesen Preis bekommst, das erfährst du hier!

„Pam“ vereint alles rund um Pamela Reif in einer App

Nach dem eigenen Kochbuch und der eigenen Food-Marke „Naturally Pam“ folgt also nun die eigene App, die perfekt Pamela Reifs Lifestyle widerspiegelt: Sie steht für regelmäßige Home-Workouts, Fitness-Rezepte und einen gesunden Lebensstil wofür sie ihre 7,8 Millionen Instagram-Follower und 5,8 Millionen Youtube-Abonnenten lieben.

„Pam“ bündelt dabei all das, was Pamela ausmacht: Du findest dort ihre Rezepte und Workouts, die nun nicht mehr auf den verschiedensten Online-Plattformen zu finden sind, sondern gesammelt an einem Ort inklusive Download-Funktion für den Gebrauch unterwegs.

"Pam" App Pamela Reif
Die neue App vereint alles, was Pamela Reif ausmacht. Credit: Isa Foltin / getty

Die Inhalte & Funktionen von „Pam“

Wir haben die App und die Funktionen ganz genau unter die Lupe genommen und verraten dir, was dich auf dieser neuen Pamela Reif-Plattform erwartet.

Leckere Rezepte für einen gesunden Lebensstil

Pams Rezeptbuch ist schön und gut. Aber im Gegensatz zu dieser gedruckten Version ist die App weitaus mehr auf dem neusten Stand. Immer wieder lassen sich neue Rezepte in dieser App finden und somit auch Inspiration für dein nächstes Kochabenteuer. Gerichte wie vegane Protein Buddha Bowls mit Hummus, Spaghetti mit Gemüsesoße oder auch kleine Naschereien für den süßen Zahn können hier gefunden werden.

Der Rezepte-Bereich der App bietet

  • Jede Woche gibt es neue Rezepte, die von Pamela selbst geschrieben und geshootet werden.
  • Die Zubereitung wird in genauen Schritten erklärt.
  • Du kannst die Anzahl der Portionen einstellen, damit die Menge der Zutaten immer individuell angepasst wird.
  • Die Zutaten können zur Einkaufsliste oder das gesamte Rezept zum Mahlzeiten-Planer hinzugefügt werden.
  • Auf einen Blick sieht man den benötigten Zeitaufwand für die Leckereien, die wichtigsten Nährwerte und bestimmte Eigenschaften, die das Essen als vegan, gluten – oder laktosefrei kennzeichnen.
  • Pam liefert in diesem Reiter auch kleine Tipps, die der Speise das gewisse Etwas verleihen.

Wem diese Rezeptinspiration noch nicht reicht, der kann sich auch einfach an Pams Essensplan bedienen, bei dem sie für den User oder die Userin bereits zusammengestellt hat, was sie am Tag so isst.

"Pam" App Essen
Auch die bekannten Buddha-Bowls von Pamela sind in der App zu finden. Credit: sveta_zarzamora / getty via canva

YouTube-Workouts für Jede:n

Natürlich darf bei einer Pamela Reif-App nicht das fehlen, was Pamela Reif ausmacht: Fitness! Ihre YouTube-Workouts wurden von der Videoplattform eins zu eins in die App übertragen, neue Fitnessprogramme finden sich hier (noch) nicht. Aber: Es gibt trotzdem neue, coole Funktionen, die das Leben erleichtern:

  • Mit einer neuen Filterfunktion können Nutzer:innen in wenigen Sekunden das passende Workout finden. Durch Filter wie Trainingsart, Körperregion und Schwierigkeitslevel wird das sporteln noch besser.
  • Genauso wie die Rezepte können die Workouts in einen eigenen Trainingsplan integriert werden, der in einer Wochenübersicht dann zusammengestellt wird.

Trainings – und Mahlzeitenplaner

Das wahrscheinlich Coolste an der App? Der eigene Trainings – und Mahlzeitplaner. Somit ist „Pam“ nicht nur eine ’simple‘ Fitnessapp, sondern auch ein neues Tool, um deinen Alltag mehr zu strukturieren und den gesunden Lebensstil leichter zu integrieren. Die Funktionen sind extrem hilfreich:

  • Ob Mahlzeiten, Workouts, Einkaufsliste: Struktur kannst du mit dieser App in alles bringen.
  • Wenn du noch Inspiration für deinen eigenen Plan brauchst, kannst du dich an Pamelas Vorschlägen orientieren oder direkt ihren empfohlenen Trainingsplan übernehmen.
  • Kleiner Kritikpunkt: Nur auf der Einkaufsliste lassen sich individuelle Zutaten einfügen, sonst kannst du nur Pamelas Inhalte integrieren und in deinen Planer übernehmen.

Die Pam-App: Kostenpunkt

Die App gibt es für Android und auch iOS. Viele Inhalte sind kostenlos und stehen für jeden frei zur Verfügung. Allerdings gibt es auch eine Premium-Version. Die beinhaltet mehr Rezepte und auch mehr Blog-Posts über die Fitness-Influencerin. Die Kosten für Premium-Mitglieder betragen 2,49€ im Monat. Möglich ist es auch, ein Jahresabonnement abzuschließen, bei dem du im Vergleich zum monatlichen Abo 15 Prozent sparst. Und wenn du dir nicht sicher bist, ob dir die kostenlose „Pam“-Version reicht – eine kostenlose Testwoche ist auch möglich!

„Pam“ AppKostenlose VersionPremium Version
Rezeptemomentan 18 Gerichtemomentan über 50 Gerichte
Mahlzeiten-Planernur mit freigeschalteten Rezepten nutzbarunbegrenzt mit allen Rezepten nutzbar
Blog-Postsca. 50% aller Blog-Posts alle Blog-Posts
Neuigkeitenkeine neuen Inhalteneue Rezepte, Updates & Blog-Posts
Workoutsknapp 100 ihrer YouTube-Workoutsknapp 100 ihrer YouTube-Workouts
Ein kleiner Vergleich zwischen den verschiedenen Mitgliedschaften der „Pam“ App.

Übrigens: Wer mehr Rezepte will und Kochbücher lieber mag, als die Rezepte auf dem Smartphone zu lesen: Für einmalige 12,99€ gewährt Pamela allen App User:innen einen zusätzlichen Zugang zu allen Rezepten aus ihrem Bowl-Kochbuch!

Fazit: „Pam“ App für alle Pam Liebhaber und die, die es werden wollen

Für Fans des Fitnessgurus ist diese App ein Träumchen. Durch die praktische Aufmachung von Blog-Posts meets Rezepte meets Workouts kann sie als Inspirations – und Motivationskick für viele fungieren, die noch nicht ihren eigenen Schweinehund überwunden haben und jetzt aber gesünder leben wollen.

Wer einmal die kostenfreie Version getestet hat und sich durch die freien Rezeptideen und Vorschläge durchgetestet hat, der wird wahrscheinlich sehr schnell auf die bezahlte Version rüberwechseln. Da ist einfach viel mehr los!

Die App ist allerdings auch sehr auf Pamela Reif fixiert – auf ihre Inhalte, ihre Workouts, ihre Erfahrungen. Da die App aber genau so konzipiert ist, wird sie sicherlich unter den Fans und die, die es noch werden wollen, sehr viel Anklang finden und als Ideengrube für Rezepte, Workouts und alles, was man dazu wissen muss, dienen.

Noch mehr zu Pam findest du hier: