Veröffentlicht inDIY & Living

Diese 4 Haushaltsgeräte verbrauchen in der Nacht unnötig Strom

Besonders in dieser Zeit achten fast alle darauf, so wenig Strom wie möglich zu verbrauchen. Wir verraten dir 4 Haushaltsgeräte, die in der Nacht Strom verbrauchen.

Diese Haushaltsgeräte verbrauchen unnötig Strom in der Nacht. Foto: Getty Images / JGI / Jamie Grill

Viele Haushaltsgeräte erleichtern unseren Alltag enorm, weswegen wir sie nicht missen möchten. Jedoch sind einige davon heimliche Stromfresser, ohne dass wir es mitbekommen. Besonders nachts ist es besser, die meisten Geräte abzuziehen, um später auf der Stromabrechnung keine böse Überraschung zu erleben. Wir verraten dir vier Haushaltsgeräte, die in der Nacht Strom verbrauchen.

Diese Haushaltsgeräte fressen nachts heimlich Strom

Nachts benötigen viele Geräte aus unserem Alltag nicht, da wir selbst schlafen. Dennoch verbrauchen viele dieser Geräte genau in dieser Zeit sehr viel Energie, wenn wir sie nicht abstecken.

1. WLAN -Router

Wahrscheinlich hast du dir noch nie Gedanken darüber gemacht, aber besonders der WLAN-Router verbraucht nachts enorm viel Strom, wobei wir nachts eigentlich gar kein Internet nutzen. Außerdem sind ständig laufende Router auch für Hacker leichte Beute, daher den Router nachts lieber abstecken.

2. Ladekabel

Die meisten von uns laden ihr Handy wahrscheinlich in der Nacht, dann ist Strom ziehen berechtigt. Jedoch verbrauchen eingesteckte Ladekabel auch dann Energie, wenn sie nicht angesteckt sind. Somit ist es immer besser, Ladekabel auszustecken, wenn man sie nicht mehr benötigt. Eine weitere Alternative sind Mehrfachsteckdosen, da diese leicht mit einem Kippschalter vom Stromnetz abgeschaltet werden können.

3. Mikrowelle

Um übermäßige Stromkosten zu vermeiden, sollte auch die Mikrowelle abgesteckt werden, wenn man sie nicht benötigt. Denn auch diese zieht sonst Strom, auch während sie nicht genutzt wird, sowie Ladekabel.

4. Gefrierschrank

Einige wissen bestimmt schon, dass der Gefrierschrank ein enormer Stromfresser ist. Es empfiehlt sich, diesen regelmäßig abzutauen und zu enteisen, damit man ein Übermaß an Stromverbrauch vermeiden kann. Durch das regelmäßige Abtauen kann man für dieses Gerät zwischen 15 und 45 Prozent an Stromkosten sparen.

Strom sparen durch das Vermeiden von Haushaltsgeräten als Stromfresser

Wenn du diese Tipps befolgst, kannst du einem bösen Erwachen bei der Stromabrechnung aus dem Weg gehen. Hinzukommt, dass du Kurzschlüsse bei älteren Geräten vermeidest, wenn du sie nach der Benutzung abziehst.

Wenn du wissen möchtest, was sich durch das derzeitige Energiesparen sonst verändert, dann schau gern hier vorbei:Regeln zum Energiesparen: Das ändert sich jetzt in deinem Fitnessstudio