Das türkische Milchgetränk Ayran ist schon seit einiger Zeit auch auf dem deutschen Markt angekommen. Wie gesund Ayran wirklich ist und was du alles mit dem Getränk anstellen kannst, erfährst du jetzt!

Ayran – Was steckt eigentlich drin?

Ayran stammt aus dem Kaukasus und dem anatolischen Raum. Vor allem in der Türkei ist das Getränk weit verbreitet. Aber was steckt eigentlich drin? Ayran ist ein Mischgetränk aus fetthaltigem Joghurt, Wasser und Salz. Im Verhältnis 2:1 wird der Joghurt mit dem Wasser schaumig geschlagen und anschließend mit Salz abgeschmeckt. Meistens wird Ayran pur verkauft und getrunken, es gibt ihn aber auch mit Minze oder Basilikum.

Fun Fact: In der Türkei, hat Ayran so einen hohen Stellenwert, dass eine Werbeagentur für einen angeblich Ayran-herabwürdigenden Werbespot, über 70.000 € Strafe zahlen musste. Außerdem wurde Ayran 2013 zum Nationalgetränk ernannt.

Das macht Ayran so gesund

Normalerweise würde man Milchprodukte nicht zu den gesündesten Lebensmitteln zählen. Ayran hingegen, hat einen wirklich guten Ruf wenn es zum Beispiel darum geht, Bauchfett zu verlieren.

Die Milchsäurebakterien tragen zu einer gesunden Darmflora bei und unterstützen die Verdauung. Außerdem ist Ayran reich an Calcium und Kalium. Calcium ist ein echter Alleskönner. Nicht nur den Knochen tut der Mineralstoff gut, sondern auch gegen Bauchfett soll er effektiv wirken.

Forscher:innen haben nämlich herausgefunden, dass Menschen, die eine Calcium-reiche Diät durchführen, schneller abnehmen, als solche mit einer Calcium-armen. Kalium hingegen wirkt sich positiv auf die Funktion von Herz, Nerven und Muskeln aus.

Viele schwören übrigens darauf, Ayran vor oder nach dem Sport zu trinken. Denn Ayran hat viele Proteine und versorgt somit optimale deine Muskeln. Was bei der Ernährung nach dem Sport außerdem wichtig ist, liest du hier.

ayran gesund minze
Ayran mit Minze schmeckt auch Leuten, die sonst nichts mit dem Getränk anfange können. Credit: undefined/ getty images via Canva

Gesundes Ayran-Rezept mit Kick

Wenn dir Ayran pur nicht so gut schmeckt, musst du unbedingt das folgende Rezept ausprobieren. Das brauchst du:

  • eine Flasche Ayran
  • Minze
  • Zitronensaft
  • Kreuzkümmel
  • Cayennepfeffer

Die Zubereitung ist ganz einfach, auch wenn du vorsichtig sein musst, was die Gewürze angeht. Gib einfach deine Flasche Ayran, etwa zehn Blätter Minze, einen Spritzer Zitronensaft und jeweils eine Messerspitze Kreuzkümmel und Cayennepfeffer in einen Standmixer.

Anschließend alles gut durchmixen, bis die Minzblätter kaum noch zu erkennen sind. Dann in ein Glas füllen, mit Minzblättern dekorieren und genießen! Ein gesunder Snack mit einem fernöstlichen Touch.

Wenn du ähnliche Artikel lesen möchtest, wirst du hier fündig!

Ist Buttermilch gesund? Diese 4 Vorteile werden dich überzeugen — wmn

Alkohol Detox: Diese Smoothies helfen dir nach einer langen Nacht — wmn

Fetter Bauch: Wirklich ein so großes Problem? — wmn