Veröffentlicht inBeauty

Curvy Frauen sollten beim Styling auf den Oktopus-Bun setzen

Der Oktopus-Bun ist die Trend-Frisur für diesen Winter! Erfahre hier, wieso das so ist und warum er curvy Frauen so gut steht.

curvy frau bun zopf
Darum steht Curvy Frauen der Oktopus-Bus besonders gut. Foto: Gettyimages / Tara Moore

Locker, verspielt, cool und irgendwie süß: Das ist der Oktopus-Bun. Er ist eine Mischung aus einer schicken Hochsteckfrisur und einem echten Messy Bun. Jede Frau tut gut daran, diesen besonderen Zopf zu ihrem Repertoire hinzuzufügen. Warum gerade Curvy Frauen von diesem Bun profitieren, lernst du hier.

Das ist der Oktopus Bun

Der Octopus Bun erinnert auf den ersten Blick klar an einen klassischen Dutt. Das Haar wird an einer hohen Stelle des Hinterkopfes zusammengefasst. Dort wird es eingedreht und zu einem Dutt zusammengeknödelt. Je nach Belieben, kannst du ihn entweder strenger und enger eindrehen oder aber lockerer lassen und somit einen eher casual Stil zeigen.

Was den Oktopus Bun besonders macht und ihm auch seinem Namen gibt, sind die lockeren Strähnen am Ende, die nicht komplett eingedreht werden, sondern ähnlich wie den Tentakeln eines Oktopusses in alle Richtungen um den Knoten herausschauen. So bekommt die Trendfrisur einen legeren Touch und ist eine gute Alternative zu Klassikern wie dem Chignon oder dem Messy Bun. 

Frau mit zwei Dutts
Du kannst den Look auch mit zwei Dutts tragen. Foto: Getty Images / Tara Moore

Oktopus oder Messy Bun – was unterscheidet die beiden? 

Wer jetzt denkt, diesen Style unter dem Namen Messy Bun bereits gesehen zu haben, hat zwar nicht ganz Unrecht, doch die natürliche Dutt-Frisur unterscheidet sich in einigen Merkmalen vom Messy Bun. Zum einen ist das Hauptmerkmal des Octopus Buns, dass die Haarspitzen nicht bis zum Ende eingedreht werden, was bei einem Messy Bun sein kann, aber nicht muss.  

Für den Vorgänger sollten außerdem die Haare nie eng an der Kopfhaut anliegen, sondern so locker wie möglich nach hinten gefasst werden. Dabei sollten um das Gesicht herum Strähnen fallen oder aus dem Dutt herausgezupft werden, um den Undone-Look zu erzielen. Der Octopus Bun hingegen kann jedoch auch streng am Kopf und mit Scheitel getragen werden. 

Frau mit messy Dutt
Ein messy Bun steht curvy Frauen besonders gut. Foto: Getty Images / FreshSplash

Curvy Frauen profitieren von dieser Frisur

Laut dem Curvy Magazine, kann der richtige Haarschnitt bei jeder Körper- und vor allem Gesichtsform besonders viel bewirken. So wird dort davon berichtet, dass gerade Curvy-Frauen vor allem eines gut steht: Hochsteckfrisuren

Wieso ist der Oktopus-Bun perfekt für curvy Frauen? 

Hochsteckfrisuren verlängern laut dem Curvy Magazine das Gesicht optisch, was für viele curvy Frauen ein absolutes Plus ist! Generell sind Frisuren, die das Gesicht optisch verlängern, gerade bei Curvy Frauen ganz besonders beliebt und begehrt.

Das heißt: Hochgesteckte Haare sorgen für einen “Streck-Effekt”. Durch ihre hohe Position auf dem Kopf strecken ein hoher Pferdeschwanz oder ein Top Knot das Gesicht. Nooch ein Pluspunkt: Du wirkst du optisch ein Stück größer als du eigentlich bist. Dazu wirkt gerade der Oktopus-Bun bei curvy Frauen besonders gut. Die Vorteile: Er lässt dich auf natürliche Weise einfach ein Stück größer erscheinen, ohne zu streng zu wirken. So hast du den perfekten erffortless Look für den Winter kreiert. In Kombination mit einem kuscheligen Pullover ist der Kuschel-Look perfekt.