Egal, ob du abnehmen oder einfach deine Kalorienbilanz im Blick behalten möchtest: Es ist gut, zu wissen, wie viele Kalorien am Tag du zu dir nehmen kannst, ohne dir Gedanken über dein Gewicht machen zu müssen. Denn gerade, wenn es um den Kalorienverbrauch geht, machen viele einen fatalen Fehler. Wir sagen dir, worauf du achten musst.

Wie viele Kalorien am Tag: Diesen Fehler solltest du vermeiden

Um abzunehmen, brauchst du ein Kaloriendefizit. Das bedeutet, du musst entweder weniger Kalorien durch Nahrung aufnehmen oder mehr Kalorien durch Bewegung verbrennen, als deinem Körper zur Verfügung steht. Als empfehlenswert gilt ein Kaloriendefizit von bis zu 500 Kalorien. Diese musst du von deinem Gesamtenergiebedarf, also deinem Gesamtumsatz an Kalorien, abziehen.

Was viele jedoch falsch machen: Sie verwechseln den Gesamtenergiebedarf mit ihrem Ruheenergieverbrauch. Dadurch nehmen sie viel zu wenig Kalorien zu sich und geraten schnell in den sogenannten Hungerstoffwechsel – ein Zeichen von Mangelernährung.

Der Personal Trainer Luke Hanna erklärt auf TikTok die englischen Synonyme.

Was ist der Ruheenergieverbrauch?

Umgangssprachlich wird der Ruheenergieverbrauch auch als Grundumsatz bezeichnet. Dies führt jedoch oft zu einem Missverständnis. Der Ruheenergieverbrauch ist nämlich nicht die Menge an Kalorien, die du jeden Tag insgesamt verbrauchst. Stattdessen beschreibt er die Menge an Kalorien, die dein Körper benötigt, wenn er nicht bewegt wird.

Würdest du also den ganzen Tag bei angenehmer Raumtemperatur im Bett liegen und nur deinen Stoffwechsel arbeiten lassen, hättest du also nur einen Ruheenergieverbrauch. Dieser ist u. a. abhängig von Alter, Geschlecht, Gewicht, Größe und Körperzusammensetzung.

Was ist der Gesamtenergiebedarf?

Unter dem Gesamtenergiebedarf versteht man die Menge an Kalorien, die man sowohl für die normalen Körperfunktionen benötigt (also den Ruheenergiebedarf), als auch für alles Weitere, z. B. Bewegung und Wärmeregulation des Körpers. Die Summe entspricht dann der Anzahl an Kalorien, die du für einen ganzen Tag benötigst.

Fazit: Wie viele Kalorien am Tag, um Gewicht zu verlieren?

Um abzunehmen, musst du das Kaloriendefizit vom Gesamtenergiebedarf abziehen. Beträgt dein Gesamtenergiebedarf beispielsweise 2300 Kalorien und du möchtest Gewicht verlieren, solltest du deine Kalorienaufnahme auf 1800 beschränken.

Vermeide unbedingt den Fehler, das Kaloriendefizit von deinem Ruheenergieverbrauch abzuziehen. Denn dann ist das Defizit zu groß, dein Körper hungert und bekommt nicht alle Nährstoffe. Das schadet deiner Gesundheit und erschwert den Gewichtsverlust.

Das könnte dich auch interessieren: