Nüsse sind zwar ziemlich hochkalorisch und fettreich, aber dafür auch verdammt gesund! Sie sind nämlich voll von lebenswichtigen Mineralstoffen und Vitaminen und können sich sogar positiv auf das Herzkreislaufsystem auswirken. Damit auch wirklich alle Nährstoffe der Nüsse positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben, muss bei ihrem Verzehr allerdings etwas beachtet werden. Lies hier, welcher kleine Trick die Nüsse verträglicher macht…

Nüsse sind gesund, aber…

Nüsse sind vielseitig einsetzbar: als Snack, in Salaten, im Porridge oder als Garnitur auf dem Kuchen. Dabei sehen sie nicht nur toll aus und schmecken gut, obendrein sind sie auch gesund. Sie sind voller ungesättigter Fettsäuren und verfügen über reichlich B- und E-Vitamine. Zudem sind sie reich an Mineralstoffen wie Kalium, Magnesium und Phosphor, die vor allem für den Zell- sowie den Hormonaufbau wichtig sind.

Weiterlesen: Du möchtest mehr über gesunde Nüsse lesen? Wir stellen dir hier die Wichtigsten vor und verraten, warum man sie in den Speiseplan einbauen sollte.

Wer jetzt schon mit der Hand in der Nuss-Tüte hängt, sollte allerdings wissen, dass der Körper diese Nährstoffe nicht ohne Weiteres aufnehmen kann. Hinzu kommt, dass in ihnen Enzymhemmer und Phytinsäure stecken. Letztere schützt das Saatgut der Nuss vor allem in der Wachstumsphase und die enzymhemmenden Stoffe verhindern ein frühzeitiges Aufkeimen.

Für den menschlichen Körper können diese Stoffe allerdings schädlich sein. Sie binden nämlich unter anderem Nährstoffe, können so einen Nährstoffmangel begünstigen und Verdauungsprobleme befördern. Aber keine Sorge! Bereits ein kleiner Trick hilft, die Nüsse verträglicher zu machen…

Walnüsse
Walnüsse gehören zu den gesündesten Nüssen, vor allem weil sie einen so hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren aufweisen. Foto: Unsplash /

Dieser Trick macht Nüsse verträglicher

Wer Nüsse und Samen vor dem Verzehr einweicht, macht sie im Handumdrehen verträglicher. Auf diese Weise lösen sich die potenziell schädlichen Substanzen nämlich einfach ab, meint zumindest die Fitnesstrainerin und Ernährungsberaterin Simran Khosla auf Instagram. Eingeweichte Nüsse sind nach ihr nicht nur gesünder, sondern auch leichter zu verdauen.

Am besten lässt man die Nüsse in einer Schüssel mit warmem Wasser einweichen. Zwar geht so der Crunch-Faktor verloren, aber man kann immerhin alles aus den kleinen Nährstoffbomben rausholen!

Ähnliche Artikel: