Veröffentlicht inPsychologie

6 Gewohnheiten glücklicher Menschen, die positive Gefühle in dein Leben bringen

Woran liegt es, dass manche Menschen immer Glück zu haben scheinen? Hier erfährst du, welche kleinen Dinge uns zu mehr Glück verhelfen.

Du kennst bestimmt diese Menschen, denen das Glück scheinbar ständig hinterherläuft, oder? Sie gewinnen immer wieder Preise, landen Traumjobs und sind rundum zufrieden. Doch was steckt wirklich hinter ihrem Erfolg? Wir haben die Geheimnisse gelüftet! Erfahre jetzt, welche 5 Eigenschaften die Glückspilze unter uns auszeichnen und wie auch du sie für dein eigenes Leben nutzen kannst.

5 Eigenschaften von Menschen, die immer Glück haben

Die meisten Menschen gehen davon aus, dass ihnen das Glück einfach in den Schoß fällt. Jedoch gibt es einige kleine Dinge, die im Alltag dabei helfen können, etwas glücklicher zu sein oder mehr Glück zu haben. Denn du kannst aktiv etwas dafür tun, dass dir Dinge im Alltag leichter fallen. Laut Psycholog:innen wird man mehr Belohnungen und „Glück“ finden, wenn man die richtigen Eigenschaften besitzt und die richtigen Dinge tut, als Menschen, die das nicht tun. Demnach ist es laut Expert:innen alles eine Frage der Herangehensweise und guter psychologischer Gewohnheiten.

Zwei Frauen lächeln
Freundschaften pflegen beschert uns Glück. Foto: Pexels / Yaroslav Shuraev

1. In der Gegenwart leben 

“Go with the flow” ist dazu das Motto. Denn oft verbringen wir viel zu viel Zeit damit, Zukunftspläne zu schmieden. Auch wenn uns das natürlich ebenfalls glücklich machen kann, kann es ab und zu helfen, im Hier und Jetzt zu leben. Denn wenn wir aktiv den Moment erleben, gehen Glücksmomente viel weniger an uns vorbei. Versuche demnach die Momente mehr zu genießen, statt immer in der Zukunft zu leben.

Mehr zum Thema Glück?
Liebe manifestieren: Mit dem Gesetz der Anziehung zur großen Liebe?
Tag des Glücks: Einfache Tipps für ein erfülltes & glückliches Leben
7 Gewohnheiten im Alltag, die dich glücklich machen 
Warum Reiche glücklicher sind & es nicht am Geld liegt!

2. Freundschaften pflegen 

Gute freundschaftliche Beziehungen steigern unser Glücksempfinden, denn soziale Beziehungen gleichen Stress aus. Wenn du dich also in einer stressigen Phase im Leben befindest, hilft es Zeit, mit deinen Liebsten zu verbringen, um dich wieder darauf zu besinnen, was dir im Leben Glück bringt. 

3. Sich selbst etwas Gutes tun 

Selfcare ist wichtig, wenn es um Glück geht. Denn nur, wenn du auch auf dich selbst achtgibst, fühlst du dich glücklicher. Nimm dir also ab und an ruhig eine Auszeit und nimm dir Zeit für etwas, was dir Spaß macht. Das kann eine kurze Meditation oder ein ausgedehnter Spaziergang sein. 

4. Sich an den kleinen Dingen erfreuen 

Wenn wir lernen, die kleinen Dinge in unserem Alltag mehr wertzuschätzen, finden wir häufig mehr Zufriedenheit. So kann es helfen, wenn du dir jeden Tag ein bis drei kleine Dinge raussuchst und aufschreibst, die dir an dem Tag Freude bereitet haben. 

5. Ein bisschen Mut 

Um Glück zu finden, brauchen wir auch immer eine Portion Mut. Denn wenn du nicht bereit dazu bist, dich auf Neues einzulassen, kann es sein, dass dir einige Glücksmomente entgehen. Menschen, die viel Glück haben, sind in der Regel auch aufgeschlossen gegenüber neuen Situationen, die etwas Gutes bringen könnten. Außerdem können wir ab und zu ein Risiko eingehen, um etwas Neues zu erleben.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

6. Versagen ist Teil des Prozesses

Eines steht fest: Nicht jeder hat immer Glück. Glückliche Menschen kommen mit dem Versagen um einiges besser klar, denn sie sehen es als ein Learning an. So können sie daraus Motivation und Energie für den nächsten Versuch ziehen. Nicht alles im Leben läuft nach Plan, stell dich demnach darauf ein, dass Fehler passieren können und dies nicht schlimm ist.

Frau tanzt
Glücklich werden können wir durch kleine Alltagssituationen. Foto: Pexels / Bruno Thethe

Glück haben ist nicht immer Zufall

Man merke: Wenn jemand demnach häufig Glück hat, ist das nicht immer Zufall, sondern oft auch das Ergebnis aufgeschlossener Charaktereigenschaften. So ist Glück häufig das Ergebnis einer gesunden Selbstregulation, die dazu führt, dass wir uns im ersten Schritt glücklicher fühlen, da wir mehr auf uns selbst achten.