Veröffentlicht inFood

Warum wir im Urlaub viel mehr Kalorien brauchen als Zuhause

Kommst du aus dem Urlaub auch immer mit ein paar Kilo mehr zurück? Warum wir im Urlaub mehr Kalorien zu uns nehmen, erfährst du hier.

Freunde Urlaub Essen
Im Urlaub schlemmen wir gerne - das hat mehrere Gründe. Foto: Getty Images / Thomas Barwick

Zeigt nach dem Urlaub nicht nur die Waage auf dem Gepäckband ein paar Kilo mehr an, dann hast du es dir auf deiner Reise wahrscheinlich richtig gut gehen lassen. Und das ist auch völlig in Ordnung. Trotzdem fragen sich viele, warum sie im Urlaub automatisch mehr Kalorien zu sich nehmen, als Zuhause. Wir lösen das Rätsel.

Gründe, warum wir im Urlaub mehr Kalorien zu uns nehmen

In den Ferien ein bisschen zuzunehmen, ist nicht nur völlig normal, sondern auch total in Ordnung. Wenn ich mit ein paar Kilo mehr auf den Rippen nach Hause komme, ist das eher ein Zeichen dafür, dass ich eine tolle Zeit hatte und die Reise so richtig genossen habe. Interessanterweise geht es den meisten Leuten so. Und das sind die Gründe dafür:

fleichlose gerichte
Essen macht im Urlaub besonders viel Spaß. Foto: Getty Images d3sign

1. Wir wollen uns etwas gönnen

Bist du in deinem Alltag normalerweise sehr diszipliniert, hast du dir eine Auszeit umso mehr verdient. Gerne auch in Form von mehr Kalorien im Urlaub. Hier ein Stück Kuchen zum Kaffee, da ein Gläschen Wein zum Abendessen – worauf wir normalerweise verzichten, reizt uns auf Reisen ganz besonders. Man will sich eben etwas gönnen, schließlich ist man in seinen wohlverdienten Ferien. Da habe ich persönlich überhaupt kein schlechtes Gewissen – und das solltest du auch nicht.

2. Wir sind faul

Normalerweise hetzen wir den ganzen Tag herum: Morgens zur Arbeit oder zur Uni, nach Feierabend zum Einkaufen und danach noch ins Gym. Im Urlaub lassen wir nicht nur die Seele baumeln, sondern legen uns auch ganz real in die Hängematte oder auf den Liegestuhl. Und da bleiben wir dann liegen. Den ganzen Tag.

Klar, viele Kalorien verbrennen wir beim kurzen Planschen im Meer nicht. Aber darum geht es ja auch nicht. Wenn du also nicht gerade Aktivurlaub machst oder dein Reiseziel mit dem Fahrrad erkunden willst, ist es total okay, einfach mal liegen zu bleiben und zu entspannen. Auch, wenn das deine Kalorienbilanz ein bisschen verändern wird.

3. Es schmeckt so gut!

Für mich persönlich gehört gutes Essen zu einem gelungenen Urlaub dazu. Bin ich in einem anderen Land, will ich dieses auch kulinarisch kennenlernen. Noch heute schwärme ich von den gebratenen Calamares auf Mallorca und dem Baba Ganoush in Ägypten. Essen kreiert auch Erinnerungen – und die gehören zum Urlaub genauso dazu, wie die Fotos mit dem Smartphone.

Noch dazu sorgt das Ambiente dafür, dass es besonders gut schmeckt. Der Fisch wird nie so gut schmecken, wie im Restaurant mit Blick auf das türkisblaue Meer. Deshalb: Genieße es!

Urlaub im Hotel
Das Frühstücksbuffet ist für viele verlockend. Foto: Getty Images/ Enes Evren

4. Das Buffet lockt

Wer schon einmal All-Inclusive-Urlaub gemacht hat, weiß, dass man von der Essensauswahl am Buffet regelrecht überfordert sein kann. Vor allem, wenn man sich nur schwer entscheiden kann und am liebsten alles probieren möchte. Ja, ich spreche aus Erfahrung. Noch dazu will ich keine Lebensmittel verschwenden (was bei Hotel-Buffets ja ohnehin schon zur Genüge passiert), sodass ich meinen Teller auch meistens leer esse.

Klar, dass man dadurch im Urlaub deutlich mehr Kalorien zu sich nimmt. Doch man muss sich auch nicht gleich den Teller vollhauen, um dann zu merken, dass es noch so viele andere Speisen gibt, die man gerne essen möchte. Deshalb habe ich für Buffets eine Strategie entwickelt, die ich gerne mit dir teile:

  1. Laufe zuerst das ganze Buffet ab, um zu sehen, was es gibt, was du unbedingt essen willst und woran du getrost vorbeilaufen kannst.
  2. Fülle deinen ersten Teller mit allem, was du unbedingt probieren willst – aber nimm dir jeweils nur eine Mini-Portion.
  3. Wenn dir etwas besonders gut geschmeckt hat und du noch Hunger hast, kannst du noch einmal losgehen und dir Nachschlag holen. Vielleicht hast du aber auch noch ein bisschen Platz für etwas, was nicht deine erste Wahl war.

5. Wir sind mehr auf Achse

Wenn du beispielsweise einen Städteurlaub machst, bist du wahrscheinlich extrem viel auf Achse. Täglich 15.000 Schritte auf der Uhr, sind keine Seltenheit. Damit du das auch konditionell schaffst, brauchst du jede Menge Energie. Und woher kommt die? Aus dem Essen. Damit du lange durchhältst solltest du also besonders morgens und mittags ausreichend essen.

Fazit: Im Urlaub mehr Kalorien? Total egal!

Auch wenn du im Urlaub mal über den eigenen Hunger hinaus isst: Das ist überhaupt nicht schlimm, sondern total menschlich. In der Regel reguliert der Körper sein Gewicht, sodass es sich nach einigen Tagen oder Wochen wieder bei deinem Ausgangsgewicht einpendeln wird. Was bleibt, sind hoffentlich die Erinnerungen an einen tollen Urlaub mit gutem Essen und viel Erholung.