Veröffentlicht inDIY & Living

Dieser Stromspar-Tipp sorgt für Schimmel in der Wohnung

Es gibt so einige kreative Tipps, um Strom zu sparen. Welcher dieser Stromspar-Tipps für Schimmel sorgen kann, erfährst du hier.

Stromsparen Tipp Schimmel
Dieser Tipp zum Stromsparen erzeugt Schimmel. Foto: IMAGO/Westend61

Aktuell dreht sich alles um das Thema Energie und Strom sparen. Und das auch zurecht. Schließlich nähern wir uns immer mehr der kalten Jahreszeit, was mit einem Blick aus dem Fenster leider nur unschwer zu erkennen ist und die Strom- und Gaspreise steigen immer weiter in die Höhe. Aus diesem Grund lassen sich immer mehr Menschen sehr kreative Dinge einfallen, um diesen Herbst und Winter noch mehr Strom zu sparen. Dass diese Tipps nicht immer sonderlich effektiv sind, zeigen wir dir hier.

TikToker verrät genialen Tipp zum Stromsparen

In voller Sorge um die steigenden Energiekosten werden manche Menschen richtig kreativ und erfinderisch. Das ist auch bei TikToker @nilsfie der Fall. Er hat sich nämlich einen schlauen Trick überlegt, mit dem man sehr gut Strom sparen kann.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von TikTok, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Dazu kocht er sich zunächst Nudeln in einem Topf mit Wasser. Anschließend gießt er die Nudeln ab. Anstatt das Nudelwasser aber in den Abfluss zu kippen, fängt er es in einem Behälter auf und füllt das noch heiße Nudelwasser in eine Wärmflasche um.

Ganz schön schlau, wenn man mal darüber nachdenkt. Denn so wendet er quasi nur Energie auf, um sich sein Essen zu kochen. Und anstatt das übriggebliebene Wasser zu verschwenden, nutzt er es noch ein zweites Mal. Somit spart er nicht nur Strom, sondern eben auch Wasser.

Der TikToker muss also nicht noch extra neues Wasser aufkochen, um sich damit eine Wärmflasche zu befüllen, sondern kann einfach das alte Wasser nehmen. Warm ist dieses ja trotzdem noch. Das führt sogar dazu, dass man die Heizung in der Wohnung nicht mehr so hochstellen muss, denn die Wärmflasche gibt ja erstmal genug Wärme ab.

Frau Kühlschrank Strom sparen
Es gibt viele hilfreiche Tipps, um Strom zu sparen. Foto: imago images/Westend61

Das ist das Manko dieses Stromspar-Tipps

Das klingt alles total perfekt. Vielleicht sogar ein kleines bisschen zu perfekt. Denn dieser zunächst so genial scheinende Stromspar-Tipp hat leider auch eine Schwachstelle. Denn wenn man Nudeln im Wasser kocht, löst sich Stärke ab, die dann im Wasser bleibt. Füllt man dieses stärkehaltige Wasser jetzt in eine Wärmflasche ab und reinigt diese nicht unmittelbar nach der Nutzung, kann es unter Umständen dazu kommen, dass die Wärmflasche von innen schimmelt.

So praktisch dieser Trick also auch ist, wenn du keinen Schimmel in deiner Wohnung haben möchtest, solltest du das besser lassen oder die Wärmflasche direkt nach der Nutzung mit normalem Leitungswasser ausspülen, sodass die Stärkereste verschwinden. Lasse sie anschließend gut trocknen.

Fazit: Es gibt viele nützliche Tipps zum Stromsparen

Du kannst diesen praktischen Tipp zum Stromsparen also durchaus nutzen. Es sollte dir jedoch bewusst sein, dass es noch viele weitere nützliche Stromspar-Tipps gibt, die weitaus effektiver sind als der oben genannte.

So kann es beispielsweise schon helfen, wenn du Wasch- und Spülmaschine immer nur anstellst, wenn sie auch voll beladen sind. Oder du schaltest deine Geräte aus, anstatt sie dauernd im Stand-by-Modus zu lassen. Auch das Austauschen von alten Geräten und Glühbirnen kann dir langfristig dabei helfen, Strom und Energie zu sparen. Weitere praktische Tipps zum Stromsparen zeigen wir dir in diesem Artikel. Viel Erfolg!