Veröffentlicht inDIY & Living

Trotz hoher Strompreise: Deswegen solltest du nie eine Heizdecke ans Fenster kleben

Strom sparen mit einer Rettungsdecke am Fenster? Dieser Trick ist gerade in aller Munde. Warum du das besser nicht machen solltest, liest du hier.

Heizdecke Fenster
Warum du trotz steigender Heizkosten niemals eine Rettungsdecke ans Fenster hängen solltest, liest du hier. Foto: imago images/Westend61; IMAGO/Eibner [M]

Während die Strom- und Gaspreise weiterhin in die Höhe stellen, wird es gleichzeitig draußen kälter. Viele Menschen sorgen sich deshalb darum, dass somit auch die Preise für die Heizkosten enorm steigen könnten. Einige werden sogar richtig kreativ und erfinden Dinge, mit denen man eventuell Heizkosten sparen könnte. In diesem Artikel zeigen wir dir, um welche Tricks es sich dabei handelt und weshalb du sie nicht unbedingt nachmachen solltest.

Während manche Menschen sich lediglich Sorgen machen oder sich schonmal ein paar dicke Wolldecken zulegen, werden andere wiederum richtig erfinderisch. Das ist auch bei TikToker @inflation_garden der Fall. Er hat sich nämlich eine sogenannte Inflationsheizung gebastelt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von TikTok, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Dazu nutzt er eine Rettungs- beziehungsweise Hitzedecke, die in jedem Verbandskasten zu finden ist, und klebt sie mit der goldenen Seite an sein Fenster. Wenn jetzt die Sonne auf das Fenster scheint, wird es laut seiner Aussage im Raum gleich deutlich wärmer, als wenn die Sonne nur normal durch ein Fenster scheint.

Es gibt effektivere Wege, Heizkosten zu sparen. Foto: imago images/Westend61

So funktioniert eine Rettungsdecke

Doch kann diese selbst gebaute Inflationsheizung wirklich funktionieren? Die Kommentare unter diesem TikTok sind eher kritisch. Die meisten User:innen sind der Meinung, dass das gar nicht funktionieren kann. Einige befürchten sogar, dass die Wärme durch diese Decke sogar draußen gehalten wird. Doch stimmt das?

Dazu müssen wir zunächst klären, wie eine solche Rettungsdecke überhaupt funktioniert. Meist besteht diese Decke aus zwei unterschiedlichen Seiten. Eine Seite ist Gold, die andere ist Silber. Die Aufgabe eine Rettungsdecke ist es, Personen nach einem Unfall zu wärmen.

Dazu legt man die silberne Seite der Decke auf die verunglückte Person, sodass die goldene Seite nach außen zeigt. Die silberne Seite reflektiert die Körperwärme der verletzten Person und sorgt somit dafür, dass sie nicht auskühlt. Zusätzlich absorbiert die goldene Seite der Wärmedecke die Sonnenstrahlen, was für zusätzliche Wärme sorgt. Bei besonders starker Sonnenstrahlung kann man die Decke auch umgekehrt verwenden.

Kann die selbst gebaute Heizung wirklich funktionieren?

Bringt man die Rettungsdecke also tatsächlich richtig an seinem Fenster an, kann das also theoretisch funktionieren. Das Problem besteht jedoch darin, dass die Sonne im Herbst und Winter nicht mehr so häufig und so lange scheint. Gerade wenn es also am Abend oder in der Nacht kälter wird, kannst du diese Taktik nicht nutzen, um Heizkosten zu sparen.

Fazit: Es gibt bessere Tipps, um Heizkosten zu sparen

Klar, theoretisch kann das Ganze funktionieren. Allerdings kannst du nicht davon ausgehen, dass es durch die Decke am Fenster auf einmal so warm wird, wie wenn du eine Heizung angeschaltet hättest. Die goldene Seite der Rettungsdecke erfüllt zwar ihre Funktion, die Sonnenstrahlen zu absorbieren, die silberne kann jedoch kaum Wärme reflektieren, wenn es deinem Raum ohnehin schon kalt ist.

Hinzu kommt, dass so eine Rettungsdecke vor dem Fenster die Räume auch verdunkelt. Das kann man in der dunklen Jahreszeit sowieso nicht gebrauchen. Und außerdem gibt es bessere Tricks, mit denen du Strom– und Heizkosten sparen kannst. Du könntest beispielsweise deine Heizung entlüften, von Staub befreien oder einmal Grundreinigung. Diese Methoden sind effektiver, als die Heizung auszulassen und sie durch eine Rettungsdecke zu ersetzen.