Es gibt eine Vielzahl an Gerichten, die du problemlos einfrieren kannst. Backwaren, Obst, Gemüse oder Milchprodukte können meist eine lange Zeit im Eisfach überleben. Auch angefangene oder länger liegengebliebende Lebensmittel können noch verwendet werden. 

Bei welchen Produkten das besonders gut funktioniert und warum nicht alle Gerichte zum Einfrieren geeignet sind, erklären wir dir.

Darauf solltest du unbedingt achten

Einige Lebensmittel werden bereits häufig eingefroren und dabei gibt es einiges zu beachten. Grundsätzlich gilt: Je schneller frisches Gemüse nach der Ernte eingefroren wird, desto mehr Vitamine bleiben enthalten. Bei Obst solltest du besonders beachten, dass es beim auftauen nicht matschig wird und bei rohem Fleisch solltest du vorab das Fettgewebe entfernen.

Für alle Fischliebhaber sollte der Fisch vor dem Einfrieren ausgenommen und filetiert werden und bei Backwaren kann sowohl gebackener als auch roher Teig eingefroren werden. 

Frau Kühlschrank
Nicht an alle Gerichte zum Einfrieren denkst du sofort.AndreyPopov, i stock

Neben den gängigen Lebensmitteln zum Einfrieren gibt es jedoch noch einige Produkte, die dir beim Einfrieren nicht direkt in den Sinn kommen.

Lebensmittel an die du beim Einfrieren nicht denkst

Einige Lebensmittel werden häufig entsorgt und das, obwohl sie für mehrere Monate eingefroren werden könnten. Besonders gut eignen sich jene, die, sobald sie angebrochen sind, schnell ablaufen oder von denen du meist nicht die komplette Menge benötigst.

1. Rohe Eier

Du kannst rohe Eier tatsächlich einfrieren. Jedoch solltest du vorher die Schale entfernen, da diese bei Minusgraden platzen kann. Ohne Schale ist das Ei bei minus 18 Grad bis zu zehn Monate haltbar. Wenn du die Eier später wieder auftaust, solltest du darauf achten, dass sie ordentlich durchgegart werden. Roh solltest du sie auf keinen Fall verzehren. 

2. Avocados 

Für das Einfrieren der Avocado musst du sie in zwei Hälften Schneiden und den Kern entfernen. Dann beträufelst du sie mit Zitronensaft und wickelst sie in Frischhaltefolie. Anschließend kannst du sie in den Tiefkühler legen. Die Avocado ist dann um die acht Monate haltbar. Das Fruchtfleisch kann jedoch während dieser Zeit seine Konsistenz ändern.

Mehr über die Konsistenz und warum die Avocado so einen hohen Wasserverbrauch hat, erfährst du hier.

3. Bananen

Reife und überreife Bananen kannst du ganz einfach einfrieren. Ob in Schreiben, als Püree (besonders wenn sie schon sehr weich ist) oder als Ganzes mit Schale, sie können später vielseitig verwendet werden. Bei den Scheiben empfiehlt sich, etwas dazwischen zu legen, damit sie am Ende nicht zusammenkleben.

Die Scheiben kannst du außerdem für einen Tee zum Einschlafen nutzen. Bananentee gilt als natürliches Einschlafmittel und verhilft dir zu einem ruhigen Schlaf.

4. Hart- und Schnittkäse

Du kannst den Käse gerieben oder im Stück einfrieren. Die Stücke solltest du ebenfalls einzeln tiefkühlen. Du kannst jedoch nicht jeden Käse einfrieren, da sich bei Weich- und Frischkäse die Feuchtigkeit ausdehnen würde und so die Struktur zerstört. Grundsätzlich gilt: Je mehr Fett, desto einfacher kann das Produkt eingefroren werden.

5. Sahne & Milch

Viele Soßen und Suppen benötigen ein wenig Sahne. Meist wird dabei nicht der ganze Becher aufgebraucht und die Sahne wird schnell schlecht. Daher kannst du Sahnereste in einen Eiswürfelbehälter füllen und anschließend ins Eisfach legen. Die Sahne ist dann ungefähr drei Monate haltbar.

Auch wenn du eine angebrochene Packung Milch im Kühlschrank stehen hast und eine Zeit lang nicht da bist, kannst du sie einfach ins Tiefkühlfach legen. Wichtig ist jedoch, dass die Packung angefangen ist, damit sich die Milch ausdehnen kann. Alternativ kannst du auch deine goldene Milch einfrieren.

Lebensmittel einfrieren
Es lohnt sich die verschiedensten Lebensmittel einzufrieren.Santje09, i stock

Ob Milchprodukte, Gemüse oder Obst, Lebensmittel und Gerichte jeglicher Art können eingefroren werden. Dennoch musst du im Auge behalten, wie lang die einzelnen Produkte im Eisfach liegen können und ab wann sie wirklich nicht mehr gegessen werden sollten.

Deine Gerichte einzufrieren kann sich lohnen

Besonders dann, wenn du nur für wenige Menschen kochst oder nur eine geringe Menge des Produktes benötigst. Außerdem hilfst du dabei, weniger Lebensmittel zu entsorgen. Die Vitamine und Nährstoffe werden in den Produkten enthalten und verlieren keinesfalls ihre Wirkung.

Wie Symptome von einem Vitaminmangel aussehen, und warum Vitamine gegen Müdigkeit helfen sollen, kannst du hier nachlesen.