Veröffentlicht inBody & Fitness

Roter Kopf beim Sport? Dagegen könntest du allergisch sein

Hast du auch immer einen roten Kopf beim Sport? Dann solltest du wissen, dass dahinter auch eine allergische Reaktion stecken kann.

schwitzen Sport roter Kopf
Bekommst du einen roten Kopf beim Sport? Das kann auch auf eine Allergie hindeuten. Foto: Getty Images/ Cavan Images

Wenn ich den Kursraum im Fitnessstudio verlasse, hat mein Kopf meistens die Farbe einer reifen Tomate. Beim Training steigt mir einfach die Röte ins Gesicht – ich kann nichts dagegen tun. Das Schlimmste: Meistens bleibt sie auch noch Stunden danach bestehen. Bisher dachte ich, das sei einfach Veranlagung. Doch ein roter Kopf beim Sport kann auch Anzeichen für eine Allergie sein.

Roter Kopf beim Sport: Meistens völlig normal

Ein roter Kopf beim Sport ist in den meisten Fällen völlig normal. Durch die Anstrengung werden die Blutgefäße aktiviert und die Durchblutung verstärkt. Grund dafür ist die durch das Training erzeugte Wärme. Um die normale Körpertemperatur beizubehalten, fangen wir an zu schwitzen. Denn Schweiß kühlt unseren Körper. Das Ergebnis: Ein roter, verschwitzter Kopf.

Wie viel man schwitzt und wie rot der Kopf ist, sagt nichts über den Trainingszustand aus. Manche haben eben einen besser durchbluteten Kopf als andere.

Weiterlesen: Daran liegt es, dass manche beim Sport besonders viel schwitzen

Roter Kopf beim Sport: Das kann dahinter stecken

Doch ein roter Kopf beim Sport kann auch krankhafte Ursachen haben. Mögliche Auslöser sind:

  • Hautkrankheiten wie Rosacea oder Couperose
  • Bluthochdruck
  • Herzprobleme

Außerdem kann eine allergische Reaktion der Grund für das plötzliche Erröten sein.

Durch Sport bedingte Nesselsucht

Wenn du nach dem Sport ein rotes, juckendes Gesicht mit Quaddeln bekommst, könntest du unter Nesselsucht leiden. Jede:r Fünfte:r zwischen 20 und 25 leidet an cholinerger Urtikaria. Das ist der Fachbegriff für Nesselsucht, die durch Sport oder Anstrengung ausgelöst wird. Manchmal spricht man auch von Anstrengungsurtikaria.

Diese tritt erst dann auf, wenn ein bestimmter Schwellenwert an Anstrengung erreicht wird. Durch welche Sportart das passiert, spielt keine Rolle. Die Symptome treten 2 bis 20 Minuten nach dem Sport auf und verschwinden nach kurzer Zeit wieder.

Nice to know: Wird die Nesselsucht durch eine erhöhte Körpertemperatur zum Beispiel nach der Sauna oder durch Sommerhitze ausgelöst, spricht man von cholinergischer Urtikaria.

Was kann man tun?

Leider ist Nesselsucht eine chronische Erkrankung. Allerdings kann eine Antihistamin-Tablette vor dem Sport helfen, die Symptome zu lindern. Auch kaltes Wasser, kühlende Gels sowie Umschläge mit Kamille- und Pfefferminzextrakt können die Erscheinungen der Nesselsucht bekämpfen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Manchmal wird Nesselsucht durch Kälte ausgelöst.

Vorsicht: Manchmal werden die Symptome durch den Kältereiz noch verstärkt. Achte also genau auf die Reaktion deiner Haut!

Fazit: Was man gegen einen roten Kopf beim Sport tun kann

Wenn du vermutest, dein roter Kopf könnte krankhafte Ursachen haben, solltest du dich medizinisch untersuchen lassen. Wenn du keinen Juckreiz verspürst und sich auch keine Quaddeln bilden, leidest du vermutlich nicht unter Nesselsucht, sondern hast einfach einen gut durchbluteten Kopf. Das ist vielleicht nicht besonders schön, aber ein Zeichen für Gesundheit.