Momentan sind wir alle von der steigenden Inflation und den Energiekosten betroffen. Sobald man den Fernseher anmacht, oder auf eine Nachrichtenwebsite geht, wird man mit der Gaskrise konfrontiert. Wir haben uns deswegen mal angeschaut, warum du deinen Backofen durch einen Air Fryer ersetzen solltest und wie viel Energie du dadurch sparen könntest.

Warum sind wir in einer Gaskrise?

Schon vor dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine sind die Energiekosten gestiegen. Der WDR hat im Januar 2022 einen Bericht veröffentlicht, in dem die steigenden Preise unter anderem auch Wind zugewiesen werden, denn 2021 hat ungewöhnlich wenig Wind geweht. Aus diesem Grund sind die Kosten für Kohle und Gas schon Anfang 2022 massiv gestiegen. Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat die steigenden Preise nur noch verstärkt. Russland ist Europas, und somit auch Deutschlands, größter Gaspartner. Im Moment fließt zwar noch Gas über die Nord Stream 1 Pipeline aus Russland nach Deutschland, allerdings wurde der Gasfluss in den vergangenen Monaten von russischer Seite gesenkt.

Die einfachste, und naivste, Lösung gegen die Gaskrise wäre, mehr Öl oder Gas zu pumpen. Dies könnte bis zu einer bestimmten Menge für viele Energieunternehmen und auch Länder wie Saudi Arabien im Endeffekt möglich sein, allerdings bedeutet erhöhte Produktion auch weniger Profit. Denn Energieunternehmen profitieren gerade von dieser Krise enorm.

Dieses Haushaltsgerät hilft dir, Energiekosten zu sparen

Ob wir wollen oder nicht, müssen wir wegen der Gaskrise alle anfangen, in unserem alltäglichen Leben Energie zu sparen. Dies geht im Sommer relativ einfach, da eine kalte Dusche bei 35 Grad angenehmer ist als bei 5 Grad. Auch in der Küche kannst du mit einem Gerät einfach ein bisschen Energie sparen.

So hilft der Air Fryer in der Gaskrise

Es handelt sich um die Heißluftfritteuse. Wenn du auf TikTok bist, kennst du den Air Fryer schon wegen seiner Beliebtheit während der Pandemie. Der Air Fryer ist aber nicht nur beliebt bei TikTok-User:innen, er hilft dir angeblich auch Energiekosten zu sparen. Denn dein Backofen ist das ineffizienteste Gerät, um Energie zu sparen.

Denn laut CO₂ Online gehen in einem durchschnittlichen Haushalt knapp zehn Prozent des gesamten Stromverbrauchs auf das Konto von Kochen und Backen. Das Magazin CNET hat einen detaillierten Vergleich zwischen der Heißluftfritteuse und dem Ofen aufgestellt. Sie sind zu dem Schluss gekommen, dass man laut ihrer Schätzungen mit dem Air Fryer rund 50 % im Jahr an Energie sparen kann.

Du kannst dir hier ein Video von Gavin Wren anschauen, der auch von einer Studie erzählt, die dasselbe belegt. Wenn du noch keinen Air Fryer zu Hause hast, dann schaue dir doch mal diesen von Cosori für nur 179,99 € 🛒 an, den habe ich auch und bin damit sehr zufrieden!

@gavin.wren

You can save a lot of money cooking with an air fryer #foodpolicy #foodsystems #foodresearch

♬ Aesthetic – Tollan Kim

Dieser Artikel hat dir gefallen?

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.