Du bist auf der Suche nach einem frischen und schnell gemachten Sommer-Makeup? Dann ist das Peach Makeup genau das Richtige für dich. Die zarten rosanen und orangenen Töne passen zu jedem Anlass und können damit sowohl dein Freizeit- als auch dein Businessoutfit ordentlich aufpeppen.

Wir zeigen dir, wie dir das Peach Makeup gelingt und was du dafür alles brauchst.

Habe keine scheu vor der Farbkombination

Die Farben Orange und Rosa zu kombinieren, kann zuallererst etwas abschreckend wirken. Doch keine Sorge, die Farben harmonieren perfekt miteinander. Du solltest jedoch darauf achten, dass du von beidem die richtige Menge verwendest und dich an die angegebene Reihenfolge hältst.

Außerdem solltest du dir zuerst die Produkte anschauen, die du für deinen Sommerlook brauchst. Hierbei wirst du sehr wahrscheinlich merken, dass du eine oder andere Produkt bereits hast.

Meist hast du bereits einige Produkte die du für das Peach Makeup benötigst.

Kleiner Hinweis: Die Beispiele der Produkte sind alle über Amazon erhältlich, sodass du sie dir zusammen bestellen und bequem nach Hause liefern lassen kannst. Alternativ kannst du sie aber auch in den ganz normalen Drogeriemärkten kaufen.

Du hast alles zusammen? Dann wird es dir jetzt gelingen, das Peach Make up in 6 Schritten aufzutragen.

Schritt 1: Den Primer auftragen

Als Erstes verwendest du einen Primer, um dein Gesicht auf das Peach Makeup vorzubereiten. Der Begriff Primer geht hierbei auf das englische Verb to prime zurück, was so viel wie grundieren bedeutet. Und genau das macht das Kosmetikprodukt auch, denn es sorgt für einen frischen und ebenmäßigen Teint.

Sodass du anschließend dein Makeup besser auftragen kannst. Hierfür benötigst du meist einen Fingerkuppen großen Klecks, den du in deinem Gesicht verteilst.

wmn-Tipp: Beim Auftragen des Primers solltest du unbedingt darauf achten, ihn gleichmäßig aufzutragen. Ansonsten kann auch dein Peach-Makeup am Ende ungleichmäßig aussehen.

Schritt 2: Die Foundation auftragen

Ist der Primer verteilt, dann benötigst du die Foundation. Uns gefällt in der wmn Redaktion die perfect match Foundation von L’Oréal Paris besonders gut, da es sich um ein feuchtigkeitsspendendes, flüssiges Make up mit Aloe Vera handelt, welches sich ganz easy auf der Haut verteilen lässt.

Um es aufzutragen, eignet sich ein angefeuchteter Beautyschwamm besonders gut, mit dem du die Foundation von innen nach außen verteilen kannst und sie in tupfenden Bewegungen in die Haut einarbeitest. Sitzt die Foundation? Dann geht es mit dem Concealer weiter.

Schritt 3: Highlights setzen

Mithilfe des Concealers kannst du ein kleines Highlight unter deinen Augen setzen. Außerdem lässt er kleine Augenringe, Naben oder Pickel ganz einfach verschwinden. Je nachdem, womit du besser zurechtkommst, kannst du dich für einen flüssigen oder einen cremigen Concealer entscheiden.

Der oben genannte Fit Me Concealer von Maybelline New York ist flüssig, da wir finden, dass er sich so leichter auftragen lässt. Für ein gleichmäßiges Ergebnis trägst du den Concealer ebenfalls mit dem angefeuchteten Beautyschwamm unter deinen Augen auf.

Kleiner Tipp: Lassen sich deine Hautunreinheiten nicht einfach abdecken, dann erfährst du hier, wie du Pickel richtig ausdrücken kannst und wie du es schaffst, eine wirksame Gesichtspflege Routine in deinen Alltag zu integrieren.

Schritt 4: Powder auftragen

Im vierten Schritt sorgt das Banana Powder für mehr frische in deinem Look. Das oben aufgelistete von W7 ist ein hochwertiges und loses Puder, das dazu dient, die Foundation, den Concealer oder ein anderes flüssigen Makeup zu fixieren. Es ist außerdem vegan und besonders lang anhaltend. Gerade wenn du im Sommer länger unterwegs bist, musst dir hier keine Sorgen machen, dass es seine Farbe verliert.

Je nach Hautton kannst du die Farben des Peach Makeups etwas variieren. Credit: xtadeush89x Panthermedia28324604

Um es zu verwenden, tupfst du es mit dem angefeuchteten Schwamm auf die Stellen, auf die du zuvor den Concealer aufgetragen hast. Falls dir bereits hier auffällt, dass dir der Ton nicht zusagt, schaue dir auch andere Banana Powder an – diese unterscheiden sich leicht in ihren hellen Tönen.

Anschließend verwendest du ein Powder in der Farbe Nude für das restliche Gesicht. Es lässt sich am einfachsten auftragen, wenn du ein wenig Powder in den Deckel gibst und es dann mit einem Pinsel in tupfenden Bewegungen in deinem Gesicht verteilst.

Schritt 5: Das Contouring

Beim Contouring imitierst du den Effekt von Licht und Schatten: Indem du dunkle Töne auf dein Gesicht aufträgst, lässt du die entsprechenden Partien optisch in den Hintergrund treten und sie wirken schmaler. Helle Töne, sogenannte Highlighter, heben hingegen bestimmte Bereiche deines Gesichtes hervor. Wenn du sie einsetzt, betonen sie gezielt deine Vorzüge.

Für die Kontur trägst du mit einem feinen Pinsel die Farbe auf, hierbei variieren die Geschmäcker, sodass du einen auswählen kannst, der am besten zu deinem Hautton passt. Mit dem feinen Pinsel zeichnest du anschließend die Schatten in deinem Gesicht nach, ein bisschen an den Wangenknochen, auf der Stirn sowie an deinem Kinn.

Schritt 6: Deine Augen betonen

Nachdem du deinem Gesicht die perfekte Farbe verliehen hast, trägst du den Lidschatten auf. Dieser ist besonders kennzeichnend für das Peach Makeup und enthält die bereits genannten rosanen und orangenen Farben.

Zuerst trägst du einen zarten Nudeton über das ganze Lid auf. Anschließend die orangenen Pfirsichtöne von innen nach außen. Beachte dabei: Wenn du einen dunkleren Hautton hast, dann kannst du ein bisschen tiefer in den Farbtopf greifen. Hast du einen helleren, verwende eher zarte Töne und setze am Ende in der Mitte einen kräftigen Akzent. So vermeidest du, dass dein Peach Makeup Look zu kräftig wirkt.

Insgesamt solltest du beachten, dass du den Lidschatten ganz nah an den Wimpernrand aufträgst und das ganze Auge damit umrandest. Dies gelingt besonders gut, wenn du mit einem dünneren Pinsel den Lidschatten am unteren Rand des Auges aufträgst. Wer keinen peachy Lidschatten zur Hand hat, kann zur Not ein bisschen Rouge verwenden. Danach: Augenbrauen wie gewohnt schminken und den Mascara nicht vergessen.

Als letztes wähle auch einen Lippenstift in Pfirsich. Dieser wird deinem Peach Makeup den letzten Feinschliff verleihen.

Außerdem: Du willst deiner Haut etwas gutes tun bevor du das Peach Makeup ausprobierst? Dann schaue dir dieses Video an.

Peach Makeup: Ein flexibles & frisches Sommer-Makeup

Das Peach Makeup ist einfach umzusetzen und passt zu jedem Hautton. Falls du also nicht regelmäßig Makeup verwendest, wird dieser Look dennoch gelingen. Je nach Geschmack kannst du hier etwas variieren und entweder stärkere oder mildere Töne auswählen. Daher finden wir aus der wmn Redaktion, dass das Peach Makeup zu den schönsten Sommer Makeups gehört.

Du willst noch mehr rund ums Thema Makeup & Beauty erfahren?

Die mit 🛒 gekennzeichneten Links und die Artikel-Widgets sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Redakteur:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.