Machst du viel Sport? Dann scheidest du auch eine Menge Flüssigkeit und Mineralien aus. Um dem Körper diese Stoffe zurückzugeben und den Wasserhaushalt wieder aufzufüllen, greifen viele Sportler zu isotonischen- oder Elektrolytgetränken.

Doch was genau sind Elektrolytgetränke und ab wann sind sie wirklich hilfreich? Das erfährst du hier.

Elektrolytgetränke: Sind sie besser als isotonische Getränke?

Es handelt sich um ein Getränk, bei dem die enthaltenen gelösten Stoffe eine ähnliche Konzentration wie im Blut aufweisen. Bei den Stoffen geht es um Mineralstoffe und Zucker. Daher können isotonische Getränke besonders gut vom Körper aufgenommen werden.a

Elektrolytgetränke enthalten mehr Mineralien

Grundsätzlich sind Elektrolyte Mineralsalze. Der Unterschied zu isotonischen Getränken besteht darin, dass Elektrolytgetränke mehr Mineralien enthalten. 

Getränk Sport Felsen
Elektrolytgetränke enthalten ähnliche Inhaltsstoffe wie isotonische Getränke.

Wasser, Salze und Zucker sind in beiden Getränken wiederzufinden. Daher können sie nach sportlichen Leistungen, bei denen ein hoher Flüssigkeitsverlust stattgefunden hat, sehr hilfreich sein.  

Auf den Salzgehalt in deinem Körper solltest du jedoch unbedingt achten, denn zu viel Salz kann dir schaden.

Isotonische Getränke sind nicht unbedingt gesund

Viele greifen gerne nach den isotonischen Getränken mit Geschmack. Dabei enthalten diese oftmals Konservierungsstoffe, viel Zucker und künstlich zugesetzte Vitamine. Gesund geht also anders!

Wie Symptome eines Vitaminmangels sich in deinem Aussehen niederschlagen, kannst du hier nachlesen.

Zutaten für Elektrolytgetränk
Mit den richtigen Zutaten kannst du dir einen gesunden Elektrolytdrink selber machen.

Elektrolytgetränke einfach selber machen 

Da die Wasser und Nährstoffaufnahme nach dem Sport besonders wichtig ist, kannst du dir dein Elektrolytgetränk selber machen. 

So bist du auf der sicheren Seite und versorgst deinen Körper mit allen Nährstoffen, die er benötigt. Dafür gibt es eine Vielzahl an Rezepten, die sich nach Inhaltsstoffen und Geschmack etwas unterscheiden. 

Im Grunde genommen geht es aber darum, genug Salz in deinen Körper zu spülen. Da Basis einer jeden Elektrolytlösung ist also Wasser und Salz. Mit etwas Traubensaft, Orangen oder Zitronen kannst du das Ganze aufpimpen und noch ein paar Vitamine zuführen.

Dein Körper braucht nach dem Sport Mineralstoffe

Beim Sport verliert dein Körper Wasser und Nährstoffe. Ein Elektrolytgetränk kann dabei helfen, den Vorrat wieder aufzufüllen. Jedoch solltest du auf die Inhaltsstoffe achten und gegebenenfalls deinen Drink selber herstellen. Dann kannst du dir sicher sein, dass du deinem Körper all das gibst, was ihm der Sport entzogen hat!

Warum du dennoch Sport machen solltest und wie du Joggen lernen kannst, erfährst du hier.