Zitronen sind voller Vitamin C und anderen gesunden Sachen. Aber was soll man mit ihr neben dem Bett machen? Wir zeigen dir, warum du eine Zitrone nicht essen musst, um gesundheitlich von ihr zu profitieren.

Die Nacht ist dein bester Freund. Im Schlaf kannst du dir die Energie im Schlaf zurückholen, die der Tag dir geraubt hat. Andersherum wirkt sie ähnlich: Wenn die Nacht nicht erholsam ist, kann man schnell die Lust auf den Tag verlieren. Es gibt einen Trick, um deine Schlafqualität zu verbessern. Alles, was du dafür tun musst, ist eine Zitrone neben dein Bett zu legen. Du kannst dir nicht vorstellen, was das bringen soll? Wir erklären es dir!

Zitrone neben dem Bett: So wirkt sie sich auf dein Schlafverhalten aus

Jede:r hat sein eigenes Einschlafritual. Doch es gibt auch Tage, wo nichts so richtig funktionieren will und man trotzdem mit offenen Augen an die dunkle Zimmerdecke starrt. Forscher:innen haben nun eine Möglichkeit gefunden, die gegen Einschlafstörungen helfen soll. Und dafür brauchst du nur eine Zitrone und etwas Salz.

Schneide dafür einfach die Zitrone in Scheiben und lege sie auf einen Teller. Anschließend bestreust du die Scheiben mit etwas Salz – und fertig ist das kleine Wundermittel. Den Zitronenteller stellst du nun neben dein Bett, zum Beispiel auf deinen Nachttisch. Jetzt heißt es: hinlegen, entspannen und erholsam einschlafen.

Frau mit Zitronen
Zitronen neben dem Bett zu lagern, kann wahre Wunder wirken. Wir wissen, warum. Foto: IMAGO Images / Addictive Stock

Der Trick mit dem Duft

Doch was genau soll an dieser Methode deine Schlafqualität verbessern? Eine Studie aus dem Journal Bioorganic and Medicinal Chemistry liefert die Antwort. Die aufgeschnittene Zitrone neben deinem Bett sorgt dafür, dass sich der Duft dieser löst und eine beruhigende Wirkung entfaltet, ähnlich wie bei Lavendel. Diese Duftstoffe führen zu Entspannung und einem wohltuenden Schlaf.

Neben dieser Entspannung kann die Zitrusfrucht auch die Atemwege mit ihrem Geruch freimachen und das Immunsystem kräftigen – und all das im Schlaf. Verantwortlich für diese gesunden Effekte sind die starken ätherischen Öle der gelben Frucht. Diese wirken sich positiv auf das Nervensystem, die Schleimhäute und das gesamte Bronchialsystem aus.

Warum ist Zitronenduft so gesund?

Die ätherischen Öle können dir nicht nur gesundheitlich helfen, sondern auch mental. Durch das Riechen an der Zitrone wird das Glückshormon Serotonin ausgestoßen, welches deine Stimmung direkt steigert und gleichzeitig das Stress-Hormon Cortisol in deinem Körper herunterfährt. Eine Win-win-Situation für deinen ganzen Körper!

Noch mehr zum Thema Gesundheit findest du hier: