Ähnlich wie Bettwäsche und Handtücher sollte auch die Zahnbürste regelmäßig gewechselt werden. Jedoch haben viele Menschen dieses Prozedere nicht auf dem Schirm. Wie oft du deine Zahnbürste wechseln solltest und was passiert, wenn du es nicht tust, erfährst du jetzt.

Wie oft sollte man die Zahnbürste wechseln?

Expert:innen sind sich einig, dass man eine Zahnbürste – egal, ob händisch oder elektrisch – etwa alle drei Monate wechseln sollte. Etwa so lange halten nämlich die Borsten und die Putzleistung ist garantiert. Eine Studie hat sogar ergeben, dass Menschen, die nur alle sechs Monate ihre Zahnbürste wechseln, häufiger an Zahnfleischentzündungen leiden als welche, die sich an die empfohlene Haltbarkeit von Zahnbürsten halten.

Wenn du dir nicht merken kannst, wann es mal wieder an der Zeit wäre, deine Zahnbürste zu wechseln, kannst du dir entweder eine Erinnerung in deinem Handy stellen oder dir Indikatorenzahnbürsten kaufen. Die haben eingefärbte Borsten, die sich bei der Benutzung langsam entfärben. Wenn die Borsten weiß sind, solltest du die Zahnbürste wechseln.

Lächelnde Frau mit tollen Zähnen
Um gesunde Zähne zu behalten, solltest du alle drei Monate deine Zahnbürste wechseln. Foto: Pexels /

Was passiert bei zu langer Nutzung?

Wenn du eine Zahnbürste zu lange nutzt, kann das unangenehme Folgen haben. Denn durch die abgenutzten Borsten, können nicht mehr alle Essensreste aus den Zwischenräumen entfernt werden und somit können sich Keime ansiedeln. Außerdem sammeln sich Keime, Bakterien und Pilze in der Zahnbürste. Gerade nach Erkältungen, Grippe, einer Mundinfektion oder Halsentzündung solltest du deine Zahnbürste wechseln, um die Viren nicht gleich wieder aufzunehmen.

Wie pflegt man die Zahnbürste richtig?

Es gibt einige Tricks und Tipps, die dir dabei helfen, dass deine Zahnbürste möglichst lange überlebt und hygienisch bliebt. Ganz wichtig ist natürlich, dass du sie nach jedem Putzen gründlich ausspülst. Bei einer elektrischen Zahnbürste solltest du sie dabei sogar das Wasser laufen lassen, damit die Borsten richtig durchgespült werden. Zudem sollte eine Zahnbürste immer aufrecht und einzeln gelagert werden. So kann sie optimal trocknen und wird nicht durch andere Zahnbürsten oder Produkte verschmutzt.

Wenn du mit deiner Zahnbürste verreist, bietet es sich außerdem an, dass du einen separaten Behälter hast, um die Borsten zu schützen.

frau putzt zähne mit zero waste bambuszahnbürste
Egal ob elektrische oder Bambuszahnbürste: Die richtige Pflege kann das Leben deiner Zahnbürste verlängern. Foto: SolStock / Getty Images via Canva.com

Wie entsorgt man eine Zahnbürste richtig?

Zu guter Letzt musst du natürlich noch wissen, wie du deine Zahnbürste am besten und umweltfreundlichsten entsorgst. Anders als viele denken, wandert eine Zahnbürste aus Plastik nicht in die gelbe Tonne, wie Verpackungsmüll, sondern in den Restmüll. Dasselbe gilt auch für die Aufsätze von elektrischen Zahnbürsten. Wenn du deine gesamte elektrische Zahnbürste entsorgst, solltest du dies allerdings auf einem Recycling- oder Wertstoffhof machen.

Die nachhaltigste Variante ist die Bambuszahnbürste. Denn die ist fast vollständig biologisch abbaubar und kann im Biomüll entsorgt werden. Lediglich den Kopf solltest du abbrechen und in den Restmüll entsorgen, da die Borsten meistens aus Nylon bestehen.

Mehr zum Thema findest du hier!