Veröffentlicht inBody & Fitness

Das passiert in deinem Körper, wenn du bei einer Erkältung Sport machst

Regelmäßiges Training gehört für viele zu ihrem Alltag – auch, wenn sie krank sind. Warum Sport bei Erkältung nicht empfehlenswert ist.

Frau Joggen Winter
Wer krank Sport treibt, riskiert eine Herzmuskelentzündung. Foto: Getty Images/ Hirurg

Eine Erkältung wirft uns für gewöhnlich nicht so schnell außer der Bahn. Die meisten gehen trotz Husten und Schnupfen zur Arbeit, treffen sich mit Freund:innen oder besuchen das Fitnessstudio. Doch wer Sport bei Erkältung macht, riskiert, noch schlimmer krank zu werden. Wir erklären dir, was genau im Körper passiert, wenn man krank ist und sich zu sehr verausgabt.

Sport bei Erkältung: Das passiert in deinem Körper

Draußen ist es nass und kalt, wir drücken uns in überfüllten Bussen und Bahnen – und schon ist es passiert: Wir haben uns mit Erkältungsviren angesteckt. Jetzt fängt dein Immunsystem an, auf Hochtouren zu arbeiten. Es ist so mit der Abwehr der Viren beschäftigt, dass es kaum mehr Kapazitäten hat, sich um andere Erreger zu kümmern. Dein Körper ist also geschwächt.

Auch wenn Sport gesund ist und dein Immunsystem positiv beeinflussen kann: Wenn du Sport bei einer Erkältung machst, kann das den Körper zusätzlich stressen. Das wirkt sich wiederum negativ auf das Immunsystem aus und die Krankheitserreger können sich weiter im Körper ausbreiten. Im schlimmsten Fall gelangen sie bis zum Herz und lösen dort eine Herzmuskelentzündung aus.

Was ist eine Herzmuskelentzündung?

Bei einer Herzmuskelentzündung dringen die Erreger in die Zellen ein, vermehren sich dort und schädigen das Herzmuskelgewebe. Das Tückische: Oft verläuft eine Erkrankung ohne Symptome und wird deshalb erst dann diagnostiziert, wenn sie bereits fortgeschritten ist.

Wenn folgende Symptome bei dir auftreten, auch dann, wenn du die Erkältung bereits überstanden hast, solltest du unbedingt zu einem / einer Ärzt:in gehen:

  • Brust- und Herzschmerzen
  • Herzrasen
  • Herzstolpern
  • Atemnot
  • Müdigkeit
  • Schwächegefühl

Fazit: Sport bei Erkältung – ja oder nein?

Sport bei einer Erkältung ist nicht empfehlenswert. Bei Symptomen wie Fieber, Halsschmerzen und Husten solltest du lieber eine Trainingspause einlegen. Anders sieht es aus, wenn du nur einen leichten Schnupfen hast. Dann tut moderate Bewegung an der frischen Luft, z. B. ein Spaziergang, gut. Was du tun musst, um einer Grippe vorzubeugen, erfährst du hier.