Veröffentlicht inBody & Fitness

Darum raten Fitness-Experten von einem Cheat Day ab

Wer ansonsten einen strengen Ernährungsplan verfolgt, gönnt sich einmal pro Woche einen Cheat Day. Aber ist das wirklich sinnvoll?

Frau Burger essen
Am Cheat Day ist alles erlaubt. Foto: Getty Images/Reese Ashlynn

Manche Leute verfolgen einen so strengen Essensplan, dass sie einmal pro Woche aus der gewohnten Routine ausbrechen müssen, um durchzuhalten. Cheat Day nennt sich das. Wer ansonsten akribisch Kalorien zählt und auf Nährstoffe achtet, darf am Cheat Day nach Lust und Laune schlemmen. Und das ohne schlechtes Gewissen: Denn angeblich regt der Cheat Day den Stoffwechsel an und beschleunigt sogar das Abnehmen. Ist das wirklich so? Und was sagen Expert:innen zu diesem Konzept?

Was genau ist eigentlich ein Cheat Day?

Der Begriff „to cheat“ bedeutet so viel wie „schummeln“. Ein Cheat Day ist demnach ein „Schummeltag“. Der gesunde Lebensstil, der ansonsten im Alltag aufrechterhalten wird, wird für einen Tag ‚vergessen‘ und man darf essen, was man will. Und meistens kommt da Kalorienhaltiges wie Fast Food und Süßigkeiten auf den Tisch. Auf Social Media posten viele Leute stolz ihre #cheatday-Schnappschüsse. Denn im Umkehrschluss bedeutet das: Seht her, ich habe mich die ganze Woche perfekt ernährt und darf mir jetzt gönnen!

In unserem Podcast reden Mona, Lisa und Njema über Essen, gesunde Ernährung und Co. Hör gerne rein!

Cheat Days: Das passiert durch diesen Tag in deinem Körper

Viele nehmen diesen Tag vollkommen ernst und gönnen sich eben am siebten Wochentag das, was ihnen ihre Ernährung sonst verwehrt. Doch wie beeinflusst der Cheat Day eigentlich unseren Körper und unser Gewicht?

Durch Diäten oder einen plötzlichen Ernährungswechsel essen wir weniger, als wir es sonst vielleicht getan haben. Da alle Prozesse in unserem Körper vom Stoffwechsel gesteuert werden und Nahrung diesen antreibt, läuft der Stoffwechsel bei viel Nahrung auf Hochtouren. Wenn unser Körper aber auf einmal weniger bekommt, als der Körper vielleicht braucht, schaltet dieser in den Überlebensmodus und fährt den Stoffwechsel herunter. Dadurch wird weniger verbrannt und so viel wie möglich gespeichert – in Form von Fett auf den Hüften.

Sind Cheat Days sinnvoll? Das sagen Expert:innen

Ein Cheat Day kann tatsächlich helfen, deinen Körper aus dem Überlebensmodus herauszuholen. Mit dem reichhaltigen und vielem Essen signalisierst du deinem Körper nämlich, dass er nicht in Not ist und keine Reserven sichern muss. Das Ergebnis: Der Stoffwechsel läuft weiter wie normal, verbrennt Fett und liefert dir nebenbei auch noch eine Menge Energie.

Der Cheat Day hat aber auch einen psychologischen Wert. Denn durch diesen einen Tag, an dem du essen kannst, was du willst, hast du eine Motivation, die anderen Tage supergesund zu essen. Die Vorfreude auf diesen Tag kann dir helfen, deinen Ernährungsplan durchzuziehen.

Expert:innen sind allerdings weniger überzeugt von diesem Konzept. Julia Meyer, Personal Trainerin im ELEMENTS Fitnessstudio München, erklärt in InStyle: „Das Problem mit dem Cheat Day ist, dass viele es völlig übertreiben. Der Insulinspiegel ist dann einen Tag lang komplett am Anschlag und es dauert eine ganze Weile, bis wir diese Energie wieder verbraucht haben.“ Ihre Strategie: „Ich würde immer versuchen, so wenig wie möglich ungesunde Mahlzeiten einzubauen. Vielleicht klappt es ja auch ohne und man stellt plötzlich fest: Okay, ich kann mich einfach auch komplett gesund ernähren!“

Weiterlesen: Du brauchst noch Motivation für die nächste Sporteinheit? Wir haben für dich acht Tipps, die dir helfen, am Ball zu bleiben.

Fazit: Cheat Day, aber nach Maß

Wenn du einen Cheat Day machen willst, solltest du ein paar Dinge beachten. Denn auch wenn Instagram dir etwas anderes suggeriert: Du solltest dich nicht kopflos vollstopfen. Das kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass du den Erfolg deiner restlichen sechs Wochentage wieder komplett zunichtemachst.

Wer seinem Körper gerne einen Boost geben und ein paar Pfunde verlieren möchte, der sollte darauf achten, dass weniger Kalorien aufgenommen als verbrannt werden. Deshalb solltest du an deinem Cheat Day eher auf Genuss anstatt Masse setzen. Alles in Maßen, aber eben genau das, worauf du Appetit hast. Wenn du satt bist, dann bist du satt. Und nur weil der Sonntag dein Cheat Day ist, wird es nicht der letzte Tag deines Lebens sein, an dem du einen leckeren Burger essen kannst! Der nächste Cheat Day kommt bestimmt.

Du möchtest deinen Sonntag nicht nur mit Essen verbringen und dir noch viel mehr Gutes tun? Dann solltest du diesen Tag zum Self Care Sunday machen. Wir verraten dir, was alles zu diesem Me-Tag dazugehören kann.