Wusstest du, dass man sein Essen sehr einfach und lecker sogar in der Spülmaschine zubereiten kann? Mir ist dieser skurrile Lifehack erst vor wenigen Tagen untergekommen . Es klingt gerade absurd genug, dass es klappen könnte. Wir zeigen, wieso es sich lohnen kann, sein Essen in der Spülmaschine zu kochen.

Ein TikTok zeigt, dass manche Menschen eben einfach einen Schritt weitergehen als andere, wenn es um das Geldsparen geht. Eine Frau zeigt hier ihre Supermarkt-Tipps, mit denen sie es schafft, so viel Geld wie möglich zu sparen.

Kochen in der Spülmaschine: So geht es

Noch mehr Geld spart sie beim Kochen ihrer Lebensmittel: Sie kocht ihre Lebensmittel einfach während sie ihr Geschirr wäscht. Wie und warum das funktioniert, erklären wir dir hier.

Essen aus der Spülmaschine: Darum klappt es überhaupt

Der Grund, warum man seine Gerichte in der Spülmaschine zubereiten kann, ist ganz einfach: Die Spülmaschine wird viel heißer als wir uns das so vorstellen. Eine Spülmaschine wird nämlich zwischen 65 und 85 Grad heiß. Dies variiert je nach Spülmaschine und je nach Spülprogramm.

Diese Gerichte eigenen sich, um sie in der Spülmaschine zuzubereiten

Gerade um die Weihnachtszeit herum ist der Lifehack des Spülmaschinenkochens besonders hilfreich. Zu dieser Zeit bereiten viele Menschen lang geschmortes Fleisch und ähnliches zu.

Haushaltsgeräte zweckzuentfremden macht vor allem dann Spaß, wenn man damit noch richtig Geld sparen kann. Es ist ein bisschen riskant, sein Essen in der Spülmaschine zuzubereiten. Der Grund ist, dass du hier nicht so einfach nachschauen kannst, ob dein Essen schon durch ist wie beim Backofen. Mit diesen Tipps könnte es aber dennoch gelingen.

1. Einpacken

Willst du dein Essen in der Spülmaschine zubereiten, dann solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass es wasserdicht verpackt ist. Ansonsten läufst du Gefahr, dass dein Essen mit Spülwasser versaut wird.

Wenn du es richtig gut verpackst, kannst du sogar in der Waschmaschine kochen. Der Schleudergang und die heißen Temperaturen können aus Kartoffelstückchen einen leckeren Kartoffelbrei machen.

Um es richtig zu verpacken, wickelst du dein Gericht in Plastikfolie ein. Dazu eignet sich Alufolie (mehrere Schichten) sehr gut. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann vakuumiere deine Leckereien zuvor. Solltest du keinen Vakuumierer zuhause haben, schau mal bei Amazon vorbei. Hier findest du einen Vakuumierer mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis:

Vakuumierer, 37,44 € 🛒

2. Vitamine erhalten

Das Essen aus der Spülmaschine kann sogar gesünder sein als aus dem Ofen. Der Grund dafür ist, dass hier das Essen nicht allzu heiß erhitzt wird. Das schont die darin enthaltenen Vitamine. Koche also am besten Gerichte mit viel Gemüse darin. Diese haben meist noch mehr Vitamine als Fleisch.

3. Garen statt backen

Dass eine Spülmaschine höchstens 85 Grad heiß wird, bedeutet, dass hier ideale Temperaturen für das Garen herrschen. Gerade dein weihnachtlicher Festbraten, ob vegan oder nicht, eignet sich hier besonders gut zum Kochen in der Spülmaschine.

Das Rezept für einen leckeren weihnachtlichen Braten in vegan bekommt ihr beispielsweise bei EATCLUB.

Fun Fact zum Kochen mit Haushaltsgeräten

Es ist bei weitem nichts Neues, dass man auch in der Waschmaschine oder der Spülmaschine kochen kann. In öffentlichen Waschsalons kann es beispielsweise vorkommen, dass Menschen ohne Obdach sich dort ein Gericht in der Waschmaschine erhitzen.

In der DDR war es zudem üblich, dies zu tun, um Strom zu sparen. Das WM66 des VEB Waschgerätewerks Schwarzenberg war dafür ideal. Es hatte eine Waschfunktion ohne Schleudergang, in der nur Wasser erhitzt wurde. Dies nutzten die Menschen in der DDR, um beispielsweise Würstchen aufzuwärmen.

Kochen in der Spülmaschine: Warum eigentlich?

Zu guter Letzt stellen wir uns die Frage: Warum sollte man in der Spülmaschine kochen und nicht in seinem Backofen? Wir haben in diesem Artikel viele Gründe dafür gesammelt.

  • Strom sparen: Wenn man seine Gerichte während eines Waschgangs in der Spülmaschine zubereitet, spart man sich den zusätzlichen Strom durch den Backofen.
  • Vitamine behalten: Durch die niedrige Temperatur werden Vitamine eher in den Gerichten gehalten, als wenn man sie sehr hoch erhitzt.

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.