Hast du dir jemals Gedanken darüber gemacht, wozu das Loch im Pfannenstiel da ist? Nee? Es gibt eben Alltagsgegenstände, die sind halt so wie sie sind. Über deren Funktion haben wir uns meistens noch keine Gedanken gemacht. Dabei ist die Öffnung nicht zufällig da – nein, das Loch im Pfannenstiel hat einen ziemlich praktischen Nutzen …

Das Loch im Pfannenstiel hat gleich zwei Verwendungsmöglichkeiten

Klar, das Loch im Pfannenstiel ist dafür da, um das Kochgerät an einem Haken aufzuhängen. Aber eigentlich hat der Durchlass noch einen anderen, gut durchdachten Zweck, den die meisten von uns gar nicht kennen. Denn wie oft hast du schon deinen beschmatterten Kochlöffel auf die Arbeitsplatte gelegt? Siehst du! Denn genau so eine besudelte Oberfläche kannst du durch das Loch im Pfannenstil vermeiden.

Denn statt den dreckigen Kochlöffel einfach neben den Herd zu legen, kannst du ihn einfach in das Loch des Pfannenstiels stecken. Warum? Weil der Löffel dann nicht nur immer am selben Ort ist und nicht erst gesucht werden muss, sondern der Rest der Soße direkt in die Pfanne zurück tropft. Lästiges Kleckern ist so also ausgeschlossen.

Das Loch im Stiel haben nicht nur Pfannen

Übrigens gibt es diesen praktischen Kochlöffelhalter nicht nur bei Pfannen. Auch die so genannten Stielkochtöpfe oder Stielkasserollen haben dieses coole Gadget.

Damit nicht genug. Auch andere Küchenutensilien haben praktische Löcher. Schneidebretter haben nicht umsonst oft eine Auslassung. Hierdurch kannst du das kleingeschnibbelte Gemüse passgenau in den Topf geben. Lies hier mehr darüber!

Auch interessant:

Schau dir im Video an, welche heimischen Superfoods wir haben!