Inlinerfahren ist der Hype des Frühlings und eine der Lieblingssportarten der Deutschen. Überall in den Parks und auf den Straßen der Republik fahren selbst schon bei kühlem Wetter die Menschen mit den Skates durch die Gegend. Viele fahren ganz ohne Schoner fürs Inline-Skaten durch die Gegend, doch gerade, wenn du noch nicht besonders erfahren bist, solltest du dir unbedingt einen Schutz zulegen.

1. Wichtige Inliner-Schoner: Handschoner

Als erfahrene Inlinerin kann ich dir sagen: Die Handschoner sind das Allerwichtigste, wenn du dich gegen Stürze beim Skaten wappnen willst. Selbst erfahrene Skater:innen tragen diese Schoner. Und das hat einen guten Grund.

Warum sind die Handschoner so wichtig? Wieder liegt es daran, dass du beim Inlinern eher nach vorne als nach hinten fällst. Zuerst landest du da auf den Knien, danach versuchst du deinen Sturz mit den Handgelenken abzufangen. Wenn du dabei keine Schoner trägst, können sie sehr leicht splittern. Deine Handgelenke stecken nämlich voller sehr feiner Knochen. Es dauert sehr lang und es ist sehr schmerzhaft, diese wieder zusammenwachsen zu lassen.

2. Wichtige Inliner-Schoner: Knieschoner

Deine Knie sind deine Mobilität und die solltest du so lange bewahren wie nur möglich. Wenn du ohne Knieschoner Inliner fährst, gehst du das Risiko ein, deine Gesundheit für immer aufs Spiel zu setzen.

Woran liegt das? Die meisten Menschen fallen beim Inlinern nach vorne. Zuerst treffen da die Knie auf den Asphalt. Ohne die Schoner werden schürfen sie blutig auf. Aber dabei bleibt es nicht; es kann auch schlimmer kommen. Deine Kniescheibe kann herausspringen oder sogar brechen. Mit einem Inliner-Knieschoner wird die Kniescheibe geschützt.

Tattooed young man with roller skates sitting on ground having fun

3. Wichtige Inliner-Schoner: Helm

Der Helm gehört natürlich zu den wichtigsten Inliner-Schonern. Denn er schützt dein wichtigstes Gut und dein größtes Kapital: dein Gehirn. Du solltest immer auf einen Helm beim Inliner-Fahren setzen, selbst wenn du schon ein: geübte:r Fahrer:in bist. Unfälle werden oft nämlich auch schon anderen Verkehrsteilnehmer:innen verschuldet.

Warum ist der Helm so wichtig? Ein Unfall mit einem anderen Verkehrsteilnehmer:innen kann wirklich böse enden. Solltest du mit einem Auto aneinandergeraten und fallen, musst du deinen Kopf unbedingt schützen.

Unwichtige Inliner-Schoner: Po-Schoner

Viele Inliner-Neulinge haben Angst, dass sie beim Fahren auf das Steißbein fallen und es sich brechen. Deswegen setzen sie auf Steißschoner. Diese Angst ist zwar berechtigt, aber recht unwahrscheinlich. Beim Inlinern fällt man eher nach vorne als nach hinten. Das ist der Grund, warum man eher seine Knie und seine Hände schonen sollte.

Solltest du dich besonders unsicher auf Inlinern fühlen, steht es dir natürlich frei, dich mit Steißschonern auszustatten. Meiner Erfahrung nach können die aber dafür sorgen, dass du noch unsicherer bist. Die vielen Schoner an deinem Körper signalisieren dir, dass du ruhig hinfallen kannst ohne dir wehzutun. Setze also lieber auf die nötigsten Schoner. Du wirst sehen, dass du damit weniger Probleme bekommen wirst.

Noch mehr über das Inlinern?

Wir haben einige Gründe gesammelt, warum du noch heute mit dem Inlinern anfangen solltest.

Inlinerfahren ist auch noch ein grandioses Workout! Diese Muskelgruppen werden vor allem beim Inlinerfahren angespannt.