Spermaflecken auf dem Laken sind ein ziemlich lästiges, aber nötiges Übel, wenn man hin und wieder Sex mit einem Mann hat. Da spritzt gerne einfach etwas daneben und selbst wenn nicht, kann es schnell passieren, dass ein wenig seines weißen Saftes nach dem Sex aus dir heraussuppt. Das ist überhaupt nicht schlimm und ganz natürlich. Allerdings sollte man genau wissen, wie das Zeug wieder zu entfernen ist. Eine TikTokerin zeigt, dass es die meisten von uns wahrscheinlich immer falsch gemacht haben.

Spermaflecken aus den Laken bekommen: So geht es richtig

Der größte Fehler, den du beim Saubermachen von Sperma machen kannst, ist Bleiche zu verwenden. So erklärt es die TikTok-Account @selfmagazine. Sie sagt, dass handelsübliche Bleiche aus dem Supermarkt nur dafür sorgen würde, dass die Flecken noch schlimmer würden. Der Grund dafür ist, dass Sperma zum Teil aus Proteinen bestehe. Laut der TikTokerin sind Bleiche und Protein ein Cocktail, der für Flecken für immer sorgen würde.

Stattdessen gibt die TikTokerin den Tipp Waschmittel zu nehmen, in denen Hydrogen Peroxide enthalten sind. Dieses Putzmittel ist vor allem in den USA bekannt, doch auch hier in Deutschland kann man es kaufen. Heute ist es nicht mehr ganz so bekannt, doch es wird als Alternative zu Bleiche gehandelt und es gilt als DER Geheimtipp, um alle möglichen Arten von Flecken loszuwerden. Ja, auch Spermaflecken.

Eine Lösung Hydrogen Peroxide 1.000 ml bekommst du hier.

So reinigt man am besten seine Spermaflecken vom Laken

  • Schritt 1: Besprühe das Laken aus einem gewissen Abstand mit dem wasserlöslichen Peroxid.
  • Schritt 2: Warte 3 Minuten.
  • Schritt 3: Nimm ein feuchtes Tuch und tupfe das Peroxid in das Laken ein.
  • Schritt 4: Packe das Laken in die Waschmaschine und wasche es ganz normal.
In unserem Podcsast „Wein & Weiber“ geht es um Sperma, Verhütung und die Mythen, die sich darum ranken.

Fazit: Kennst du das Spermaproblem auch?

So einfach ist es also, die Spermaflecken auf deinem Laken loszuwerden. Doch hast du dich je gefragt, warum es überhaupt so schwierig ist, Sperma abzuwaschen? Es liegt an seiner Zusammensetzung. Sperma besteht nämlich aus verschiedenen Sekreten, die aus unterschiedlichen Drüsen im Körper herauskommen.

Sie kommen beispielsweise aus der Prostata, dem Samenbläschen oder den Nebenhoden heraus. In den Nebenhoden wird auch das Sperma-Eiweiß gebildet, doch das ist im Vergleich zu den sonstigen Inhaltsstoffen des Spermas eher gering. Er liegt bei gerade einmal zwei Prozent des gesamten Ejakulats. Das enthaltene Eiweiß sorgt aber dafür, dass es recht schwierig ist, das Ejakulat wieder auszuwaschen.

Weiterlesen?

Wie viel Sperma kommt eigentlich mit einer einzigen Ladung Ejakulat heraus?

Wie riecht Sperma eigentlich? Frauen erzählen.

Wie schmeckt Sperma eigentlich? Frauen erzählen.