Veröffentlicht inFood

Kalte Pizza solltest du nicht im Backofen aufwärmen

Wie wärmst du deine kalte Pizza auf? Wenn die Antwort im Backofen ist, kannst du dich auf eine große Rechnung gefasst machen.

Pizza Hacks Frau Hand Ofen
Wie wärmt man seine kalte Pizza am besten auf? Foto: imago images/Addictive Stock

Mal Hand aufs Herz: Wie oft bestellst du Essen, obwohl du genügend Zutaten zum Kochen Zuhause hast? Wahrscheinlich häufiger als du dir eingestehen willst. Vor allem Pizza ist eines dieser Gerichte, die man gerne bestellt. Und das auch, weil man sie am nächsten Tag aufwärmen kann. Wir haben uns mal angeschaut, warum man seine kalte Pizza allerdings nicht im Backofen aufwärmen sollte.

Deshalb solltest du deine kalte Pizza nicht im Backofen aufwärmen

Sobald man momentan die Nachrichten schaut, wird man mit der Energiekrise konfrontiert. Die Preise steigen beim Gas und Strom. Genau deswegen ist es eher ungut, sein Stück kaltes Pizza im Backofen aufzuheizen. Immerhin muss er vorgeheizt werden, du musst Backpapier auslegen und dann den optimalen Punkt erreichen, an dem die Pizza zwar warm ist, aber auch noch nicht trocken wird. Das kann auf Dauer teuer werden!

Kalte Pizza aufwärmen ist einfacher als du denkst

Es gibt sie: Die Methoden, die deine Pizza nicht nur warm, sondern auch lecker und knusprig macht. Und das Beste: Das Utensil, das du dafür benötigst, hat wirklich jede:r in der Küche: Eine Pfanne.

kalte Pizza aufwärmen
Um eine kalte Pizza aufzuwärmen reicht eine handelsübliche Pfanne. Foto: Imago/agefotostock

Ja, tatsächlich klappt das Aufwärmen der kalten Pizza in der Pfanne am besten. Denn anders als in der Mikrowelle wird der Teig nicht weich und geschmacklos, sondern lecker und knusprig.

Und so geht’s: 

  1. Lege die kalte Pizza zum Aufwärmen ohne Öl oder Butter in eine beschichtete Pfanne. Wenn du noch sehr viel übrig hast, teile die Reste auf.
  2. Erwärme sie bei mittlerer Hitze. Achte darauf, dass der Teig nicht schwarz wird.
  3. Nach wenigen Minuten ist deine kalte Pizza wieder aufgewärmt und kann verzehrt werden.

Aber Achtung: Es gibt Lebensmittel, die du nur mit Vorsicht noch einmal erhitzen solltest. Erfahre hier, wie du Spinat wieder aufwärmen kannst.

Mehr zum Thema Food?
Experte: Dieses Getränk solltest du vor dem Pizzaessen trinken
Chips aus Nudeln: Sind sie wirklich gesünder als normale Chips?
Brot ohne Kohlenhydrate: Diese Zutat macht es besonders absurd

Warum andere Methoden nicht so gut klappen

Viele sind besonders bequem und probieren, die kalte Pizza in der Mikrowelle aufzuwärmen. Doch das Ergebnis überzeugt nur selten. Meist sind die Stücke ungleichmäßig warm, der Boden labbrig und der Geschmack unterirdisch.

Deswegen: Versuch es doch auch mal mit der Pfanne! Du wirst sehen: Der Boden wird oft sogar knuspriger als zuvor, bleibt aber schön, saftig und frisch. Der Spruch „Aufgewärmtes schmeckt besser“ trifft also doch auch auf Pizza zu – wenn du denn die richtige Methode anwendest.

Pizza Hawaii Frau kalte Pizza aufwärmen
Schluss mit kalter Pizza! Wir zeigen dir, wie du kalte Pizza richtig aufwärmst!