Laut einer Umfrage von Statista greifen 60 Prozent der Deutschen morgens und abends zur Zahnbürste. 15 Prozent putzen sich sogar dreimal am Tag die Zähne. Zu welcher Gruppe zählst du? Oder ist für dich sogar Zähne putzen nach dem Essen Pflicht? Was vorbildlich zu sein scheint, ist in Wirklichkeit echt schädlich! Wir erklären, warum.

Warum Zähne putzen nach dem Essen eine ungesunde Angewohnheit ist

Schon als Kind bekommt man eingebläut: Zähne putzen nach dem Essen nicht vergessen! Schließlich sollen Karies und Baktus keine Chance haben. Doch wie eine Expertin erklärt, ist das totaler Unsinn. Wer direkt nach einer Mahlzeit die Zahnbürste schwingt, riskiert ernsthafte Schäden.

Auf TikTok fragt die Zahnärztin Anna Peterson: „Wusstest du, dass du deine Zähne nicht nach dem Frühstück putzen solltest, sondern immer vorher?“ Und die meisten ihrer Follower:innen scheinen ganz schön überrascht zu sein!

Weiterlesen: Du hast gelbe Zähne? Dann lies hier, welche Lebensmittel du in Zukunft weglassen solltest, um wieder weiße Beißerchen zu bekommen!

Warum du nach dem Essen lieber etwas warten solltest

Direkt nach dem Essen die Zähne zu putzen, kann deinen Zähnen auf Dauer schaden. Der Grund dafür: Nach einer Mahlzeit steigt der Säuregehalt im Mund. Vor allem säurehaltige Lebensmittel, z. B. Kiwi und Ananas, aber auch Getränke wie Cola und Fruchtsaft, greifen den Zahnschmelz an und weichen ihn etwas auf. „Wenn du nach dem Frühstück die Zähne putzt, bürstest du also die Säure in den Zahn“, erklärt Zahnärztin Anna Peterson. „Und das trägt den Zahnschmelz ab.“

Wenn du dir jedes Mal nach dem Essen die Zähne putzt, bürstest du deinen Zahnschmelz Stück für Stück runter. Das kann dazu führen, dass Keime und Bakterien ungehindert ins Innere des Zahns gelangen und dort fiese Schmerzen verursachen.

Stattdessen empfiehlt die Expertin, besser vor dem Essen zur Zahnbürste zu greifen. Denn: „Das Zähneputzen vor dem Frühstück schützt deine Zähne vor dem, was du essen wirst“, so die Zahnärztin.

„Ich hab‘ es mein ganzes Leben lang falsch gemacht“

Die Reaktionen der User:innen auf TikTok zeigen, dass wohl die wenigsten von der Gefahr nach dem Essen die Zähne zu putzen wussten. „Man lernt jeden Tag etwas Neues“, schrieb beispielsweise ein User. „Ich hab es mein ganzes Leben lang falsch gemacht“, sagt ein anderer ungläubig.

Doch es gibt auch Follower:innen, die bereits wussten, dass die Zähne nicht direkt nach dem Essen geputzt werden sollen. „Ich habe den Leuten das immer davon erzählt, aber es schien, als wäre ich der einzige“, so eine weitere Userin.

Lächelnde Frau mit tollen Zähnen
Für ein zufriedenes Lächeln und strahlende Zähne solltest du vor dem Essen die Zahnbürste benutzen. Foto: Pexels / Foto: Pexels /

Nach dem Essen erstmal warten, bevor man zur Zahnbürste greift

Doch was, wenn du lieber nach statt vor dem Essen Zähne putzen möchtest? Dann so Dr. Thea Lingohr, Zahnärztin und Oralchirurgin gegenüber Focus Online, solltest du Geduld haben. „Daher sollte nach dem Essen […] mindestens 30 bis 60 Minuten gewartet werden. In dieser Zeit sorgt der Speichel durch die in ihm enthaltenen Enzyme für die Remineralisierung“, so die Expertin.

Weiterlesen: Auch Mundwasser wurde schon millionenfach falsch angewendet. Lies hier, wie es richtig geht.

Das könnte dich auch interessieren: