Veröffentlicht inFood

9 Traditionelle deutsche Gerichte, die man heute nicht mehr essen würde

Manche traditionelle deutsche Gerichte würden wir heute nicht mehr essen. Der Grund: seltsame Namen und außergewöhnliche Zutaten. Hier findest du 9 skurrile Mahlzeiten.

Oma zwiebeln schneiden
Bei Oma schmeckt's am besten - meistens. Foto: Getty Images/Juana Mari Moya

Wer an Essen bei Oma denkt, gerät schnell ins Schwärmen: Ob deftig oder süß – meist waren die geliebten Mahlzeiten aus unserer Kindheit vor allem kalorienreich und lecker! Doch es gab auch Gerichte, bei denen wir lieber schnell aus der Küche verschwunden sind. Dazu gehören diese 9 traditionellen deutschen Gerichte, die heute wohl keiner mehr essen würde.

Traditionelle deutsche Gerichte: Warum es nur noch selten Hausmannskost gibt

Ob komische Namen, aufwändige Zubereitung oder Zutaten, die heute als Abfall gelten: Es gibt viele Gründe, warum bestimmte traditionelle deutsche Gerichte von den Speisekarten verschwunden sind. Denn was früher als Delikatesse galt, landet heute nur noch selten auf dem heimischen Tisch oder auf dem Buffet von Gaststätten mit gut bürgerlicher deutscher Küche.

Die traditionell-deutsche Küche entwickelte sich vor allem im letzten Jahrhundert, das viele Jahre durch Kriege und Lebensmittelknappheit geprägt war. Aufgrund von Nahrungsmittelengpässen und Geldmangel hatte man oft nicht viel, womit man kochen konnte. Es wurde einfach das Beste aus allem gemacht und das war auch richtig so.

Frauen beim Oktoberfest
Traditionelle deutsche Gerichte kommen unter anderem auch beim Oktoberfest auf den Tisch. Foto: Emma Rahmani / baseimages via canva

Die folgenden 9 Gerichte haben Tradition. Würdest du sie heute noch essen?

1. Kutteln

Früher war es völlig normal, dass ein Tier, das geschlachtet wurde, weitestgehend verwertet wurde. Dazu gehörte auch, Innereien zu essen. Heute gelten diese oft als Abfall, was dem modernen Nachhaltigskeitsaspekt leider vollkommen widerspricht.

Bei Kutteln handelt es sich um den in Streifen geschnittenen und gekochten Pansen von Wiederkäuern wie Schafen, Rindern und Kälbern. Dieser wird vor allem in Süddeutschland und Sachsen gegessen, aber auch in Österreich, der Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien, der Türkei und in Südosteuropa werden Kutteln noch immer zubereitet.

2. Saure Nierchen

Saure Nieren sind ein traditionelles deutsches Gericht, bei dem die Nieren vom Schwein zunächst gründlich gewaschen, in Streifen geschnitten und in Wasser oder Milch eingelegt werden. Wenn der Harngeruch verschwunden ist, werden sie in Butter gebraten, gekocht und in Sauce eingelegt.

3. Himmel und Erde

Dieses deutsche Gericht erlangt im 18. Jahrhundert an Beliebtheit! In Rheinland, Hessen oder Niedersachen findest du das Gericht sogar manchmal noch auf der Speisekarte. So handelt es sich hierbei, um eine Kombination aus Kartoffelpüree, Apfelmus und Blutwurst. Eine sehr skurrile Mischung.

4. „Tote Oma“

Ja, allein der Name der Speise klingt schon nicht so lecker. Dabei handelt es sich hier um Blutwurst, die total zerkocht, meistens mit Kartoffeln und Sauerkraut serviert wird – und tatsächlich an ‚Tote Oma‘ erinnert. Wenn dieses Essen dann auch noch bei der Oma auf den Tisch kommt, ist das Geschreie manches Mal groß.

Blutwurst
Die Blutwurst und die „Tote Oma“ gehört definitiv zu den traditionellen deutschen Gerichten. Foto: RuslanaQuispe / getty images via canva

5. Saumagen: Das traditionelle deutsche Gericht

Noch so ein traditionelles deutsches Gericht, welches vom Namen her schon mehr als abschreckend ist. Bei dieser Speise wird der Magen der Sau mit einer Mischung aus Kartoffeln, Eiern, Bratwurstbrät und Gewürzen gefüllt und langsam gegart. Sieht absolut nicht appetitlich aus und der Gedanke, woher das Fleisch stammt, ist auch sehr gewöhnungsbedürftig.

6. Sülze

Schlabberiger als Sülze kann es nicht werden. Hierbei handelt es sich um kaltes Fleisch, welches in Gelee eingelegt ist. Wenn man weiß, dass es sich bei den Fleischbestandteilen teilweise auch um Schweineköpfe, Kalbsfüße oder Zunge und Herz dieser Tiere handelt, hält man lieber Abstand von diesem traditionellen deutschen Gericht.

Sülze
Eines der traditionellen deutschen Gerichte ist auch die weniger appetitlich aussehende Sülze. Foto: eksymaks / getty images via canva

7. Handkäs mit Musik

Dieses traditionell deutsche Gericht stammt aus Hessen und erfreut sich dort einer gewissen Beliebtheit – im Gegensatz zum anderen Teil Deutschlands. Das deftige Aroma des Sauermilchkäses ist sehr gewöhnungsbedürftig. Kombiniert wird dieses Aroma mit rohen Zwiebeln in einer Essig-Marinade. Fun Fact: Der Name dieses Gerichts verrät fast nichts über die Speise an sich. Dabei bezieht sich die „Musik“ auf die Geräusche, die die rohen Zwiebeln bei der anschließenden Verdauung machen.

8. Milbenkäse

In unserer Redaktion finden sich tatsächlich ein paar Milbenkäse-Fans, doch die Beschreibung von diesem ist allerdings mehr als unappetitlich. Der Käse wird drei Monate lang in einer Kiste gelagert, wo die Milben die Rinde anfressen und mit ihrem Speichel den Rohkäse fermentieren. Wem das noch nicht reicht: Dieses traditionelle deutsche Gericht wird mit samt lebender Zutat gegessen.

9. Labskaus

Das Originalrezept dieses Gerichts, das seine Ursprünge in Norddeutschland des 19. Jahrhunderts hat, ist nicht bekannt. Bis heute ist daher umstritten, ob gepökelter Fisch oder gepökeltes Rindfleisch in den Labskaus gehören. Die Machart ist allerdings gleich: Das Fleisch wird mit roter Bete und Kartoffeln zerkocht und als Brei serviert. Mit Spiegelei, Matjeshering und Gurken garniert, ist der Labskaus allerdings nur etwas für jemanden mit starkem Magen und echte Liebhaber der guten alten deutschen Küche.

Fazit: Auch traditionelle deutsche Gerichte werden heute noch gegessen

Wir haben dir hier nur extreme Ausnahmen vorgestellt, welche die traditionellen deutschen Gerichte sehr gewöhnungsbedürftig erscheinen lassen. Doch denkt man an Königsberger Klopse, das gute alte Schnitzel oder auch die Schwarzwälder Kirschtorte, wird einem klar: Wir Deutschen wissen schon, wie man Hausmannskost macht. Doch Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel.

Außerdem gibt es heutzutage einige Fleischalternativen, die für traditionelle deutsche Gerichte herhalten können. So lösen Ersatzprodukte und Tofu die fleischlastige deutsche Küche ab. Beispiele für Rezepte, findest du hier!