Die Osterzeit ist die perfekte Zeit um einen entspannten Spaziergang zu machen! Wie du deinen Osterspaziergang etwas spannender gestalten kannst, erfährst du hier.

Spice it up: Osterspaziergang mit Twist  

Die Sonne kommt raus, es werden wird wärmer und die Feiertage rücken immer näher. Die perfekte Gelegenheit, um die Wanderschuhe auszupacken und loszustiefeln. Denn ein Spaziergang ist neben dem Entspannungseffekt auch noch sehr förderlich für die Gesundheit.

Frauen beim Picknick
Ein picknick passt perfekt zu Ostern. Foto: Pexels / Polina Tankilevitch

1. Zum Osterfeuer spazieren 

Für viele Menschen ist das Osterfeuer eines der Osteraktivitäten schlechthin. Je nachdem, wo es bei dir stattfindet, kannst du einen kleinen Spaziergang dorthin vornehmen. So schnappst du vorher nochmal richtig Luft. 

2. Picknick mit Pancakes 

Die Feiertage sind die beste Möglichkeit, um ein ausgedehntes Frühstück oder einen Brunch zu veranstalten. Wenn es unter der Woche immer ganz schnell gehen muss, kannst du dir an Ostern mehr Zeit lassen, um dein Frühstück so richtig zu zelebrieren. Und warum eigentlich nicht draußen? So kannst du im Vorhinein ein kleines Picknick vorbereiten und ein paar Snacks zubereiten, die du so sonst wahrscheinlich aus Zeitdruck nicht machen würdest. Wie wäre es also mit ein paar Blaubeerpancakes

3. Der Klassiker: Eier suchen  

Der absolute Osterklassiker ist das Eiersuchen und das ist nicht nur für Kinder etwas. Wieso machst du daraus nicht eine kleine Schnitzeljagd für deine Liebsten und versteckst ein paar Kleinigkeiten auf eurer Spaziergangsroute! 

4. Light, Camera, Action! Die Foto-Tour  

Momente mit unseren Liebsten halten wir alle gern fest. Wieso packst du also nicht deine Kamera ein und dokumentierst deinen Osterspaziergang fotografisch. 

5. Immer dabei: Der Coffee To Go 

Wenn dein Lieblingskaffeeladen an Ostern geöffnet hat, kannst du einen Kaffee mit auf deinen Spaziergang nehmen. Falls nicht, probier doch einfach mal deine ganz eigene Kaffeekreation zu Hause aus und füll den Kaffee in einen To-Go-Becher

6. Den Sonnenaufgang bestaunen 

Bist du ein früher Vogel? Wenn ja kannst du schon ganz früh los und den Sonnenaufgang in aller Ruhe genießen. Wenn du eine Sportskanone bist, kannst du natürlich auch direkt die Laufschuhe auspacken und deinen Spaziergang in einen kleinen Osterrun umwandeln. 

Freunde tanzen auf Feld
Die meisten wählen die Natur für einen Osterspaziergang. Foto: Pexels / cottonbro

7. Ein neues Viertel erkunden

Wenn du in einer Großstadt wohnst, gibt es doch bestimmt dieses eine Viertel, welches du schon immer erkunden wolltest, wozu du aber noch keine Zeit hattest. Jetzt ist die Zeit gekommen! Nimm dir ein paar Minuten, um eine kleine Route zu planen und vielleicht gibt es ja das ein oder andere historische Gebäude, welches du von außen bestaunen kannst. Außerdem ist die Kirschblütenzeit noch nicht ganz vorbei, also ist jetzt genau die richtige Zeit alle Kirschbäume der Stadt zu suchen! 

Osterspaziergang: Es muss nichts Besonderes sein 

Das wichtigste Motto an Ostern ist: Slow down. Mach das wonach dir am meisten ist und genieße die Zeit mit deinen Liebsten, das geht bei einem Spaziergang am besten! 
Und falls dir noch Last-Minute-Ostergeschenke fehlen, schau hier vorbei

Weiterlesen:
Feiertagszuschlag an Ostern: Finde heraus, wie viel du fordern solltest
Ostersüßigkeiten – Das sind beliebte Süßigkeiten an Ostern
7 Last-Minute Ostergeschenke, die du selber machen kannst
Was bedeutet Ostern & warum feiern wir es?