Der Ostersonntag gilt als der das offizielle Osterfest für viele Menschen und überall werden fleißig Ostereier gesucht. Wer sich zum Wohle der Gemeinschaft als Single entschieden hat, allein daheim zu bleiben, sollte sollte auf diese drei Dinge lieber nicht tun.

Ostersonntag allein als Single

Wir haben dich bereits mit den besten Ideen ausgestattet, wie du Ostern allein verbringen kannst ohne Trübsal zu blasen. Damit du deinen wackeren Kampf gegen deine sozialen Bedürfnisse aber auch die vollen vier Feiertage durchhältst, solltest du auf diese Dinge verzichten:

1. Osterspaziergang am Fluss oder in Parks

Ostersonntag ist der wohl beliebteste Tag für einen Osterspaziergang mit den Liebsten. Und wer will fröhliche Familie, händchenhaltende Paare oder Anti-Corona-Partys sehen als Single an Ostern? Nein, das muss echt nicht sein.

Unser Tipp: Stattdessen kannst du dich auf das Rad schwingen und etwas abseits der typischen Hotspots die Natur genießen oder aber nervige Menschen aus dem Weg klingeln (das ist extrem befriedigend, versprochen).

Oder aber du bleibst einfach zuhause und startest auf deinem Balkon deine eigene kleine Party, inklusive fancy Cocktails und Tanning-Session.

Blumen
Verzichte lieber auf den Gang zum Blumenladen am Sonntag. Credit: Unsplash/Davies Designs Studio

2. Blumenläden meiden oder leerkaufen

Wer an Ostersonntag im Blumenladen ist, der hat am Abend noch ein Date. Das müssen wir uns echt nicht geben, immerhin bleiben wir mutterseelenallein. Also einfach einen großen Bogen, um die offenen Blumengeschäfte machen.

Unser Tipp für den extra grumyp Single: Wer den anderen ein Schnippchen schlagen will, kann auch einfach die besten Blumen leerkaufen, sich dann mit einem Klappstuhl vor dem Laden platzieren und die Nervenzusammenbrüche der anderen Kund:innen genießen. Aber Vorsicht: Das ist ein kostspieliges Vergnügen.

3. Die XXL-Ostereierpackung

Dieses Mal ein gut gemeinter Ratschlag, damit dein Magen den Ostersonntag auch übersteht: Lass die Finger von den XXL-Packungen an gefärbten Ostereiern. Zwei bis drei Eier am Tag sind für gesunde Menschen kein Problem. Aber übertreib es bitte nicht!

Denn zu viel Eiweiß kann zu erhöhter Chance auf Entzündungen führen, dich matt und müde machen und das brauchst du echt nicht. Der Tag ist schon depri genug.

Not so fun fact: Laut der Bild-Zeitung soll ein Mann in Indien nach 42 Eiern ohnmächtig und dann gestorben sein. Also bitte: Nicht nachmachen!

Fazit: Mach’s dir schön am Ostersonntag!

Und zwar so, dass du auch nicht an die Menschen erinnert wirst, die du eh nicht am Ostersonntag sehe kannst oder an Menschen, die die aktuellen Regeln gerade über den Haufen werfen. Denn das ist meistens am Ärgerlichsten.

Alle Facts zu Ostern gibt es in unserer Story.