Zu Zeiten des Coronavirus sitzen die meisten Deutschen gerade Zuhause und arbeiten ‘remote’ an Laptops, provisorisch eingestellten Bildschirmen und nicht ganz ergonomischen Schreibtischstühlen. Das sind nicht die besten Voraussetzungen fürs Arbeiten. 

Es sind allerdings auch nicht die besten Voraussetzungen für einen weiterhin gesunden Lebensstil. Wir zeigen, dass es dennoch möglich ist, sich gesund und reichhaltig während des Coronavirus zu ernähren.

Gesunde Ernährung
Sich gesund und vitaminreich zu ernähren ist einer der wichtigsten Faktoren für ein gutes Immunsystem.

Der Mythos: Zuhause sein ist anders als auf der Arbeit

Das große Problem beim Zuhausebleiben ist, dass die Umstände einfach grundverschieden sind. Im Office musst du einstempeln und ausstempeln. Wenn du nicht da bist, dann bist du halt nicht da. Zuhause bist du immer online und theoretisch immer erreichbar. 

Das drückt auf deine Frühstücks-, Brunch- oder Lunchzeiten. Um dein Home-Office essenstechnisch ideal zu meistern, solltest du das Office nach Hause holen. Folgende 3 Schritte werden dir dabei helfen.

1. Schritt: Lass dir Zeit

Was ist das Erste, was du im Home-Office am Morgen tust? Dich mit dem ersten Kaffee an den Schreibtisch setzen und schon mal die ersten Mails checken? Logisch, so machen es die meisten. Doch genau da liegt der erste Fehler verborgen. 

So bist du direkt im Strudel deines Arbeitsalltags gefangen und vergisst vollkommen, dir Zeit für dich selbst zu nehmen. Irgendwann bekommst du Hunger und stopfst deine gehamsterten Nudeln mit Klopapier in dich hinein.

Setz dich lieber mit deinem Kaffee erst einmal an den Küchentisch und lasse den Tag mit deinen Gedanken beginnen. Die müssen nicht unbedingt etwas mit deiner Arbeit zutun haben. Du kannst dich auch beispielsweise damit beschäftigen, wie dein Essensplan an diesem Tag aussieht. Womit für schon zu Schritt zwei kommen.

Kalender
Mehr Produktivität durch gezielte To-Do-Listen.

2. Schritt: Mache dir einen Zeitplan 

Deinen Essensplan zu erstellen sollte vor allem eines: Spaß machen. Denn Essen ist eine wunderbare Beschäftigung und wenn man es richtig macht, ist es auch noch superlecker. Stelle dir also am Morgen die Frage: Was brauche ich heute, wann möchte ich essen und (nicht zuletzt) wie ist das mit meinen Tagesterminen vereinbar? 

Wichtig ist, dass du dich nicht mit deinem Speisen an den Schreibtisch setzt und es herunterschlingst, während du noch 12 andere Dinge erledigst. Das nimmt dir selbst die Freude und dem Essen den Geschmack. Nimm dir pro Mahlzeit mindestens eine halbe Stunde Zeit. Dann kannst du wieder frisch und gesättigt zurück an den Schreibtisch. 

Wichtiger Tipp: Lass dir zwischen den Mahlzeiten mindestens 5 Stunden, wenn nicht mehr Zeit. Denn dein Körper muss das Aufgenommene erst einmal verdauen können. Die Extremform davon ist das Intervallfasten.

Freunde im Restaurant lachen
Ins Restaurant sollte zu dieser Zeit niemand gehen. Aber soziale Kontakte kannst du trotzdem pflegen.(Photo: imago images / Westend61)

3. Essen ist sozial – und das sollte auch so bleiben

Im Office gehst du um Punkt 12 mit den Kollegen lunchen? Dann solltest du das auch während der Home-Office-Zeit beibehalten. Wer Mitbewohner oder einen Partner hat, der hat es natürlich viel einfacher. Wer alleine wohnt, der muss nicht unbedingt anfangen mit seiner Katze zu lunchen. 

Wie wäre es mit einem Lunch-Telefonat mit der Omi? Du kannst dich auch mit den sozialen Medien beschäftigen, um up to date zu bleiben. Zu Zeiten des Coronavirus sehen wir die strikte Trennung zwischen Screentime und Essenszeit nicht so eng. Es geht schließlich um deinen sozialen Anschluss.

Noch mehr Interessantes über das Home-Office zu Zeiten des Coronavirus?

Wir haben für dich recherchiert, wie der optimale Home-Office-Arbeitsplatz aussehen sollte. Du bist noch gar nicht im Home-Office, merkst aber, dass dir die Welt da draußen langsam nicht mehr ganz geheuer ist? Dann helfen dir diese 7 Sätze, die du deinem Chef sagen kannst, um ins Home-Office geschickt zu werden. Wer lieber Menschen in Not helfen möchte, der ist zu diesen Zeiten besonders gefragt: Diese 5 Jobs werden zu Zeiten des Coronavirus besonders gebraucht.