Veröffentlicht inBody & Fitness

Jogging Outfit: Diese 10 Dinge brauchst du wirklich zum Laufen

Du willst regelmäßig joggen gehen? Dann ist ein Jogging Outfit essenziell! Woraus es besteht und was alles dazugehört, liest du hier.

Frau Joggen
u00a9 WavebreakmediaMicro - stock.adob

Kleiner Busen: Darf ich auf den Sport-BH verzichten?

Viele Frauen verzichten beim Workout auf den Sport-BH. Dabei ist das Kleidungsstück besonders wichtig. Aber braucht man den stützenden Support auch bei einem kleinen Körbchen?

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen kehren auch die meisten Läufer:innen, die den Winter entweder im Fitness-Studio oder auf dem heimischen Laufband verbracht haben, zurück ins Freie. Doch das wechselhafte Wetter kann eine Herausforderung darstellen: Obwohl die Sonne bereits wärmt, kann es im Schatten noch sehr kalt sein. Außerdem sind Regen und Wind im Frühjahr keine Seltenheit. Daher ist es besonders wichtig, in ein gutes Jogging Outfit zu investieren, das dich warm und trocken hält. Wir haben hier für dich 10 wichtige Dinge zusammengestellt, die zu einem perfekten Jogging Outfit gehören.

Jogging Outfit: Stoff und Passform sind entscheidend

Ein Jogging Outfit muss nicht nur gut aussehen, sondern vor allem funktional sein. Wichtig ist ein atmungsaktiver Stoff, der den Schweiß schnell aufsaugt und nach außen transportiert. So fühlst du dich trotz Schweiß wohl und sicher und hast ein angenehmes Tragegefühl auf der Haut.

Als geeignetes Material für Sportbekleidung gilt deshalb Polyester, denn es trocknet schnell und ist angenehm und leicht auf der Haut. Zwar wirkt es wind- und wasserabweisend, lässt aber auch die Entstehung kleiner isolierender Luftpolster zu, die den Verlust von Körperwärme verhindern. Deshalb ist Polyester sowohl für Training im Sommer, als auch im Winter geeignet.

Darüber hinaus sollten die Kleidungsstücke eng anliegen, ohne jedoch die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Zu enge Kleidung kann die Durchblutung behindern und zu unangenehmen Scheuerstellen führen, während eine zu lose Kleidung das Risiko von Verletzungen erhöhen kann, indem sie sich in bewegungsintensiven Situationen verfängt.

So machst du Schnäppchen bei Sportklamotten

Zunächst einmal solltest du in deinem Kleiderschrank nachsehen, ob und welche Sportklamotten noch vorhanden sind. Was sieht noch gut aus? Welche Stücke haben ihre besten Tage schon hinter sich? Sei ehrlich zu dir selbst: Wenn die kurze Jogging-Shorts vom letzten Jahr zwar noch fast unbenutzt ist, dir aber einfach zu klein ist, wirst du sie auch in diesem Jahr nicht tragen. Verkaufe sie und nutze den Gewinn, um dir ein passenderes Kleidungsstück anzuschaffen.

Hochwertige Sportklamotten sind häufig teuer. Wenn du dein Jogging Outfit günstig zusammenstellen möchtest, solltest du nach Rabattaktionen oder Ausverkäufen Ausschau halten. Online-Shops bieten oft attraktive Angebote, aber auch in Sportgeschäften oder Outlets kannst du Schnäppchen machen. Investiere in qualitativ hochwertige Basics, die du für das Laufen brauchst, wie beispielsweise eine atmungsaktive Sportleggings oder ein feuchtigkeitsregulierendes Shirt.

Ein weiterer Tipp ist es, Second-Hand-Läden oder Online-Marktplätze zu durchstöbern. Hier gibt es oft günstige und teilweise unbenutzte Sportbekleidung, die noch lange tragbar ist. Das ist nicht nur billiger, sondern auch nachhaltiger.

Darum ist ein gutes Jogging Outfit so wichtig

Während des Trainings kann es schnell passieren, dass man ins Schwitzen kommt und nicht mehr ganz so frisch aussieht. In solchen Momenten kann es ein echter Boost für das Selbstbewusstsein sein, ein schickes Outfit zu tragen und sich rundum wohlzufühlen. Schließlich geht es beim Sport nicht nur um körperliche Fitness, sondern auch um mentale Stärke und Wohlbefinden. Letztendlich ist es wichtig, dass die Sportbekleidung bequem ist, eine gute Performance bietet und den individuellen Stil und Geschmack widerspiegelt.

Für das perfekte Jogging Outfit gibt es außerdem unzählige Accessoires: von farblich passenden Schweißbändern, über spezielle Taschen, in denen Gegenstände wie Schlüssel und Smartphone Platz finden. Doch braucht man das überhaupt? Oder kann man ein Jogging Outfit auch günstiger zusammenstellen?

Weiterlesen: Fitness-Trend: Diese Sportkleidung trägt heute niemand mehr

Diese 10 Dinge brauchst du für dein Jogging Outfit

Die Wahrheit ist: Für ein optimales Jogging Outfit musst du kein Vermögen ausgeben. Stattdessen kannst du ganz einfach das Prinzip der Capsule Wardrobe anwenden. Kaufe dafür so wenig Kleidungsstücke wie möglich, aber achte darauf, dass du sie gut miteinander kombinieren kannst.

Nutze dabei den Zwiebellook: Je kälter es wird, desto mehr Schichten kannst du übereinander anziehen. Das sind die Basics, die du dafür brauchst:

1. Hochwertige Laufschuhe

Regelmäßigen Läufer:innen muss man nicht sagen, dass die Wahl der richtigen Schuhe beim Joggen das A und O ist. Dabei solltest du auch nicht sparen. Denn am Ende wirkt sich das Schuhwerk auch auf deine Fuß- und Gelenkgesundheit aus.

Deshalb solltest du die Laufschuhe unbedingt in einem Laden anprobieren und dich ausführlich beraten lassen, statt über das Internet einen Schnäppchen-Kauf zu machen.

Tipp: Nimm deine alten Laufschuhe mit in den Laden. Anhand der Abnutzung kann ein:e erfahrene:r Verkäufer:in viel über dein Laufverhalten erfahren und so den passenden Schuh für dich finden.

2. Reflektoren

Gerade abends wird es noch sehr früh dunkel. Damit du auch bei Dämmerung gut sichtbar bleibst, solltest du unbedingt Reflektoren tragen. Eine reflektierende Weste oder ein Armband sind nützliche Accessoires, die dir Sicherheit schenken und dafür sorgen, dass du beispielsweise von Autofahrer:innen gesehen wirst.

Wenn du dich in einer leuchtend gelben Weste unwohl fühlst, kannst du auch auf zusätzliche Reflektoren setzen. Diese werden an der Kleidung angebracht und sind etwas dezenter. Dennoch reflektieren sie Licht und machen andere Verkehrsteilnehmer:innen auf dich aufmerksam.

3. Enge Leggings

Zum Laufen trägst du am besten Leggings, auch Tights genannt. Warum die engen Sporthosen besser sind als weite Jogginghosen? Weil sie nicht scheuern und stattdessen angenehm am Bein anliegen.

Achte auch darauf, dass kleine Taschen, z. B. für den Haustürschlüssel, eingearbeitet sind. So benötigst du keine weitere Tasche, die du mitschleppen musst.

Frau joggen
Diese Kleidungsstücke brauchst du beim Joggen. Foto: Getty Images/ PrathanChorruangsak

4. Sport-Socken

Im Gegensatz zu herkömmlichen Socken bieten Sportsocken mehr Komfort und Schutz während des Trainings. Sie bestehen oft aus Materialien, die Feuchtigkeit von der Haut ableiten und somit verhindern, dass sich Schweiß auf den Füßen ansammelt. Dadurch wird das Risiko von Blasenbildung und Infektionen reduziert.

Darüber hinaus sind Sportsocken in der Regel gepolstert, um zusätzlichen Komfort und Schutz zu bieten. Ein weiterer Vorteil ist ihre Passform, die Reibung und Verletzungen reduziert und die Gelenke unterstützt.

5. Gut sitzender Sport-BH

Essenziell ist auch ein gut sitzender Sport-BH. Sonst kann es passieren, dass dir während des Laufens die Brüste wehtun. Auch der Nacken und der Rücken können in Mitleidenschaft gezogen werden. Schlimmer noch: Das empfindliche Brustgewebe kann reißen und Dehnungsstreifen können entstehen.

Achte darauf, dass der Cup die Brust komplett umschließt und nirgends Haut herausquillt. Die Träger sollten nicht einschneiden, aber auch nicht zu locker sitzen. Selbes gilt für das Unterbrustband. Am besten probierst du auch den Sport-BH an und lässt dich von einem / einer erfahrenen Verkäufer:in beraten.

6. Atmungsaktives T-Shirt

Atmungsaktivität lautet das Zauberwort bei der Wahl des richtigen Jogging Outfits. Schließlich kommt man beim Laufen ganz schön ins Schwitzen. Atmungsaktive Kleidung transportiert die Feuchtigkeit nach außen, statt schwer und nass am Körper zu kleben. Geeignete Materialien sind Polyester und Polyamid.

7. Wetterfeste Laufjacke

Laufjacken sollten vor allem wind- und wasserfest sein, damit du sie bei jeder Gelegenheit tragen kannst. Auch eine Kapuze ist sinnvoll, falls es mal einen Regenschauer gibt. Allzu dicke Materialien solltest du jedoch nicht wählen, sonst ist dir die Jacke unter Umständen beim Laufen zu warm. Besser ist es, zwischen T-Shirt und Laufjacke noch einen Longsleeve zu tragen. Getreu dem Zwiebelprinzip eben.

Dass die Laufjacke Taschen haben sollte, ist klar. Dadurch hast du zusätzlich Stauraum für Taschentücher, Smartphone und Schlüssel.

8. Sonnenschutz

Auch wenn es noch kühl ist, kann die Frühlingssonne schon ziemlich stark sein. Schütze deine Augen mit einer Sonnenbrille und trage unbedingt einen Sonnenschutz auf der Haut auf, um dich vor schädlichen UV-Strahlen zu schützen. Vergiss auch schwer erreichbare Stellen, wie die Ohren und den Nacken nicht. Auch eine Kopfbedeckung kann sinnvoll sein, z. B. eine Baseball Kappe.

9. Smartphone-Aufbewahrung

Du nutzt dein Smartphone beim Laufen, um Musik zu hören oder dir den Weg von Google Maps leiten zu lassen? Dann brauchst du eine Handytasche zum Joggen. Gängige Optionen sind ein Laufgürtel, eine Laufweste, ein Laufrucksack oder eine Handytasche, die du am Oberarm befestigen kannst.

10. Smartwatch

Mittlerweile kommt kaum ein Training mehr ohne Fitnesstracker aus. Natürlich brauchst du die smarte Uhr nicht unbedingt für dein Training. Doch sie kann sinnvoll sein, um deinen Leistungsfortschritt zu überprüfen. Gängige Sportuhren zeigen dir nämlich nicht nur deinen Kalorienverbrauch, die Anzahl deiner Schritte und die zurückgelegte Strecke an. Du kannst auch deinen Puls messen und beobachten, wie sich dein Training auf deinen Alltag auswirkt – etwa deinen Schlaf.

Diese Accessoires können ebenfalls sinnvoll sein

Wenn du mit dem Joggen anfängst, reichen die oben genannten Basics vollkommen aus. Bist du bereits ein:e erfahrene:r Läufer:in, kann es sinnvoll sein, dein Jogging Outfit mit einigen Accessoires zu ergänzen.

Dazu gehören:

  • Kopfhörer, z. B. von Soundcore by Anker 🛒, ca. 99 €
  • Stirnlicht, z. B. von Aaizplz 🛒, ca. 20 €
  • Laufgürtel mit Trinkflasche 🛒, z. B. von Laelr, ca. 21 €
  • Stirnband, z. B. von Nike 🛒, ca. 10 €

Fazit: Das perfekte Jogging Outfit ist nicht alles

Wie du siehst, brauchst du nicht viel, um dir ein geeignetes Jogging Outfit zusammenzustellen. Doch auch Sportkleidung ist nicht alles. Manchmal ist es einfach zu kalt, um draußen Sport zu machen. Bei welchen Temperaturen du nicht Joggen gehen solltest, erfährst du hier. Du fragst dich, ob du auch mit Slow-Jogging und Power Walking Gewicht verlieren kannst? Wir verraten es dir.

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.