Man kann Halloween vegan feiern, das geht einfacher als gedacht. Mit Süßigkeiten wie Oreos, Karamellbonbons und Co. kann man ohne großen Aufwand ein paar Grusel-Snacks zaubern. Wir zeigen dir, wie es geht und was du kaufen kannst.

Halloween vegan: Diese Sachen brauchst du unbedingt

Für ein veganes Halloween brauchst du nicht viel. Vegane Süßigkeiten findest du dafür in jedem Supermarkt. Dabei dürfen Lebensmittelfarbe und Drinks auch nicht fehlen.

Wer beim Kostüm ebenfalls vegan bleiben möchte, der sollte darauf achten, dass keiner der Bestandteile aus Leder ist. Stiefel und Co. findet man auch sehr einfach in tierfreien Stoffen.

Diese Sachen gehen in die Süßigkeiten-Tüte

Wenn du in deiner Süßigkeiten-Tüte auch vegane Optionen haben möchtest, hast du einige Möglichkeiten. Hier findest du alle im Überblick:

  • Mamba Kaubonbons
  • Kuhbonbons (Schoko und Original)
  • Chupa Chups mini
  • Manner Waffeln mini
  • Nimm 2 Soft
  • Kaufrüchtchen

Hier findest du weitere vegane Naschereien.

Diese Snacks kannst du selbst machen

Mit den veganen Süßigkeiten, die du eingekauft hast, kannst du ganz einfach ein paar gruselige Snacks für deine Party selbst machen.

Für ein paar Keks-Spinnen brauchst du Oreos oder vegane Doppelkekse, Augen und Salzstangen. Nimm dir einen Keks und zwei Salzstangen und breche sie jeweils in drei Teile. Befestige die Stangen an der Creme-Füllung. Male mit Lebensmittelfarbe ein paar Augen darauf und schon hast du eine Keks-Spinne.

Die Drinks kannst du mit Lebensmittelfarbe einfärben, um ihnen einen gruseligen Touch zu geben.

Weitere Halloween-Rezepte wie ein Monster-Dessert findest du auf eatclub.de.

Darum lohnt es sich, vegane Halloween-Leckereien anzubieten

Immer mehr Menschen ernähren sich inzwischen vegan oder vegetarisch. Wenn du eine Party schmeißt, kann es also gerade bei jungen Personen gut sein, dass einer von ihnen Veganer:in oder Vegetarier:in ist. Viele freuen sich dann, ein wenig Auswahl zu haben.

Zudem gehören Laktoseintoleranz zu einer der häufigsten Unverträglichkeiten. Gerade wenn man nicht weiß, welches Kind vor der Tür an Halloween steht, ist es daher gut, ein paar Optionen dazuhaben. Bei veganen Süßigkeiten ist es sicher, dass keiner der Naschereien Laktose enthält. Auch laktoseintolerante Partygäste freuen sich sicher über ein paar Optionen.

Mehr zum Thema Halloween: